Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

European Metals Holdings Limited, European

European Metals: Ressourcen-Upgrade auf 708 MT einschlie?lich 53,3 MT neuer nachgewiesener Ressource im Lithium-Projekt Cinovec

13.10.2021 - 08:40:05

European Metals: Ressourcen-Upgrade auf 708 MT einschlie?lich 53,3 MT neuer nachgewiesener Ressource im Lithium-Projekt Cinovec. European Metals Holdings Limited (EMH, Company) (ASX & AIM: EMH, Nasdaq ADS: EMHXY) freut sich, abschlie?ende Bohrergebnisse und eine aufgewertete Mineralressourcensch?tzung f?r Lithium- und Zinnressourcen im Lithium-Zinn-Projekt Cinovec in

Mineralressourcensch?tzung f?r Lithium- und Zinnressourcen im Lithium-Zinn-Projekt Cinovec in der Tschechischen Republik bekanntzugeben.

 

Das Unternehmen schloss vor kurzem eine Bohrkampagne in Cinovec South ab, die 22 Diamantbohrl?cher ?ber 6.622 Meter umfasste, mit dem Ziel, die Gewissheit der Ressource im bestehenden Ressourcenmodell zu erh?hen, die ersten geplanten Abbaugebiete zu bestimmen und einen Teil der Ressource von der Kategorie ?Angedeutet? auf die Kategorie ?Nachgewiesen? aufzuwerten, die mehr Zuversicht verleiht.

 

Highlights

 

-         Re-Klassifizierung von 53,3 Millionen Tonnen (MT) in die Kategorie ?Nachgewiesen?, mit Gehalten von 0,47 % Li2O und 0,08 % Sn.

 

-         28,5 MT vermuteter Ressource wurden in die Kategorie ?Angedeutet? aufgewertet

 

-         Die nachgewiesene und angedeutete Ressource wurde von 372,4 auf 413,4 MT erh?ht, mit 0,47 % Li2O und 0,05 % Sn.

 

-         Insgesamt wurden die nachgewiesenen, angedeuteten und vermuteten Ressourcen um 12,3 MT auf 708,2 MT erh?ht, mit 0,43 % Li2O und 0.05% Sn (0,1% Li (0,2153 % Li2O) Cut-Off).

-         Erweiterung der Ressource insgesamt auf 7,39 MT LCE (Lithiumkarbonat?quivalent)

 

-         Analysen zu 10 Diamantkernbohrl?chern im Bohrprogramm von Geomet s.r.o.:

  • Bohrloch CIS-16 ergab 101,7 m mit durchschnittlich 0,59 % Li2O, einschl. 11,35m mit
  • 0,85 % Li2O
  • Bohrloch CIS-32 ergab 61 m mit durchschnittlich 0,66 % Li2O und 0,17 % Sn, einschl.
  • 30,5 m mit 0,30 % Sn
  • Bohrloch CIS-33 ergab 113,3 m mit durchschnittlich 0,54 % Li2O, einschl. 14,7 m mit
  • 0,60 % Li2O
  • Bohrloch CIS-34 ergab 111,4 m mit durchschnittlich 0,54 % Li2O und 0,13 % Sn, einschl. 21,15 m mit 0,71 % Li2O und 0,57 % Sn

 

European Metals Executive Chairman Keith Coughlan erl?uterte: ?Das Hauptziel dieses Bohrprogramms war die Umwandlung eines Gro?teils der Ressource in die Kategorie ?Nachgewiesen?, um dem Finanzmodell gr??ere Gewissheit und den Finanziers mehr Sicherheit zu geben. Die Ergebnisse belegten eindeutig den Erfolg des Programms, und erwiesen die Robustheit und Konstanz der Cinovec-Ressource. Mit der bevorstehenden endg?ltigen Finanzierung und Diskussionen zum Projektstart bietet diese gr??ere Gewissheit mehr Finanzierungsm?glichkeiten f?r das Projekt.? Die Ergebnisse aus den letzten Bohrl?chern des Programms entsprachen den Erwartungen oder ?bertrafen diese sogar.

 

Wie bereits fr?her berichtet, f?hrte die erste Stufe der Erzbearbeitung aufgrund der paramagnetischen, nassen magnetischen Trennung durch Zinnwaldit zu einem erheblichen Anstieg des Gehalts an Lithiumoxid im Konzentrat auf ungef?hr 2,85 %. Das in Cinovec produzierte Zinnwaldit muss nur noch ger?stet werden, im Vergleich zur Kalzinierung und R?stung bei der Verarbeitung von Spodumen. Dies verbessert nicht nur die Wirtschaftlichkeit, es reduziert auch die Treibhausgasemissionen des Projekts im Vergleich zu Spodumen-Projekten erheblich?.

