Copper Mountain Mining Corp, Copper

Copper Mountain Mining meldet Finanzergebnisse f?r das 3. Quartal 2022

09.11.2022 - 14:57:56

Copper Mountain Mining meldet Finanzergebnisse f?r das 3. Quartal 2022. Vancouver, British Columbia - 9. November 2022 - Copper Mountain Mining Corporation (TSX: CMMC | ASX:C6C) (das "Unternehmen" oder "Copper Mountain" - https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/copper-mountain-mining-corp/ ) gibt

) gibt die Finanz- und Betriebsergebnisse des dritten Quartals 2022 bekannt.  Alle W?hrungen sind in kanadischen Dollar, sofern nicht anders angegeben.  Alle Ergebnisse werden auf 100%-Basis berichtet.  Die Finanzberichte des Unternehmens und die Management's Discussion & Analysis ("MD&A") sind unter www.CuMtn.com und www.sedar.com verf?gbar. 

 

ZUSAMMENFASSUNG

 

-          Die Produktion im dritten Quartal 2022 betrug 16,5 Millionen Pfund Kupfer?quivalent, davon 13,2 Millionen Pfund Kupfer, 6.053 Unzen Gold und 64.331 Unzen Silber. 

-          Die Einnahmen im dritten Quartal 2022 beliefen sich auf 58,3 Millionen $ aus dem Verkauf von 12,3 Millionen Pfund Kupfer, 4.902 Unzen Gold und 59.790 Unzen Silber.

-          Die C1-Cash-Kosten(1) pro produziertem Pfund Kupfer lagen im 3. Quartal 2022 bei 3,70 US$.

-          Die nachhaltigen Gesamtkosten (AISC") (1) pro produziertem Pfund Kupfer lagen im 3. Quartal 2022 bei 4,50 US$ und die Gesamtkosten (AIC") (1) pro produziertem Pfund Kupfer bei 4,95 US$.

-          Der Nettoverlust f?r das dritte Quartal 2022 belief sich auf 39,4 Millionen US-Dollar bzw. (0,15 US-Dollar) pro Aktie, der bereinigte Nettoverlust(1) auf 22,9 Millionen US-Dollar bzw. (0,11 US-Dollar) pro Aktie(1) .

-          Der Cashflow aus laufender Gesch?ftst?tigkeit f?r das dritte Quartal 2022 betrug minus 7,5 Millionen US-Dollar bzw. -0,04 US-Dollar je Aktie(1) .

-          Barmittel, Barmittel?quivalente und Barmittel mit Verf?gungsbeschr?nkung beliefen sich am 30. September 2022 auf 49,6 Millionen US-Dollar.

-          Bekanntgabe einer 57%igen Steigerung der Mineralreserven in der Copper Mountain Mine, die einen neuen Plan f?r die Lebensdauer der Mine mit einer M?hlenerweiterung auf 65.000 Tonnen pro Tag (tpd") unterst?tzt, mit einer Gesamtproduktion von 4,1 Milliarden Pfund Kupfer?quivalent ?ber eine Lebensdauer der Mine von 32 Jahren, nur basierend auf den Mineralreserven, mit einer robusten Wirtschaftlichkeit, einschlie?lich eines Nettogegenwartswertes nach Steuern bei einem Abzinsungssatz von 8% von 1,24 Milliarden $(2) .

-          Ver?ffentlichung des ersten Umwelt-, Sozial- und Governance-Berichts des Unternehmens.

-          Nach dem Ende des Quartals:

  • Am 6. Oktober 2022 meldete das Unternehmen eine Vereinbarung ?ber den Verkauf des Kupferprojekts Eva und der australischen Explorationsgrundst?cke an Harmony Gold Mining Company Limited f?r einen Bruttoerl?s von bis zu 230 Millionen US$, einschlie?lich einer Vorauszahlung von 170 Millionen US$.
  • Gab die Ernennung von Letitia Wong zum Chief Financial Officer des Unternehmens bekannt.
  • Anfang Oktober wurde die Erweiterung des Grobflotationskreislaufs erfolgreich in Betrieb genommen, womit alle in der Mine geplanten Projekte zur Verbesserung und Optimierung der Anlage nun abgeschlossen sind.
  • Das Unternehmen beginnt mit einem ?ffentlichen Nachfolgeplanungsprozess f?r seinen Pr?sidenten und Chief Executive Officer, Gil Clausen.  Herr Clausen hat im vergangenen Jahr mit dem Vorstand an der Nachfolgeplanung f?r die Gesch?ftsf?hrung gearbeitet, da er sich auf seinen seit langem geplanten Ruhestand vorzubereiten beginnt.  Das Unternehmen hat Korn Ferry mit der Unterst?tzung dieses Prozesses beauftragt, der eine umfassende globale Suche nach F?hrungskr?ften beinhalten wird. Herr Clausen wird als Pr?sident und CEO bleiben, bis ein Nachfolger gefunden ist.

