Empfehlung, Analyse

dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 29.10. bis 02.11.2018

02.11.2018 - 21:47:25

dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 29.10. bis 02.11.2018. FRANKFURT - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst der Woche vom 29.10. bis 02.11.2018

von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 97 auf 59 Euro gesenkt. Die Preissetzungsmacht des Zementherstellers sei nach wie vor schwach, schrieb Analyst Norbert Kretlow in einer am Montag vorliegenden Studie. Er kürzte daraufhin seine operativen Gewinnschätzungen (Ebitda) bis 2020 um bis zu 16 Prozent. Nach zuletzt deutlichen Kursverlusten preise die Aktie weiter sinkende Schätzungen aber schon ein.

Baader Bank hebt Nemetschek auf 'Buy' - Ziel bleibt 128 Euro

MÜNCHEN - Die Baader Bank hat Nemetschek von "Hold" auf "Buy" hochgestuft, wenngleich das Kursziel auf 128 Euro belassen wurde. Die gesunkene Bewertung der Aktie bringe eine Kaufgelegenheit mit sich, schrieb Analyst Knut Woller in einer am Montag vorliegenden Studie. Er erwarte von dem auf die Baubranche spezialisierten Softwarehersteller ein solides Wachstum im dritten Quartal und eine Bestätigung der Jahresziele. Die beeindruckende Umsatzdynamik der letzten Jahre dürfte auch in einem volatileren Konjunkturumfeld noch nicht zu Ende sein, so der Experte.

DIENSTAG

Independent senkt Lufthansa auf 'Halten' und Ziel auf 19 Euro

FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat Lufthansa nach Zahlen zum dritten Quartal von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft und das Kursziel von 27 auf 19 Euro gesenkt. Die Ergebniskennziffern seien hinter seinen Prognosen zurückgeblieben, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Die unerwartet hohen Treibstoffkosten sowie die anhaltend hohe Wettbewerbsintensität sprächen dafür, dass die Fluggesellschaft einen Ergebnisrückgang im kommenden Jahr ausweisen dürfte. Er reduzierte seine Gewinnschätzungen (EPS) für 2018 und 2019.

DZ Bank startet Linde Plc mit 'Halten' - Fairer Wert 153 Euro

FRANKFURT - Die DZ Bank hat die Aktie der "neuen" Linde Plc im Zuge der fast abgeschlossenen Fusion mit Praxair mit "Halten" und einem fairen Wert von 153 Euro in die Bewertung aufgenommen. Basis der Einschätzung sei die unabhängige Linde-Planungsrechnung, schrieb Analyst Peter Spengler in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Er gehe davon aus, dass vor Ende Januar 2019 nicht mit einem aussagekräftigen Zahlenwerk des fusionierten Unternehmens zu rechnen sei.

JPMorgan hebt Wacker Chemie auf 'Neutral' - Kursziel gesenkt

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat Wacker Chemie nach dem jüngsten Kursrutsch von "Underweight" auf "Neutral" hochgestuft. Gleichzeitig senkte Analyst Chetan Udeshi in einer am Dienstag vorliegenden Studie das Kursziel nach den Zahlen zum dritten Quartal von 86 auf 78 Euro. Die Hochstufung der Aktie begründete er mit dem deutlichen Kursverfall der vergangenen Wochen. Udeshi hatte das Papier erst Mitte Oktober von "Neutral" auf "Underweight" gesenkt und dabei das Kursziel um rund ein Drittel auf 86 Euro zusammengestrichen. Alleine seit dem Zeitpunkt seiner Abstufung gab der Kurs der Wacker-Chemie-Aktie rund 20 Prozent nach. Seit dem Mehrjahreshoch im Januar summieren sich die Verluste auf rund 56 Prozent. Damit seien jetzt alle Risiken im Kurs enthalten und es sollte nicht noch weiter nach unten gehen, auch wenn er nach den Quartalszahlen seine Schätzungen und dementsprechend das Kursziel leicht senkte.

