Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Carlyle Commodities Corp., Carlyle

Carlyle und Riverside Resources melden 24,2 m mit 1,51 g / t Gold bei Projekt Cecilia in Mexiko

15.04.2021 - 14:09:35

Carlyle und Riverside Resources melden 24,2 m mit 1,51 g/t Gold bei Projekt Cecilia in Mexiko.  15. April 2021 ? Carlyle Commodities Corp. (CSE: CCC, FWB: 1OZA, OTC: DLRYF) (?Carlyle? oder das ?Unternehmen?) freut sich, den ersten Satz der Bohrergebnisse vom Projekt Cecilia im mexikanischen Bundesstaat Sonora bekannt zu geben. Das

(?Carlyle? oder das ?Unternehmen?) freut sich, den ersten Satz der Bohrergebnisse vom Projekt Cecilia im mexikanischen Bundesstaat Sonora bekannt zu geben. Das Programm bestand aus insgesamt sieben Bohrl?chern, von denen bis dato die Ergebnisse von f?nf Bohrl?chern eingetroffen sind, die unten gemeldet werden. Eine anomale Goldmineralisierung wurde in allen f?nf Bohrl?chern durchschnitten, wobei sich der beste Abschnitt auf 24,2 Meter mit 1,51 Gramm Gold pro Tonne ab einer Tiefe von nur 2,30 Metern beim Ziel North Breccia (CED21-005) belief. Weitere 8,9 Meter mit 0,64 Gramm Gold pro Tonne wurden in der N?he des Endes des Bohrlochs ab 40,35 Meter durchschnitten. Die Analyseergebnisse eines weiteren, etwas tieferen Bohrlochs beim Ziel North Breccia (siehe Abbildung 1) sind noch ausstehend. Diese erste Phase des Bohrprogramms umfasste vorwiegend oberfl?chennahe Bohrl?cher, die ein gut entwickeltes hydrothermales System in Oberfl?chenn?he erfolgreich nachweisen, wobei betr?chtlicher Spielraum besteht, die Mineralisierung mit nachfolgenden Bohrungen sowohl seitlich als auch in gr??ere Tiefen zu erweitern.

 

Riverside fungiert im Rahmen des Optionsabkommens mit Carlyle Commodities (siehe Pressemitteilung vom 15. Juli 2020) als Betreiber des Projekts.? Die Daten und die geologischen Erkenntnisse, die in dieser Pressemitteilung gemeldet werden, wurden Carlyle vom Feldpersonal von Riverside zur Verf?gung gestellt. Riverside hat im Jahr 2020 Feldarbeiten und geophysikalische Untersuchungen durchgef?hrt, die dazu beitrugen, die Ziele vor diesem ersten Bohrprogramm zu verfeinern, und das Unternehmen freut sich auf weitere Analyseergebnisse in den kommenden Wochen. Weitere Bohrpl?ne werden festgelegt werden, sobald alle Ergebnisse eingetroffen sind und interpretiert wurden.

 

Morgan Good, President und CEO von Carlyle, sagte: ?Carlyle ist angesichts dieser positiven Ergebnisse seines Phase-1-Bohrprogramms beim Projekt Cecilia im mexikanischen Bundesstaat Sonora ?u?erst zuversichtlich. Jedes Bohrloch durchschnitt eine Mineralisierung, doch insbesondere Bohrloch 5 beim Ziel North Breccia mit 24,2 Metern mit 1,51 Gramm Gold pro Tonne hat uns begeistert. Wir sind zuversichtlich, dass sich einige der restlichen Ergebnisse, die auch das Ziel North Breccia erprobt haben, als erfolgreich erweisen werden und die Voraussetzungen f?r ein solideres Phase-2-Bohrprogramm schaffen.?

 

John-Mark Staude, President and CEO von Riverside, sagte: ?Wir sind mit diesem ersten Probensatz sehr zufrieden. Die Ergebnisse verdeutlichen die Best?ndigkeit der Mineralisierung in oberfl?chennahen Tiefen und weitere Bohrungen sind bestimmt gerechtfertigt, um die bekannte oberfl?chennahe Mineralisierung bei North Breccia zu erweitern und in gr??erer Tiefe bei San Jos? zu erproben, wo die allerersten vier Bohrl?cher allesamt auf eine Goldmineralisierung stie?en und auf betr?chtliches Potenzial in etwas gr??eren Tiefen hinweisen. Cecilia ist angesichts zehn definierter Zielgebiete, die hervorragendes Entdeckungspotenzial ?ber diese ersten Ziele hinaus aufweisen, die im Rahmen dieser ersten Bohrphase erprobt wurden, ?beraus reich an Zielen. Wir freuen uns auf den Erhalt des n?chsten Satzes an Ergebnissen, die uns weitere Informationen liefern und uns m?glicherweise zu einem gr??eren Volumen tiefer im System f?hren werden.?