 

(1)     Das Unternehmen berichtet die nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen C1-Cash-Kosten, AISC und AIC pro produziertem Pfund Kupfer, den bereinigten Nettoverlust und den Cashflow aus betrieblicher T?tigkeit pro Aktie, um seine betriebliche Leistung zu steuern und zu bewerten.  Siehe "Vorsichtshinweis zu den Non-GAAP-Leistungskennzahlen" in dieser Pressemitteilung.

(2)     Basierend auf einem Wechselkurs von 1,30 C$ zu 1,00 US$ und Konsensmetallpreisen f?r die Jahre 1, 2, 3 bzw. langfristig von: 3,73 US$, 3,86 US$, 3,94 US$ und 3,60 US$ pro Pfund Kupfer; 1.796 US$, 1.762 US$, 1.749 US$ und 1.650 US$ pro Unze Gold; und 21,86 US$, 22,30 US$, 22,24 US$ und 21,35 US$ pro Unze Silber.

 

Gil Clausen, President und CEO von Copper Mountain, kommentierte: "Unser drittes Quartal hat unsere Erwartungen eindeutig nicht erf?llt. Geringere Gehalte und ein geringerer M?hlendurchsatz haben unsere Kupferproduktion beeintr?chtigt. Wir mussten eine Gehaltsverringerung hinnehmen, da der Gro?teil des im dritten Quartal verarbeiteten Erzes aus der minderwertigeren Grube North stammte und nicht aus der geplanten Phase 4 der Hauptgrube. Die Freisetzung des h?herwertigen Erzes der Phase 4 der Hauptgrube verz?gerte sich aufgrund der punktuellen Kontinuit?t des Erzes in den oberen B?nken dieses R?cksto?es. In der zweiten Septemberh?lfte konnten wir den Abbau in Phase 4 auf durchgehend gro?e Zonen mit h?herwertigem Erz vorantreiben. Wir gehen davon aus, dass sich dieses Ergebnis im vierten Quartal fortsetzen und sich bis 2023 in einer h?herwertigen Erzproduktion verfestigen wird. Das Erz der Grube Nord beeintr?chtigte die Ausbeute aufgrund des h?heren Oxidanteils in den oberen B?nken der Pioniergrube. Wir hatten auch ein Problem mit der Qualit?t der Stahlmahlkugeln in der SAG-M?hle, das uns dazu zwang, die Mahlraten f?r etwa einen Monat zu reduzieren. Die Kugeln brachen in der M?hle auseinander, was den Durchsatz im August und im September erheblich beeintr?chtigte. Insgesamt ein entt?uschendes Quartal und neun Monate des Jahres 2022."

 

"Wir haben jedoch einen Wendepunkt im Betrieb ?berschritten, da die Hauptabfallbewegung der Phase 4 abgeschlossen ist. Die Erzgehalte sind h?her, die Ausbeute ist gestiegen und die Erschlie?ung der Grube Nord ist ?ber die ?bergangszone mit h?heren Oxidanteilen hinaus vorangeschritten. Unser Projektteam hat auch alle unsere Projekte zur Optimierung der Anlage abgeschlossen. Die M?hle arbeitet mit der geplanten Durchsatzrate von 45.000 Tagestonnen und erreichte im Oktober Tagesraten von bis zu 53.000 Tagestonnen, wobei der AIC erheblich reduziert wurde.  F?r das vierte Quartal erwarten wir, dass sich der AIC deutlich verbessern und im Bereich von 2,90 bis 3,10 US$ pro Pfund liegen wird, was auf unseren betrieblichen Turnaround zur?ckzuf?hren ist, und dass wir von den h?heren Gehalten der Phase 4 profitieren werden, wo wir f?r das vierte Quartal einen Durchschnittsgehalt von 0,27 % Cu erwarten."

 

"Obwohl wir in der Mine mit Herausforderungen konfrontiert waren, haben wir mehrere prim?re Unternehmensziele erreicht: eine Erh?hung der Reserven und Ressourcen in der Mine Copper Mountain, einschlie?lich einer 70-prozentigen Steigerung der gemessenen und angezeigten Mineralressourcen im Vergleich zum vorherigen technischen Bericht vom 30. November 2020; die Ver?ffentlichung einer neuen NI 43-101-Studie zur Lebensdauer der Mine/M?hlenerweiterung auf 65.000 tpd; die Bekanntgabe einer endg?ltigen Vereinbarung f?r den Verkauf des Projekts Eva Copper; und die Ver?ffentlichung des ersten ESG-Berichts des Unternehmens", f?gte Herr Clausen hinzu.

