Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Draganfly Inc., Draganfly

Draganfly informiert über betriebliche Fortschritte in der Entwicklung seiner Starrflügeldrohne Tango2+

25.11.2019 - 15:18:01

Draganfly informiert über betriebliche Fortschritte in der Entwicklung seiner Starrflügeldrohne Tango2+. Vancouver, British Columbia ? 25. November 2019, Draganfly Inc. (CSE: DFLY) (FWB: 3U8) (?Draganfly? oder das ?Unternehmen?), ein preisgekrönter Branchenführer in der Herstellung von unbemannten Luftfahrzeugen (?UAV?), unbemannten Fahrzeugsystemen

? 25. November 2019, Draganfly Inc. (CSE: DFLY) (FWB: 3U8) (?Draganfly? oder das ?Unternehmen?), ein preisgekrönter Branchenführer in der Herstellung von unbemannten Luftfahrzeugen (?UAV?), unbemannten Fahrzeugsystemen (?UVS?) und ferngesteuerten Luftfahrtsystemen (?RPAS?) für den kommerziellen Einsatz, hat heute Neuigkeiten zu seiner Produktlinie veröffentlicht.

 

 

Bild: Tango2+

 

Wie das gesamte aktuelle Produktsortiment hat Draganfly auch sein neuestes überarbeitetes Produkt - die Starrflügeldrohne Tango2+ (?Tango2+?) - eigens dafür entwickelt, den Betreibern Zeit und Geld zu sparen und gleichzeitig die Qualität der missionskritischen Daten in den zahlreichen Branchen, die das Unternehmen beliefert, zu optimieren.

 

?Wir von Draganfly sind stets darum bemüht, unsere Produkte und deren Kapazitäten kontinuierlich zu verbessern, um unsere Zielbranchen noch besser zu versorgen?, meint Zenon Dragan, Gründer von Draganfly.

 

Die Drohne Tango2+ eignet sich für einen erweiterten kommerziellen Einsatzbereich, da sie sehr lange Flugzeiten bewältigen kann und sich mit ihrem innovativen Design auch für niedrigere Fluggeschwindigkeiten eignet. Sie kann daher auch in geringen Flughöhen eingesetzt werden und erzielt so eine höhere Bildauflösung. Dieses äußerst widerstandsfähige und von mehreren Batterien betriebene ferngesteuerte Luftfahrtsystem (RPAS) ist in der Lage, eine breite Palette von Nutzlasten abzudecken. Es eignet sich hervorragend für taktische Einsätze, Such- und Rettungseinsätze, für die landwirtschaftliche Nutzung, Industrieinspektionen, Flugmessungen und Kartierungen sowie zur Erstellung von 3D-Modellen aus Luftbildern.

 

Gegenüber dem Vorgängermodell, der Starrflügeldrohne Tango2, werden im Zuge der laufenden Entwicklung von Draganflys Drohne Tango2+ weitere Verbesserungen und Zusatzfunktionen hinzukommen.

 

Durch die Vergrößerung der Flügelfläche und den Einsatz von neuen Fabrikationsmaterialien und -methoden zur Reduktion des Gesamtgewichts wird das System effizienter und bewältigt auch längere Flugzeiten. Neben den größeren Flügeln und dem geringeren Trockengewicht baut Draganfly in seinem Tango2+-Modell auch ein neues Antriebssystem ein, um sowohl Effizienz als auch Schubkraft zu optimieren. Mit diesen Verbesserungen soll die Flugdauer erhöht, die Fluggeschwindigkeit gesenkt und die Flugleistung in größeren Höhen optimiert werden.

 

Die Drohne Tango2+ wird in mehrachsiger Ausführung mit einem stabilisierten modularen Nutzlastkonzept angeboten, das eine Reihe von Sensortypen (z.B. RGB-Standbildgebung, FLIR-Infratrotsysteme und multispektrale Bildgebung) sowie kundenspezifische Sensorsysteme unterstützt, um den Kundenanforderungen gerecht zu werden. Die Nutzlasten können zwischen den einzelnen Missionen gewechselt werden und werden auf Wunsch mit einem digitalen Video-Downlink für das Echtzeit-Monitoring ausgestattet.

 

Draganfly wird in Kürze mit dem Einbau einer neuen Zellchemie in seiner intelligenten Batterie für Tango2+ beginnen, wodurch ein besseres Leistungsgewicht erzielt wird. Auch hier ist das Ziel, die Gesamteffizienz und Flugdauer zu verbessern. Beim Design der neuen Stromversorgung und deren Verwaltung ist die Einbindung von optionalen Solarpaneelen in alle vier Flügel von Tango2+ vorgesehen, um die Flugdauer erheblich auszudehnen.

