Cartier Iron Corp., Cartier

Cartier Iron Informiert ?ber den aktuellen Stand des Diamantbohrprogramms auf dem sulfidarmen Gold-Silber-Epithermalsystem bei Big Easy, Neufundland

24.11.2021 - 12:50:29

Cartier Iron Informiert ?ber den aktuellen Stand des Diamantbohrprogramms auf dem sulfidarmen Gold-Silber-Epithermalsystem bei Big Easy, Neufundland. Toronto, Ontario, 23. November 2021 - Cartier Iron Corporation (CSE: CFE) ("Cartier Iron" oder das "Unternehmen") freut sich, ein Update zu seinem Diamantbohrprogramm auf dem zu 100 % unternehmenseigenen Grundst?ck Big Easy in der N?he von

Toronto, Ontario, 23. November 2021 - Cartier Iron Corporation (CSE: CFE) ("Cartier Iron" oder das "Unternehmen") freut sich, ein Update zu seinem Diamantbohrprogramm auf dem zu 100 % unternehmenseigenen Grundst?ck Big Easy in der N?he von Clarenville in Ostneufundland bekannt zu geben. Wie bereits angek?ndigt (siehe Pressemitteilung vom 21. September 2021), werden im Rahmen des 10.000 m umfassenden Bohrprogramms bedeutende Widerstandsanomalien entlang eines bedeutenden, nach Nord-Nordosten verlaufenden Strukturbruchs erprobt, der durch die CSAMT-Untersuchung (Controlled Source Audio Magneto-Telluric") im Gebiet Central Anomaly - Big Easy Showing beschrieben wurde.

 

Fr?here Bohrungen im Gebiet Central Anomaly (siehe Pressemitteilung vom 8. Juni 2021) best?tigten erfolgreich eine ausgedehnte Zone mit Verkieselung, die bis zu 200 m breit ist und eine epithermale Gold-Silber-Mineralisierung mit geringer Sulfidierung aufweist. Bohrloch BE-21-35, das im Rahmen des j?ngsten Winterprogramms 2021 gebohrt wurde, ergab 0,45 g/t Au und 9,7 g/t Ag auf 34 m, w?hrend Bohrloch BE-21-36 0,62 g/t Au und 16,12 g/t Ag auf 13 m durchschnitt. Die Widerstandsf?higkeit der CSAMT-Untersuchung, wie in Abbildung 1 dargestellt, ist in tieferen Ebenen im Bereich der zentralen Anomalie deutlich h?her, was darauf hindeutet, dass diese fr?heren L?cher m?glicherweise zu hoch im epithermalen System gebohrt wurden. Bei den aktuellen Bohrungen werden die H?chstwerte der Widerstandsf?higkeit auf einer tieferen Ebene getestet, um das potenzielle Kerngebiet der Au-Ag-Mineralisierung zu erproben.

 

Bis dato wurden sechs (6) Bohrl?cher mit einer Gesamtl?nge von 3.457 m abgeschlossen, die zwischen 425 m und 623 m lang sind (BE-21-37 bis BE-21-42); ein Bohrloch ist in Arbeit (BE-21-43). Die Ergebnisse all dieser Bohrungen stehen noch aus. Abbildung 1 ist ein Blockmodell des 3D-CSAMT-Widerstandsmodells mit den Standorten der bisher gebohrten Bohrungen (siehe Tabelle 1) und der geplanten Bohrungen (siehe Tabelle 2). Die Bohrungen vor der Weihnachtspause werden sich auf die Fertigstellung der verbleibenden Bohrl?cher konzentrieren, die zur Erkundung der zentralen Anomalie geplant sind. Im Winter 2022 wird sich der Schwerpunkt auf die Erprobung der Widerstandsh?chstwerte im Gebiet Big Easy South, etwa 400 m s?dlich des urspr?nglichen Big Easy-Vorkommens, und im Gebiet Central North, etwa 400 bis 500 m n?rdlich der Central-Anomalie, verlagern.

 

Der Diplomgeologe Dr. Bill Pearson, Chief Technical Advisor von Cartier Iron, sagte: "Die CSAMT-Ergebnisse best?tigten unsere Ansicht, dass das epithermale Mineralisierungssystem mit geringer Sulfidierung bei Big Easy entlang einer Hauptstruktur vorkommt, die sich bis in eine Tiefe von mindestens 1 km erstreckt und potenziell sehr gro? ist. Das laufende Bohrprogramm wurde konzipiert, um einen ersten Test der gro?en Widerstandsanomalien bei der Central-Anomalie sowie entlang des Streichens bei den Zielgebieten Central North und Big Easy South durchzuf?hren, die zusammen eine potenzielle Streichenl?nge von mindestens 2,4 km abdecken. Wir gehen davon aus, dass wir den Gro?teil der Bohrungen auf der Central-Anomalie noch vor der Weihnachtspause abschlie?en und den Rest des geplanten 10.000-m-Programms im Winter 2022 beenden werden."