 

ZUSAMMENFASSUNG DER BETRIEBSERGEBNISSE

 

Copper Mountain Mine (100% Basis)

2022

Q3

2021

Q3

2022

Q1 - Q3

2021

Q1 - Q3

Meine

 

 

 

 

Gef?rderte Gesamttonnen (000s)

14,248

14,483

41,305

45,529

Gef?rderte Erztonnen (000)

3,660

3,053

9,072

10,335

Abfall Tonnen (000s)

10,588

11,430

32,233

35,194

Streifenverh?ltnis

2.89

3.74

3.55

3.41

 

 

 

 

 

M?hle

 

 

 

 

Gefr?ste Tonnen (000s)

3,378

3,417

 9,604

10,282

Beschickungsgrad (Cu%)

0.24

0.37

0.24

0.41

Ausbringung  (%)

74.4

79.7

78.4

79.8

Betriebszeit (%)

89.0

92.2

88.1

93.4

Gefr?ste Tonnen (TPD)

36,721

37,141

35,181

37,664

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Produktion

 

 

 

 

Kupfer (000s lb)

13,159

22,406

39,634

73,447

Gold (Unze)

6,053

7,449

16,980

23,263

Silber (oz)

64,331

134,987

181,953

443,444

 

 

 

 

 

Vertrieb

 

 

 

 

Kupfer (000s lb)

12,319

24,416

38,698

73,613

Gold (Unze)

4,902

8,308

15,047

23,406

Silber (oz)

59,790

142,128

117,481

425,076

 

 

 

 

 

C1-Bargeldkosten/produziertes Pfund Kupfer (US$)(1)

3.70

1.50

3.40

1.34

AISC pro produziertes Pfund Kupfer (US$)(1)

4.50

1.77

4.20

1.68

AIC pro produziertes Pfund Kupfer (US$)(1)

4.95

2.17

4.99

1.97

 

 

 

 

 

Durchschnittlich realisierter Kupferpreis (US$/lb)

$3.52

$4.27

$4.09

$4.15

 

(1)     Das Unternehmen berichtet die nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen C1-Cash-Kosten, AISC und AIC pro produziertem Pfund Kupfer, um seine operative Leistung zu steuern und zu bewerten.  Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt "Vorsichtshinweis zu den Non-GAAP-Leistungskennzahlen" in dieser Pressemeldung.

 

Produktion

 

Die Mine Copper Mountain produzierte im dritten Quartal 2022 13,2 Millionen Pfund Kupfer, 6.053 Unzen Gold und 64.331 Unzen Silber, verglichen mit 22,4 Millionen Pfund Kupfer, 7.449 Unzen Gold und 134.987 Unzen Silber im dritten Quartal 2021. Die Produktion war in diesem Quartal aufgrund der geringeren Qualit?t des M?hleneinsatzes, des geringeren M?hlendurchsatzes und der geringeren Kupfergewinnung niedriger.

 

Der Gehalt der M?hlenbeschickung lag im 3. Quartal 2022 bei 0,24 % Cu im Vergleich zu 0,37 % Cu im 3.  Die M?hlenbeschickung wurde w?hrend des Quartals aus Phase 4 (ca. 40 %) und aus der Grube North (ca. 60 %) geliefert.  Phase 4 lieferte wie geplant hochgradigere Tonnen, aber im oberen Teil der Lagerst?tte waren geringere Tonnagen mit h?herem Gehalt vorhanden, sodass mehr Erz aus der Grube Nord als geplant f?r die M?hlenbeschickung verwendet wurde, was zu dem niedrigeren Gesamtgehalt im Quartal f?hrte.  Die Gehalte in Phase 4 betrugen im Quartal durchschnittlich 0,28 % Cu, w?hrend die Gehalte in der Grube Nord durchschnittlich 0,21 % Cu betrugen.  Es wird erwartet, dass sich die Erzgehalte f?r den Rest des Jahres verbessern werden, wobei das h?hergradige Erz der Phase 4 f?r den Rest des Jahres 2022 die prim?re Erzversorgung darstellen wird, da das Unternehmen beginnt, den Gro?teil der Lagerst?tte abzubauen.  Das h?hergradige Erz der Phase 4 soll auch im Jahr 2023 das Haupterzlieferant sein und die Produktion steigern. Phase 4 hat einen Durchschnittsgehalt von 0,33 % Cu.

