Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Defence Therapeutics Inc., Defence

Defence Therapeutics Inc. verzeichnet Fortschritte bei den pr?klinischen Tests seines Impfprogramms gegen Infektionskrankheiten

01.06.2021 - 13:57:47

Defence Therapeutics Inc. verzeichnet Fortschritte bei den pr?klinischen Tests seines Impfprogramms gegen Infektionskrankheiten. Vancouver (Britisch Columbia), Kanada, 1. Juni 2021 ? Defence Therapeutics Inc. (?Defence? oder das ?Unternehmen?) ist ein Biotechnologieunternehmen in der pr?klinischen Phase, das eine Vorreiterrolle beim Einsatz von

(Britisch Columbia), Kanada, 1. Juni 2021 ? Defence Therapeutics Inc. (?Defence? oder das ?Unternehmen?) ist ein Biotechnologieunternehmen in der pr?klinischen Phase, das eine Vorreiterrolle beim Einsatz von Antik?rper-Wirkstoff-Konjugaten (ADCs) und therapeutischen Verfahren zur gezielten Bek?mpfung von Krebs und Infektionskrankheiten einnimmt. Defence entwickelt diese neue Generation von Arzneimitteln zur Bek?mpfung schwerer Erkrankungen und freut sich, ?ber die neuesten Entwicklungen bei seinem COVID-19-Impfprogramm mit seinem ersten Entwicklungskandidaten AccuVAC-PT001 (eine im vierten Quartal 2020 eingeleitete Studie) zu berichten.

 

Die ACCUMTM-Plattform von Defence erm?glicht ein neues biotherapeutisches Verfahren, indem es eine wirksame und unverwechselbare Protein- (Antigen-) Prozessierung durch spezialisierte antigenpr?sentierende Zellen (dendritische Zellen) gew?hrleistet, die eine verbesserte Immunantwort zur Folge hat. Dies wird durch die langanhaltende und wirksame Immunantwort veranschaulicht, die durch seinen proteinbasierten AccuVAC-PT001- Impfstoffkandidaten gegen den SARS-CoV-2-Wuhan-Stamm ausgel?st wird (derzeit laufen zus?tzliche Studien zur Untersuchung anderer COVID-Varianten). Diese Beobachtungen zeigen deutlich, wie die ACCUMTM-Plattform f?r jedes Infektionskrankheitsantigen als M?glichkeit eingesetzt werden kann, um die Prozessierung durch dendritische Zellen betr?chtlich zu steigern und die Immunit?t wirksam zu stimulieren.

 

Bei Tests an immunkompetenten M?usen in einem Universit?tslabor erzeugte AccuVAC-PT001 von Defence einen sehr hohen Antik?rpertiter mit einer Reaktion, die mehr als 18 Wochen nach der Impfung andauerte (die zur Ver?ffentlichung bestimmte Forschungsstudie l?uft derzeit, wobei das erwartete Freigabedatum im vierten Quartal 2021 liegt). Dies ist eine bahnbrechende Entwicklung f?r Defence, da die meisten durch die aktuellen Impfstrategien oder nat?rliche Infektionen ausgel?sten humoralen Immunantworten nach weniger als 8 Wochen beginnen, exponentiell nachzulassen. Weitere Studien, die bei einer privaten klinischen Forschungsorganisation durchgef?hrt wurden, belegen die aktive Blockierung der Infektion der menschlichen Zellen durch das Virus, wenn sie den AccuVAC-PT001-induzierten Antik?rpern ausgesetzt werden. ??

 

?Der Schwerpunkt von Defence liegt darauf, unsere Pipeline schneller voranzubringen, w?hrend wir kontinuierliche Fortschritte in Richtung der klinischen Validierung machen. Die F?higkeit von Defence zum wirksamen Einsatz seiner einzigartigen Plattform ACCUMTM erm?glicht neuartige und potenziell beispiellose therapeutische Reaktionen zur Bek?mpfung zahlreicher Krankheiten?, erkl?rt S?bastien Plouffe, der CEO von Defence.

 

Zus?tzlich zum Abschluss der ?blichen toxikologischen Untersuchungen, um die sichere Anwendung des Impfstoffs zu gew?hrleisten, wird AccuVAC-PT001 derzeit bei gr??eren Tieren, bei denen es sich nicht um Nagetiere handelt, getestet, um die Wirksamkeit und Immunogenit?t zu validieren. Die Ergebnisse dieser Studie werden dar?ber entscheiden, wie es mit zus?tzlichen klinischen Studien weitergeht.

