Empfehlung, Analyse

DZ Bank senkt Zalando auf 'Verkaufen' - Fairer Wert 40 Euro

11.07.2018 - 21:31:24

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 11.07.2018

von "Sell" auf "Reduce" hochgestuft, das Kursziel aber von 12,00 auf 11,70 Euro gesenkt. Analyst Christian Bruns begründete sein etwas weniger pessimistisches Votum in einer am Mittwoch vorliegenden Studie mit dem starken Kursrutsch bei der Aktie des Zuckerkonzerns. Die Marktaussichten hätten sich aber zuletzt nicht verbessert.

HSBC hebt LPKF Laser auf 'Buy' - Ziel 9,40 Euro

LONDON - Die britische Investmentbank HSBC hat LPKF Laser von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel auf 9,40 Euro belassen. Die Erholung bei dem auf Lasertechnologie spezialisierten Maschinenbauer komme in Fahrt, schrieb Analyst Richard Schramm in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Die vorläufigen Auftragseingänge für das erste Halbjahr ließen Luft nach oben bei den Jahreszielen und das neue Management dürfte frischen Wind in das Unternehmen bringen.

Jefferies hebt ABB auf 'Hold' - Ziel 22,28 Franken

NEW YORK - Das Analysehaus Jefferies hat ABB von "Underperform" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 21,84 auf 22,28 Franken angehoben. Analyst Graham Phillips begründete seine etwas zuversichtlicherer Einschätzung der Aktien des Industriekonzerns in einer am Mittwoch vorliegenden Studie mit der zuletzt schwachen Kursentwicklung. Der Bewertungsabschlag zum Sektor sei nunmehr angemessen.

Nomura startet Facebook mit 'Buy' - Ziel 228 US-Dollar

LONDON - Das japanische Analysehaus Nomura hat Facebook mit "Buy" und einem Kursziel von 228 US-Dollar in die Bewertung aufgenommen. Das Online-Netzwerk sei bestens gewappnet, um die aktuellen Probleme zu meistern, schrieb Analyst Mark Kelley in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Zudem berge der Videodienst kurzfristig großes Potenzial. Die Werbeeinnahmen für Facebook dürften weiter sprudeln. Rückenwind dürfte auch Whatsapp liefern.

Kepler Cheuvreux startet Vodafone mit 'Reduce' - Ziel 180 Pence

FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat Vodafone mit "Reduce" und einem Kursziel von 180 Pence in die Bewertung aufgenommen. Der Mobilfunkkonzern sei wohl auf Zukäufe angewiesen, um weiter zur Konkurrenz aufzuschließen, schrieb Analyst Matthijs Van Leijenhorst in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Gemeinsam mit der relativ hohen Abhängigkeit von Wiederverkäufern lasse dies darauf schließen, dass die kurzfristige Renditechancen eher gering bleiben. Er sehe daher anderswo im Sektor bessere Anlagemöglichkeiten.

Deutsche Bank hebt Ziel für SAP auf 110 Euro - 'Buy'

FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für SAP vor Zahlen zum zweiten Quartal von 102 auf 110 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die mittelfristigen Perspektiven für den Softwarekonzern machten dessen Aktie weiter attraktiv, schrieb Analyst Alex Tout in einer am Mittwoch vorliegenden Studie.

Deutsche Bank senkt Ziel für Continental auf 240 Euro - 'Buy'

FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Continental vor der Berichtssaison im europäischen Automobilsektor von 250 auf 240 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Sektor leide derzeit unter einer Mischung aus Unsicherheitsfaktoren, die einen deutlichen Abschlag bei den Sektorwerten zum breiten Markt erklärten, schrieb Analyst Gaetan Toulemonde in einer Studie vom Mittwoch. Er sehe vorerst keine Treiber um die Lücke wieder zu schließen. Mit wenigen Ausnahmen dürften die Unternehmensberichte insgesamt wenig inspirierend ausfallen.

Goldman hebt Ziel für Hugo Boss auf 68 Euro - 'Sell'

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Hugo Boss von 66,50 auf 68,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Sell" belassen. Vor den Resultaten des Modekonzerns für das erste Halbjahr habe er seine Schätzungen überarbeitet und dabei vor allem die jüngsten Währungsentwicklungen einfließen lassen, schrieb Analyst Alberto D'Agnano in einer am Mittwoch vorliegenden Studie.

Goldman senkt Ziel für Vivendi auf 29,60 Euro - 'Conviction Buy'

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Vivendi vor Zahlen von 30,00 auf 29,60 Euro gesenkt, die Aktie aber auf der "Conviction Buy List" belassen. Der Medienkonzern dürfte sein beschleunigtes Streaming-Wachstum bestätigen sowie ermutigende Margen im Musik- und Pay-TV-Geschäft ausweisen, schrieb Analystin Lisa Yang in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Eine leichte Kürzung ihrer Gewinnschätzung (EPS) für 2018 begründete sie mit dem schwachen Geschäftstrend bei der Werbeagentur Havas und allgemein höheren Investitionen.

KUNDENHINWEIS: Sie lesen eine Auswahl der Analysten-Umstufungen von dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Techwerte führen Talfahrt der US-Börsen an. Vor allem Technologieaktien gaben kräftig nach. Sorgen um eine schwache Nachfrage nach iPhones des Apple-Konzerns belasteten die Stimmung. NEW YORK - Die US-Börsen sind am Montag auf Talfahrt gegangen. (Boerse, 12.11.2018 - 22:33) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman senkt Ziel für HeidelbergCement auf 80 Euro - 'Buy'. Nach der Vorlage der Quartalsberichte von HeidelbergCement und LafargeHolcim habe er seine Schätzungen für beide Baustoffkonzerne gekappt, schrieb Analyst Patrick Creuset in einer am Montag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Bank Goldman Sachs hat das Kursziel für HeidelbergCement nach Zahlen von 93 auf 80 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 12.11.2018 - 21:45) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 12.11.2018 NordLB hebt Lanxess auf 'Kaufen' - Ziel runter auf 62 Euro (Boerse, 12.11.2018 - 21:31) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 12.11.2018 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 12.11.2018 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 12.11.2018 - 20:42) weiterlesen...

Aktien New York: Deutliche Verluste - Techwerte besonders unter Abgabedruck. Besonders heftig bergab ging es vor allem für Technologieaktien. Anleger reagierten beunruhigt auf die Umsatz- und Gewinnwarnung eines Apple-Zulieferers. NEW YORK - Die US-Börsen haben in der neuen Woche an ihre Verluste vom Freitag angeknüpft. (Boerse, 12.11.2018 - 20:26) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Miese Stimmung - Technologiewerte besonders schwach. Überall ging es deutlich abwärts, wobei Technologieaktien die größten Verlierer waren. PARIS/LONDON - Sorgen um die politische und wirtschaftliche Entwicklung haben am Montag die europäischen Börsen belastet. (Boerse, 12.11.2018 - 19:19) weiterlesen...