Defence Therapeutics Inc., Einleitung

Einleitung der Herstellung des Krebsimpfstoffs AccuVAC-D001 von Defence Therapeutics zur gezielten Bek?mpfung von Melanomen und Brustkrebs

23.11.2021 - 14:12:14

Einleitung der Herstellung des Krebsimpfstoffs AccuVAC-D001 von Defence Therapeutics zur gezielten Bek?mpfung von Melanomen und Brustkrebs. Vancouver, British Columbia, Kanada, den 23. November 2021 - Defence Therapeutics Inc. (?Defence? oder das ?Unternehmen?), ein Biotechnologieunternehmen, das an der Entwicklung von therapeutischen Verfahren zur Krebsbek?mpfung sowie an Impfstoffen

- Defence Therapeutics Inc. (?Defence? oder das ?Unternehmen?), ein Biotechnologieunternehmen, das an der Entwicklung von therapeutischen Verfahren zur Krebsbek?mpfung sowie an Impfstoffen gegen Infektionskrankheiten arbeitet, freut sich, den Abschluss einer Vereinbarung mit dem Lady Davis Institute Cell Processing Center (CPC) zur Einleitung der Produktion seines AccumTM DC-Krebsimpfstoffkandidaten AccuVAC-D001 bekanntzugeben. Durch diese Vereinbarung erh?lt der Impfstoff von Defence eine gute Ausgangsposition f?r die schnelle Aufnahme der Produktion mit dem Schwerpunkt auf Melanomen und Brustkrebs.

 

Das an das CPC des Jewish General Hospital angeschlossene Lady Davis Institute wurde damit beauftragt, die Fr?hphase von klinischen Studien ?ber zellbasierte Therapien zu unterst?tzen, bei denen die Verarbeitung von Zellen und Gewebe menschlichen Ursprungs erforderlich ist, um schwere Erkrankungen beim Menschen wie Krebs zu behandeln. Die unmittelbare N?he dieser Einrichtung zu Krankenhauspatienten vereinfacht die logistische Organisation des Versuchs.

 

Die Einrichtung besteht aus dem Reinraumbereich, in dem die Zellverarbeitung erfolgt, sowie aus dem Labortrakt zur Unterst?tzung des Reinraums. Beim Reinraum handelt es sich um eine gem?? der ISO-Klasse 7 zertifizierte, hochsterile Isolierungseinrichtung im Einklang mit den klinischen Anforderungen. Er wird von hochqualifiziertem Personal unter der Leitung von Dr. Nicoletta Eliopoulos betrieben, einer Pionierin der Zelltherapie, die auf die erfolgreiche Umsetzung und Weiterentwicklung von gezielt wirkenden autologen Zelltherapien zur?ckblicken kann.

 

?Durch den Abschluss dieser Vereinbarung haben wir einen weiteren Schritt hin zur Einleitung unseres Phase I-Versuchs mit unserer gesch?tzten AccumTM DC-Technologie gemacht. Diese Studien werden nicht nur die ?Blaupausen? f?r unseren Herstellungsprozess festlegen, sondern auch von den Aufsichtsbeh?rden verlangte wichtige Schritte zur Qualit?tskontrolle umsetzen, bevor wir 2022 mit der Behandlung von Melanom- und Brustkrebspatienten beginnen k?nnen", erkl?rte Herr Plouffe, CEO von Defence Therapeutics.

 

?ber Defence:

 

Defence Therapeutics ist ein b?rsennotiertes Biotech-Unternehmen, das unter Einsatz seiner firmeneigenen Plattform daran arbeitet, die n?chste Generation von Impfstoffen und ADC-Produkten zu entwickeln. Der Kern der Defence Therapeutics-Plattform besteht in der ACCUM?-Technologie, die einen pr?zisen Transport von Impfantigenen oder ADCs in intakter Form zu den Zielzellen erm?glicht. Als Folge davon kann eine verbesserte Effizienz und Wirksamkeit gegen schwere Erkrankungen wie Krebs und Infektionskrankheiten erreicht werden.

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Sebastien Plouffe, Pr?sident, CEO und Direktor

Tel.: (514) 947-2272

Splouffe@defencetherapeutics.com

www.defencetherapeutics.com

 

Hinweis bez?glich zukunftsgerichteter Aussagen

 

Diese Mitteilung enth?lt bestimmte Aussagen, die als ?zukunftsgerichtete Aussagen? eingestuft werden k?nnen. Mit Ausnahme von Angaben ?ber historische Fakten sind alle Aussagen in dieser Mitteilung, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintritt vom Unternehmen erwartet wird, zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt, sind im Allgemeinen ? jedoch nicht immer ? durch Begriffe wie ?erwartet?, ?plant?, ?antizipiert?, ?glaubt?, ?beabsichtigt?, ?sch?tzt?, ?prognostiziert?, ?m?glich? und vergleichbare Ausdr?cke oder die Aussage, dass bestimmte Ereignisse oder Zust?nde eintreten ?werden?, ?w?rden?, ?k?nnten? oder ?sollten?, gekennzeichnet. Auch wenn das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, stellen diese Erkl?rungen keine Garantien f?r die zuk?nftige Leistung dar, und die tats?chlichen Ergebnisse k?nnen wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Angaben abweichen. Zu den Faktoren, die dazu f?hren k?nnten, dass die tats?chlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedr?ckten Ergebnissen abweichen, geh?ren Ma?nahmen von Aufsichtsbeh?rden, Marktpreise und die anhaltende Verf?gbarkeit von Kapital und Finanzierungsm?glichkeiten sowie allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Gesch?ftsbedingungen. Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantien f?r die zuk?nftige Leistung darstellen und die tats?chlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Angaben abweichen k?nnen. Die zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf den ?berzeugungen, Sch?tzungen und Ansichten der Gesch?ftsleitung des Unternehmens zum Datum, an dem die Aussagen vorgenommen werden. Sofern dies nicht durch die einschl?gigen B?rsengesetze vorgeschrieben ist, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls ?nderungen bei den ?berzeugungen, Sch?tzungen oder Ansichten der Gesch?ftsleitung oder bei anderen Faktoren eintreten.

 

Weder die kanadische Wertpapierb?rse (CSE) noch deren Aufsichtsbeh?rde (wie dieser Begriff in den Richtlinien der CSE definiert wird) ?bernehmen eine Verantwortung f?r die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

 

@ irw-press.com