 

?Ich bin mit den anhaltenden Fortschritten und der Entwicklung unserer Pipeline zufrieden. Durch das Potenzial unserer ACCUMTM-Technologie ist Defence gut aufgestellt, um L?sungen f?r aktuelle oder zuk?nftige Infektionskrankheiten anzubieten?, f?gte Herr Plouffe hinzu.

 

Zus?tzliche Informationen:

 

Das Unternehmen stellt keine ausdr?cklichen oder impliziten Behauptungen auf, dass es zum jetzigen Zeitpunkt einen Impfstoff zur Behandlung von COVID-19 (bzw. dem SARS-2 Coronavirus) entwickelt hat.

 

Dr. Moutih Rafei, VicePresident Research and Development von Defence, hat die in dieser Pressemitteilung enthaltene wissenschaftliche Ver?ffentlichung gepr?ft und genehmigt. Dr. Rafei besitzt einen Doktortitel in experimenteller Medizin von der McGill University und erhielt seine postdoktorale Ausbildung an der Universit? de Montr?al. Er ist ein Immunonkologe, der sich auf die Entwicklung der T-Zellen, die Stammzellbiologie, die Krebs-Immuntherapie und Autoimmunerkrankungen spezialisiert hat.

 

?ber Defence:

 

Defence Therapeutics ist ein b?rsennotiertes Biotech-Unternehmen, das unter Einsatz seiner firmeneigenen Plattform daran arbeitet, die n?chste Generation von Impfstoffen und ADC-Produkten zu entwickeln. Der Kern der Defence Therapeutics-Plattform besteht in der ACCUM?-Technologie, die einen pr?zisen Transport von Impfantigenen oder ADCs in intakter Form zu den Zielzellen erm?glicht. Als Folge davon kann eine verbesserte Effizienz und Wirksamkeit gegen schwere Erkrankungen wie Krebs und Infektionskrankheiten erreicht werden.

 

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Sebastien Plouffe, Pr?sident, CEO und Direktor

Tel.: (514) 947-2272

Splouffe@defencetherapeutics.com

www.defencetherapeutics.com

 

Hinweis bez?glich zukunftsgerichteter Aussagen

 

Diese Mitteilung enth?lt bestimmte Aussagen, die als ?zukunftsgerichtete Aussagen? eingestuft werden k?nnen., Mit Ausnahme von Angaben ?ber historische Fakten sind alle Aussagen in dieser Mitteilung, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintritt vom Unternehmen erwartet wird, zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt, sind im allgemeinen ? jedoch nicht immer ? durch Begriffe wie ?erwartet?, ?plant?, ?antizipiert?, ?glaubt?, ?beabsichtigt?, ?sch?tzt?, ?prognostiziert?, ?m?glich? und vergleichbare Ausdr?cke oder die Aussage, dass bestimmte Ereignisse oder Zust?nde eintreten ?werden?, ?w?rden?, ?k?nnten? oder ?sollten?, gekennzeichnet. Auch wenn das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, stellen diese Erkl?rungen keine Garantien f?r die zuk?nftige Leistung dar, und die tats?chlichen Ergebnisse k?nnen wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Angaben abweichen. Zu den Faktoren, die dazu f?hren k?nnten, dass die tats?chlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedr?ckten Ergebnissen abweichen, geh?ren Ma?nahmen von Aufsichtsbeh?rden, Marktpreise und die anhaltende Verf?gbarkeit von Kapital und Finanzierungsm?glichkeiten sowie allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Gesch?ftsbedingungen. Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantien f?r die zuk?nftige Leistung darstellen, und die tats?chlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Angaben abweichen k?nnen. Die zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf den ?berzeugungen, Sch?tzungen und Ansichten der Gesch?ftsleitung des Unternehmens zum Datum, an dem die Aussagen vorgenommen werden. Sofern dies nicht durch die einschl?gigen B?rsengesetze vorgeschrieben ist, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls ?nderungen bei den ?berzeugungen, Sch?tzungen oder Ansichten der Gesch?ftsleitung oder bei anderen Faktoren eintreten.???

 

Weder die kanadische Wertpapierb?rse (CSE) noch deren Aufsichtsbeh?rde (wie dieser Begriff in den Richtlinien der CSE definiert wird) ?bernehmen eine Verantwortung f?r die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

 

@ irw-press.com