 

Die Drohne Tango2+ erhält außerdem ein neu gestaltetes Startsystem. Der geringere Stromverbrauch der Flugbatterien bis zum Erreichen der Zielflughöhe ermöglicht einen effizienteren Startvorgang.

 

Diese missionskritischen Leistungs- und Betriebsoptimierungen sollen nach und nach für die Beta-Kunden verfügbar gemacht werden, während Draganfly seine Drohne Tango2+ kontinuierlich weiterentwickelt.

 

?Unsere komplexen technischen Fertigkeiten, eine jahrzehntelange autonome Branchenerfahrung und die Tatsache, dass wir bei unserem Produktportfolio den gesamten Produktionszyklus abdecken, sichert uns in allen Wirtschafts- und Gewerbebranchen und auch bei Regierungsorganisationen einen entsprechenden Wettbewerbsvorteil?, fügt Patrick Imbasciani, COO von Draganfly, hinzu.

 

Über Draganfly

 

Draganfly Inc. (CSE: DFLY; FWB: 3U8) ist Entwickler und Hersteller von hochwertigen und dem neuesten Stand der Technik entsprechenden unbemannten Fahrzeugsystemen (?UVS?) sowie Softwarelösungen, mit denen die Geschäftswelt revolutioniert wird. Draganfly ist bereits seit mehr als 21 Jahren ein anerkannter Marktführer im Technologiesektor und hat sich als preisgekrönter Branchenführer in der Herstellung von UAV und UVS für den kommerziellen Einsatz in der öffentlichen Sicherheit, Landwirtschaft, Industrieprüfung, Kartierung und im Vermessungswesen einen Namen gemacht. Draganfly ist ein von Leidenschaft und Erfindungsgeist geprägtes Unternehmen, dessen Aufgabe es ist, seine Kunden in aller Welt mit effizienten Lösungen und erstklassigen Dienstleistungen zu versorgen, die nicht nur Zeit und Geld sparen sondern auch Leben retten.

 

Für weitere Informationen über Draganfly besuchen Sie bitte unsere Webseite unter: www.draganfly.com. Die Bekanntmachungen und veröffentlichten Unterlagen des Unternehmens finden Sie unter www.thecse.com über die Suchfunktion mit dem Symbol DFLY.

 

Medienkontakt:

Arian Hopkins

E-Mail: arian@businessinstincts.com

 

Unternehmenskontakt:

Tel: 1-800-979-9794

E-Mail: info@draganfly.com

 

Zukunftsgerichtete Aussagen

 

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte "zukunftsgerichtete Aussagen" und bestimmte "zukunftsgerichtete Informationen", wie sie nach den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen definiert sind. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen können im Allgemeinen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie "kann", "wird", "erwartet", "beabsichtigt", "schätzt", "angenommen", "glaubt", "fortsetzt", "plant" oder ähnlichen Begriffen identifiziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen basieren auf Prognosen über zukünftige Ergebnisse, Schätzungen noch nicht bestimmbarer Beträge und Annahmen, die vom Management als angemessen erachtet werden, aber naturgemäß erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen und wettbewerbsbezogenen Unsicherheiten und Unwägbarkeiten unterliegen. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen unterliegen verschiedenen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten, von denen viele außerhalb der Möglichkeiten des Unternehmens liegen, diese zu kontrollieren oder vorherzusagen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von den hierin zum Ausdruck gebrachten oder implizierten abweichen, und werden auf der Grundlage von Annahmen über solche Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren entwickelt, die hierin dargelegt sind, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: die den allgemeinen Wertpapiermärkten innewohnenden Risiken; Unsicherheiten in Bezug auf die Verfügbarkeit und die Kosten der in Zukunft benötigten Finanzierung; die inhärente Unsicherheit von Kostenschätzungen und das Potenzial für unerwartete Kosten und Ausgaben, Währungsschwankungen; regulatorische Beschränkungen, Haftung, Wettbewerb, Verlust von wichtigen Angestellten und andere damit verbundene Risiken und Unsicherheiten. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung zur Aktualisierung zukunftsorientierter Informationen, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht erforderlich. Solche zukunftsgerichteten Informationen stellen eine bestmögliche Einschätzung der Unternehmensleitung auf der Grundlage der derzeit verfügbaren Informationen dar. Zukunftsgerichtete Aussagen können nicht garantiert werden, und die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse können erheblich abweichen. Dementsprechend wird den Lesern geraten, sich nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen zu verlassen.

 

Die Canadian Stock Exchange (CSE) hat den Sachverhalt der Börsennotierung der Stammaktien von Draganfly in keinster Weise geprüft und den Inhalt dieser Pressemeldung weder genehmigt noch missbilligt. Das Listing der Stammaktien von Draganfly unterliegt der Erfüllung der Anforderungen der CSE, einschließlich der üblichen Leistungen zur Erfüllung der bedingten Genehmigung.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

 

@ irw-press.com