 

Die M?hle verarbeitete in diesem Quartal insgesamt 3,4 Millionen Tonnen Erz, verglichen mit 3,4 Millionen Tonnen im dritten Quartal 2021.  Der Brecherkreislauf wurde im Quartal optimiert und erreichte durchg?ngig die vorgesehene Rate, sodass die M?hle in der zweiten H?lfte des Quartals 45.000 Tonnen pro Tag erreichen konnte, wobei vor der M?hle eine gro?e Halde mit gebrochenem Erz entstand.  Der M?hlendurchsatz verbesserte sich nach der Verf?gbarkeit von gebrochenem Erz aus dem Brecherkreislauf.  Mitte August trat jedoch ein Problem mit der Qualit?t der SAG-Kugel auf, das den M?hlendurchsatz einschr?nkte, bis die SAG-Kugelladung Mitte September vollst?ndig ausgetauscht wurde.  Nach der Behebung dieses Problems zeigte die M?hle, dass sie in der Lage ist, die angestrebten 45.000 Tagestonnen zu verarbeiten, und erreichte im September t?gliche Tonnagen von bis zu 50.000 Tagestonnen.

 

Die Kupferausbeute lag im 3. Quartal 2022 bei 74,4 % im Vergleich zu 79,7 % im 3. Quartal. Das Mahlen von h?herem Oxidmaterial aus der Grube Nord wirkte sich negativ auf die Gewinnung aus. Die h?heren Oxidgehalte ragten in der Grube Nord weiter als erwartet heraus, gingen jedoch im sp?teren Teil des Quartals in den M?hlen- und Sprenglochproben durchweg auf normale Werte zur?ck. Es wird erwartet, dass sich die Kupferausbeute mit geringeren Oxidanteilen, dem erfolgreichen Betrieb der Erweiterung der Grobflotation und der Optimierung des Mahlkreislaufs zur Erzielung eines konsistenten Feinmahlguts verbessern wird.

 

Die durchschnittliche Verf?gbarkeit der M?hle lag im dritten Quartal 2022 bei 89,0 % gegen?ber 92,2 % im dritten Quartal 2021. Der gr??te geplante j?hrliche M?hlenstillstand wurde w?hrend des Quartals abgeschlossen. Dabei wurden die Auskleidungen der SAG-M?hle einschlie?lich der Stoffheber ausgetauscht, die Stromleitungen am Standort aufger?stet und das Projekt zur Erweiterung der Grobmahlanlage in Betrieb genommen.  Die im 2. Quartal 2022 abgeschlossenen ?nderungen an der Beschickung der Kugelm?hle Nr. 3 erbringen weiterhin gute Leistungen und unterst?tzen eine stabile M?hlenproduktion. 

 

Probleme in der Versorgungskette wirken sich weiterhin auf das Bergwerk und die M?hle aus: geringe Verf?gbarkeit der Lieferungen, lange Lieferzeiten aufgrund geringer Best?nde in der Versorgungskette und Probleme mit der Produktqualit?t.  Diese Herausforderungen werden weiterhin vom Standortteam bew?ltigt. 

 

Kosten

 

C1-Cash-Kosten, AISC und AIC pro produziertem Pfund Kupfer sind nicht GAAP-konforme Finanzkennzahlen.  Siehe "Vorsichtshinweis zu den Non-GAAP-Leistungskennzahlen" in dieser Pressemitteilung.

 

Die C1-Cash-Kosten pro produziertem Pfund Kupfer, abz?glich der Edelmetallgutschriften, beliefen sich im dritten Quartal 2022 auf 3,70 US$, verglichen mit 1,50 US$ im dritten Quartal 2021. Die Abweichung bei den C1-Cash-Kosten f?r Q3 2022 im Vergleich zu Q3 2021 war auf mehrere Faktoren zur?ckzuf?hren, darunter:

 

-          Geringerer M?hlendurchsatz, geringerer Mahlgrad und geringere Kupferausbeute, was zu einer geringeren Produktion f?hrte; und

-          Inflationsdruck, der die Kosten f?r Treibstoff, Mahlgut/Stahl, Sprengstoff und Reparaturen mobiler Ger?te erh?hte.

 

Da f?r den Rest des Jahres mit einem Anstieg der Produktion gerechnet wird, geht das Unternehmen davon aus, dass sich die C1-Kosten pro produziertem Pfund Kupfer im

@ irw-press.com