 

Mineralressourcen-Upgrade

 

Der unabh?ngige Experte Lynn Widenbar von Widenbar and Associates aktualisierte die Mineralressourcensch?tzung, die in ?bereinstimmung mit dem Australasian Code for the Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves (JORC Code (2012)) erstellt und gemeldet wurde. Herr Widenbar erstellte alle bisherigen Mineralressourcensch?tzungen zu Cinovec.

 

Die Ressource wurde zuletzt auf der Basis von im November 2017 vorhandenen Daten aktualisiert, unter Verwendung von Daten zu fast 800 historischen Bohrl?chern unter Tage und an der Oberfl?che, historischen Schlitzproben und Daten zu weiteren 32 neuen, von EMH ausgef?hrten Diamantbohrl?chern (siehe ASX-Meldung des Unternehmens vom 28. November 2017).

 

Weitere f?nf Bohrl?cher wurden nachfolgend im Jahr 2018 ausgef?hrt und analysiert (ASX-Meldungen vom 29. Januar 2019 und 28. Februar 2019) und wurden, zusammen mit dem k?rzlich abgeschlossenen Programm von 22 Diamantbohrl?chern in dieses neue Ressourcen-Update integriert (siehe ASX-Meldungen des Unternehmens vom 22. Februar 2021 und 6. Mai 2021 f?r zuvor gemeldete Ergebnisse und diese Meldung f?r weitere Einzelheiten zu den Bohrl?chern CIS-15 bis 17, CIS 27 und CIS-31 bis 36).

 

Die Ressourcenklassifizierung wurde ebenfalls auf der Basis der neuen Daten, Interpretationen und Methoden ?berarbeitet.

 

Das Projekt Cinovec bleibt aufgrund einer Reihe von Vorteilen ein potenzieller Produzent von Lithiumhydroxid aus Hartgestein mit niedrigen Betriebskosten:

 

-         Nebenprodukt-Credits aus der Gewinnung von Zinn, Wolfram, Kali und Natriumsulfat;

 

-         Das Erz eignet sich f?r eine einstufige Zerkleinerung und eine einstufige grobe SAG-Mahlung, wodurch die Kapital- und Betriebskosten sowie die Komplexit?t reduziert werden;

 

-         Die paramagnetischen Eigenschaften von Zinnwaldit erm?glichen eine kosteng?nstige nassmagnetische Aufbereitung, um ein Lithiumkonzentrat f?r die weitere Verarbeitung mit relativ hoher Ausbeute zu erzeugen;

 

-         R?stung bei relativ niedriger Temperatur und atmosph?rischem Druck unter Verwendung konventioneller Technologien, Recycling von Reagenzien und Verwendung von Restgips; und

 

-         Kosteng?nstiger Zugang zu umfangreicher bestehender Infrastruktur und Netzstrom.

 

Eine Zusammenfassung der aktualisierten Lithiumressourcensch?tzung ist in Tabelle 1 unten aufgef?hrt. Die Sch?tzung vom November 2017 ist zum Vergleich in Tabelle 2 dargestellt. Die erweiterte Bohrdichte im s?dlichen Gebiet erm?glichte die Re-Klassifizierung von 53,3 MT der Kategorie ?Angedeutet? in die Kategorie ?Nachgewiesen?. Au?erdem wurde insgesamt eine Erweiterung um 14,3 MT erzielt, wobei fast alle Tonnage in Cinovec South enthalten war. Vermutete Ressourcen verringerten sich um 28,5 MT, da sie als Ergebnis dichter gesetzter Infillbohrungen zur Kategorie ?Angedeutet? reklassifiziert wurden.

 

Tabelle 1: Mineralressource September 2021 f?r das Projekt Cinovec? (0,1 % Li (0,2153 % Li2O) Cut-off)

 

Zusammenfassung der Cinovec-Ressource September 2021

 

 

Cut-off

Tonnen

Li

Li2O

Sn

W

LCE

 

%

(Millionen)

%

%

%

%

MT

NACHGEWIESEN

0,1 % Li (0,22% Li2O)

53,3

0,22

0,48

0,08

0,02

0,64

ANGEDEUTET

0,1 % Li (0,22% Li2O)

360,2

0,20

0,44

0,05

0,02

3,88

NACHGEWIESEN+ANGEDEUTET

 

 

0,1 % Li (0,22% Li2O)

413,4

0,21

0,44

0,05

0,02

4,51

VERMUTET

0,1 % Li (0,22% Li2O)

294,7

0,18

0,39

0,05

0,02

2,87

GESAMT

0,1 % Li (0,22% Li2O)

708,2

0,20

0,42

0,05

0,02

7,39

 

Zur Ansicht der vollst?ndigen Pressemeldung in englischer Sprache folgen Sie bitte dem Link:

https://cdn-api.markitdigital.com/apiman-gateway/ASX/asx-research/1.0/file/2924-02435111-6A1055696?access_token=83ff96335c2d45a094df02a206a39ff4

 

Tabelle 2: Mineralressource November 2017@ irw-press.com