MITTWOCH

JPMorgan hebt Facebook auf 'Analyst Focus List' - 'Overweight'

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Aktie des Online-Netzwerks Facebook auf die "Analyst Focus List" gesetzt. Die Einstufung lautet bei unverändertem Kursziel von 195 US-Dollar weiter "Overweight". Das dritte Quartal zeige eine Stabilisierung bei den Nutzerzahlen, schrieb Analyst Douglas Anmuth in einer am Mittwoch vorliegenden Studie.

JPMorgan senkt Schaeffler auf 'Underweight'

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat Schaeffler nach einer Gewinnwarnung, Eckdaten und den trüben Aussichten für den chinesischen Automarkt von "Neutral" auf "Underweight" abgestuft. Das Kursziel wurde von 13,50 auf 10,50 Euro gesenkt, wie Analyst Jose Asumendi in einer am Mittwoch vorliegenden Studie schrieb. Das Ergebnis im dritten Quartal des Autozulieferers und Industriekonzerns sei schlechter als erwartet gewesen. Zudem dürfte die durchschnittliche Gewinnerwartung nach der Mitteilung vom Dienstag sinken. Schwerwiegender seien aber die mittelfristigen Aussichten für die Autosparte. Diese seien vor allem wegen der Schwäche des chinesischen Marktes trüb.

Goldman hebt Nordex auf 'Neutral' - Ziel hoch auf 10 Euro

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Nordex von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft und das Kursziel von 7,30 auf 10,00 Euro angehoben. Der starke Auftragseingang des Windkraftanlagen-Herstellers werde die Gewinne im Jahr 2020 antreiben, schrieb Analyst Manuel Losa in einer am Dienstag vorliegenden europäischen Branchenstudie. Das dritte Quartal dürfte positiv verlaufen, und ein starker Auftragseingang zu einer Anhebung des Unternehmensausblicks für 2019 führen.

DONNERSTAG

Independent Research hebt Airbus auf 'Kaufen' - Ziel auf 115 Euro

FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat Airbus nach Zahlen von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft und das Kursziel von 113 auf 115 Euro angehoben. Der Flugzeughersteller habe ein überzeugendes Zahlenwerk präsentiert, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer am Donnerstag vorliegenden Studie.

NordLB hebt Wacker Chemie auf 'Kaufen' - Ziel runter auf 108 Euro

HANNOVER - Die NordLB hat Wacker Chemie nach Zahlen zum dritten Quartal von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft, das Kursziel aber von 130 auf 108 Euro gesenkt. Das auf die Halbleiterindustrie spezialisierte Chemieunternehmen habe schwache Umsatz- und Ergebniskennziffern ausgewiesen und damit die Markterwartungen verfehlt, schrieb Analyst Thorsten Strauß in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Da aber wohl einige der zuletzt wirksamen Belastungen vorübergehender Natur sein dürften und die mittelfristigen Nachfrageaussichten nach Solarsilizium konstant gut seien, habe er sein Anlagevotum angehoben.

Equinet hebt Fuchs Petrolub auf 'Buy' - Ziel 50 Euro

FRANKFURT - Die Investmentbank Equinet hat Fuchs Petrolub von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 48 auf 50 Euro angehoben. Für die Aktie des Schmierstoffherstellers habe sich eine gute Kaufgelegenheit ergeben, schrieb Analyst Knud Hinkel in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Die Bewertung sei wieder zurück auf einem vernünftigen Niveau. Die jüngste Gewinnwarnung beunruhige ihn nicht so sehr. Der Gegenwind in China und anderen Ländern, der dazu geführt habe, dürfte im neuen Jahr nachlassen. Die strukturellen Wachstumschancen in China hätten sich kaum verändert.