 

Qualifizierte Person

 

Dr. Bill Pearson ist Diplomgeologe und leitender technischer Berater von Cartier Iron und eine qualifizierte Person ("QP") gem?? National Instrument 43-101 ("NI 43-101"). Er hat den wissenschaftlichen und technischen Inhalt dieser Pressemitteilung gepr?ft und genehmigt. Die CSAMT-Untersuchungen wurden von Clearview Geophysics unter der Leitung des Diplomgeologen Joe Mihelcic, P.Eng., einer QP gem?? NI 43-101, durchgef?hrt. Die Diplomgeologen Dr. Chris Hale und John Gilliatt von Intelligent Exploration erstellten das Untersuchungsdesign und halfen bei der Interpretation der von Clearview Geophysics verarbeiteten Daten. Die Herren Hale und Gilliatt sind QPs gem?? der Definition von NI 43-101. Das Diamantbohrprogramm wird unter der Aufsicht des Diplomgeologe Peter Webster von Mercator Geological Services durchgef?hrt. Herr Webster ist eine QP gem?? NI 43-101. Die analytischen Arbeiten f?r das Diamantbohrprogramm werden von Eastern Analytical Ltd. in Springdale, Neufundland, durchgef?hrt. Das Unternehmen wendet ein QA/QC-Programm nach Industriestandard f?r alle analytischen Arbeiten an.

 

Cartier Iron dankt der Regierung von Neufundland und Labrador f?r die Unterst?tzung durch das Junior Exploration Assistance Program.

 

Tabelle 1: Abgeschlossene Diamantbohrungen mit ausstehenden Ergebnissen im Zielgebiet Central Anomaly, Big Easy Gold-Silber-Projekt, 23. November

 

Ein Bild, das Tisch enth?lt.

Automatisch generierte Beschreibung

 

Tabelle 2: Geplante Bohrl?cher Central Anomaly, Big Easy South Anomaly und Central North Anomaly

Ein Bild, das Tisch enth?lt.

Automatisch generierte Beschreibung

 

Abbildung 1: 3D-L?ngsschnitt des CSAMT-Widerstandsmodells mit Blick nach Nordwesten, der die Standorte der fr?heren Cartier Iron-Bohrl?cher, die in diesem Programm abgeschlossenen Bohrl?cher mit ausstehenden Ergebnissen und die geplanten Bohrl?cher zur Erprobung der Ziele Central, Big Easy South und Central North zeigt.

 

?ber Cartier Iron Corporation

 

Cartier Iron ist ein Explorations- und Erschlie?ungsunternehmen, das sich auf die Entdeckung und Erschlie?ung bedeutender Eisenerzvorkommen in Quebec sowie auf ein m?glicherweise bedeutendes Goldgrundst?ck in der Provinz Neufundland und Labrador konzentriert. Zu den Eisenerzprojekten des Unternehmens geh?ren die Gagnon Holdings in der s?dlichen Labrador Trough-Region in Ost-Zentral-Quebec. Das Goldgrundst?ck Big Easy befindet sich im epithermalen Goldg?rtel Burin Peninsula in der Zone Avalon im Osten von Neufundland.

 

Bitte besuchen Sie die Website von Cartier Iron unter www.cartieriron.com.

 

F?r weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Thomas G. Larsen

Gesch?ftsf?hrender Direktor

+1 (416) 360-8006

 

Jorge Estepa

Vizepr?sident

+1 (416) 360-8006

Die CSE hat diese Mitteilung weder ?berpr?ft noch ?bernimmt sie die Verantwortung f?r die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung. Aussagen in dieser Mitteilung, die nicht auf historischen Fakten beruhen, sind "zukunftsgerichtete Aussagen", und die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie f?r k?nftige Leistungen sind und dass die tats?chlichen Entwicklungen oder Ergebnisse erheblich von den in diesen "zukunftsgerichteten Aussagen" genannten abweichen k?nnen.

 

Cartier Iron Corporation | 20 Adelaide Street East, Suite 200, Toronto, Ontario M5C 2T6 | (416) 360-8006 |ir@cartieriron.com | www.cartieriron.com

 

@ irw-press.com