 

Tab. 1: Erste eingetroffene Analyseergebnisse von Bohrungen bei North Breccia, einschlie?lich zweier Abschnitte. Weitere Ergebnisse sind in nachfolgender Tabelle 2 zusammengefasst.

 

Bohrloch-Nr.

Von

Bis

Abschnitt

Gehalt

CED21-005

2.30

26.50

24.2

1.51

CED21-005

40.35

49.25

8.90

0.64

inklusive

43.95

47.25

3.30

1.32

Anmerkungen: Der f?r die Berechnung der Intervalle angewendete Cutoff-Gehalt betr?gt 0,2 Gramm Gold pro Tonne. Alle gemeldeten Abschnitte sind L?ngen in der Tiefe. Die gesch?tzte wahre M?chtigkeit wird anhand des Bohrlochs CED21-006 ermittelt, bei dem die Aufzeichnungen auf eine interessante Zone von etwa vier Metern hinweisen.

 

Diagram

Description automatically generated

Abb. 1:? 3-D-Schnitt der Bohrungen beim Ziel North Breccia vom Explorationsprogramm von Carlyle und Riverside. Bohrloch CED21-005 durchschnitt das Verwerfungssystem und verdeutlicht die Gr??e der Mineralisierung in Bezug auf das Verwerfungssystem. Die Mineralisierung entspricht einer Zone mit Brekzien, Verwerfungen und starker Verkieselung.

 

Der Schwerpunkt des ersten Bohrprogramms von Carlyle und Riverside lag auf der Anpeilung des hydrothermalen Systems, das auf zwei prim?ren H?hen identifiziert wurde: 2.200 bzw. 1.900 Meter, die dem Ziel San Jos? und dem Ziel North Breccia entsprechen. Auf diese Weise war das Team von Riverside in der Lage, die Best?ndigkeit der mineralisierten Strukturen in oberfl?chennaher Tiefe zu erproben.

 

Diagram

Description automatically generated

Abb. 2: Vereinfachte Karte des ?stlichen Stollens von Cerro Magallanes mit den Bohrspuren der ersten Phase des Bohrprogramms

 

Insgesamt wurden drei Bohrl?cher beim Ziel San Jos? gebohrt (CED21-001, -002, -003) und ein Bohrloch (CED21-004) erprobte die Zone La Cueva.? Die Zone La Cueva wird als nord?stlicher struktureller ?bergang zum strukturellen, in Ost-West-Richtung verlaufenden Korridor Agua Prieta interpretiert, der die Ziele North Breccia und Central beinhaltet, wie in Abbildung 2 dargestellt ist.

 

Das Ziel San Jos? wurde urspr?nglich anhand einer historischen Untertageanlage identifiziert, die umfassende, bis zu 80 Meter tiefe Stollen und Abbaukammern umfasste, deren Gr??e jedoch nicht bekannt ist. Fr?here Schlitzprobennahmen vom Erdwall der Abbaukammer im Jahr 2020 ergaben hohe Werte von bis zu 48 Gramm Gold pro Tonne auf 0,75 Metern von einem Gesteinss?genschnitt. Die Ergebnisse der Bohrungen werden von den Geologen von Riverside als m?chtiges Intervall mit niedriggradigerem Gold interpretiert, das hochgradige H?lsen in der Tiefe umschlie?t.? Im Rahmen der Bohrungen bei San Jos? wurde eine umfassende und intensive Verkieselung durchschnitten, die als obere Zone mit epithermalen Fl?ssigkeiten mit geringer Sulfidation interpretiert wird ? m?glicherweise die oberen distalen Abfl?sse von potenziell goldreichen Erzg?ngen darunter.? Diese Art von Alteration wird in anderen epithermalen Zentren im mexikanischen Bundesstaat Sonora vorgefunden und die bisherigen Ergebnisse scheinen f?r dieses Ziel g?nstig zu sein.

 

Der Bohrkern zeigt, dass die in den Bohrl?chern identifizierte mineralisierte Zone vorwiegend innerhalb von Verwerfungszonen konzentriert ist und mit m??iger bis starker Verkieselung einhergeht. Das Verwerfungssystem erstreckt sich bis in die Tiefe, wo es anscheinend wesentlich m?chtiger wird, was sich auch in der M?chtigkeit der Goldmineralisierung widerspiegelt. Im Rahmen dieses Programms wurde das erste Mal bei San Jos? gebohrt und die bisherigen Bohrungen weisen darauf hin, dass die Strukturen in der Tiefe m?chtiger werden und weitere Erprobungen rechtfertigen.