FREITAG

RBC senkt Ziel für Apple auf 240 Dollar - 'Outperform'

NEW YORK - Das Analysehaus RBC hat das Kursziel für Apple nach Quartalszahlen von 250 auf 240 US-Dollar gesenkt, aber die Einstufung auf "Outperform" belassen. Umsatz und Gewinn je Aktie (EPS) hätten dank besserer Erlöse mit den iPhones die Erwartungen im vierten Geschäftsquartal knapp übertroffen, schrieb Analyst Amit Daryanani in einer am Freitag vorliegenden Studie. Als Enttäuschung wertete der Experte aber Apples Ankündigung, künftig keine quartalsweisen Informationen mehr zu den Absatzzahlen für seine Geräte zu veröffentlichen. Dazu liege der Ausblick auf das Weihnachtsquartal unter den Erwartungen.

Merrill Lynch senkt Wirecard auf 'Underperform' - Ziel 150 Euro

NEW YORK - Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat Wirecard von "Neutral" auf "Underperform" abgestuft und das Kursziel von 192 auf 150 Euro gesenkt. Nach eingehender Analyse der Zahlungsabwickler im deutschen Onlinehandel habe er Sorgen um die Wettbewerbsposition von Wirecard und die Nachhaltigkeit der inzwischen eingepreisten Wachstumsdynamik, schrieb Analyst Adithya Metuku in einer am Freitag vorliegenden Studie. Er hält Ingenico augenblicklich für die bessere Wahl.

HSBC senkt Deutsche Post auf 'Hold' und Ziel runter auf 29 Euro

LONDON - Die britische Investmentbank HSBC hat die Aktie der Deutschen Post von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 40 auf 29 Euro gesenkt. Für die Logistikbranche werde die See rauer, so das Fazit von Analyst Edward Stanford nach der ersten Halbzeit der Quartalsberichte in dem Sektor. Die Stimmung ändere sich spürbar, denn die konjunkturellen Unsicherheiten wirkten sich auf die Ausblicke der Konzerne aus, schrieb er in einer am Freitag vorliegenden Studie und sieht die durchschnittlichen Marktschätzungen für 2019 in Gefahr. Dass die Bundesnetzagentur die von der Post geplante Porto-Erhöhung verschoben habe, komme überraschend und sorge für zusätzliche Ungewissheit. Der Dax-Konzern veröffentlicht am 6. November die Zahlen für das dritte Quartal.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Herbe Verluste - Apple und Immobiliensorgen (redundanter Absatz entfernt) (Boerse, 19.11.2018 - 22:40) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Herbe Verluste wegen Apple- und Immobiliensorgen. Der Leitindex Dow Jones Industrial büßte zum Auftakt der Thanksgiving-Woche 1,56 Prozent auf 25 017,44 Punkte ein. Er fiel damit auf Monatssicht ins Minus zurück, konnte sich aber knapp über der Marke von 25 000 Punkten behaupten. NEW YORK - Die Wall Street ist am Montag von der anhaltenden Mollstimmung im Technologiesektor und schwachen Anzeichen für den Immobilienmarkt belastet worden. (Boerse, 19.11.2018 - 22:35) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 19.11.2018 Credit Suisse hebt Allianz auf 'Outperform' und Ziel auf 225 Euro (Boerse, 19.11.2018 - 21:32) weiterlesen...

US-Anleihen weitgehend stabil im schwachen Aktienumfeld. Enttäuschende Häusermarktdaten, die den Aktienmärkten gemeinsam mit dem anhaltenden chinesisch-amerikanischen Handelskonflikt und einer trüben Stimmung bei Technologiewerten deutlich zusetzten, sorgten bei den als "sichere Häfen" geltenden US-Renten für eine relative Stabilität. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben sich am Montag solide entwickelt. (Sonstige, 19.11.2018 - 21:18) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 19.11.2018 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 19.11.2018 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 19.11.2018 - 20:48) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman hebt Ziel für Hannover Rück auf 120 Euro - 'Neutral'. In der Branche für Sach- und Unfallversicherungen stünden Anleger weiterhin vor der Aufgabe, angesichts mangelnden marktbreiten Rückenwinds die richtigen werthaltigen Aktien zu identifizieren, schrieb Analyst Sami Taipalus in einer am Montag vorliegenden Sektorstudie. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Hannover Rück von 116 auf 120 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. (Boerse, 19.11.2018 - 20:12) weiterlesen...