 

Diagram

Description automatically generated

Abb. 3: Vereinfachter Querschnitt des Ziels San Jos?. Der Querschnitt enth?lt alle vier Bohrl?cher, die in einem Abschnitt zusammengefasst sind, was die tats?chliche M?chtigkeit falsch darstellen k?nnte (siehe Tabelle 2 f?r eine Liste der prim?ren Abschnitte).

 

Tab. 2: Zusammenfassende Tabelle des Bohrabschnitts der Ziele La Cueva und San Jos?

 

Bohrloch-Nr.

Von

Bis

Abschnitt

Gehalt

CED21-001

19,50

21,00

1,50

0,21

CED21-001

38,15

39,00

1,30

0,69

CED21-002

31,15

32,20

1,05

0,49

CED21-002

91,25

97,20

5,95

0,20

CED21-003

42,85

45,95

3,10

0,52

CED21-003

50,10

54,50

4,40

0,23

inklusive

54,00

54,50

0,50

0,91

CED21-003

89,55

99,00

9,45

0,23

CED21-003

111,00

112,00

1,00

0,32

CED21-003

114,15

116,30

2,15

0,26

CED21-003

118,75

120,75

2,00

0,39

CED21-003

122,00

123,00

1,00

0,55

CED21-003

154,00

157,45

3,45

0,35

CED21-004

11,40

15,70

4,30

0,29

CED21-004

45,45

51,70

6,10

0,43

inklusive

47,40

48,35

0,95

1,09

CED21-004

82,20

85,20

3,00

0,87

CED21-004

116,20

117,05

0,85

1,08

 

Ernennung von neuem Corporate Secretary

 

Carlyle m?chte au?erdem Andrew Brown als neuen Corporate Secretary vorstellen und willkommen hei?en. Brown kommt von Lions Corporate Secretarial Services Limited zum Unternehmen, einem Full-Service-Unternehmenssekretariat, das Unternehmenssekretariats- und Corporate-Governance-Dienstleistungen f?r b?rsennotierte Unternehmen anbietet, einschlie?lich SEDI, SEDAR, Privatplatzierungen sowie beh?rdlicher Berichterstattung. Brown verf?gt ?ber mehr als zehn Jahre Erfahrung auf den ?ffentlichen M?rkten und war als Corporate Secretary f?r mehrere b?rsennotierte Unternehmen (notiert an der TSX Venture Exchange und der CSE) t?tig.

 

Ausgabe von Aktienoptionen

 

Das Unternehmen hat die Ausgabe von 555.000 Aktienoptionen an einen Berater des Unternehmens im Rahmen seines Aktienoptionsplans genehmigt. Die Optionen k?nnen zu einem Preis von 0,115 Dollar ausge?bt werden und verfallen in zwei Jahren.

 

Qualifizierte Person

 

Harrison Cookenboo, Ph.D., P.Geo., ist eine qualifizierte Person (Qualified Person) gem?? Canadian National Instrument 43-101 ? Standards of Disclosure for Mineral Projects, die die technischen Informationen dieser Pressemitteilung gepr?ft hat und auch die Verantwortung daf?r ?bernimmt.

 

Riverside berichtet, dass im Rahmen des Bohrprogramms ein QS/QK-Programm durchgef?hrt wurde, wobei etwa zehn Prozent der analysierten Proben Kontrollproben waren. Standard- und Leerproben wurden etwa alle 20 Proben und Doppelproben alle 30 Proben hinzugef?gt.? Einige der Leerproben in Bohrloch CED21-004 wiesen Spuren von Gold auf, was darauf hinweist, dass in Bohrloch 4 eine gewisse Kontamination stattgefunden hat. Bohrloch CED21-005, das Bohrloch mit den besseren Abschnitten, schien nicht beeintr?chtigt zu sein und die Leerproben lieferten positive Ergebnisse.

 

Die im Rahmen der zuvorigen Explorationsprogramme bei Cecilia entnommenen Gesteinsproben, wie oben er?rtert, wurden zur Analyse auf Gold mittels Brandprobe an Bureau Veritas Laboratories in Hermosillo (Mexiko) transportiert. Die Absonderungen blieben bei Bureau Veritas in Mexiko, w?hrend die Tr?ben zur ICP/ES-MS-Analyse auf 45 Elemente in das Labor von Bureau Veritas in Vancouver (British Columbia, Kanada) transportiert wurden. Ein QA/QC-Programm wurde als Teil der Probenahmeverfahren f?r das Explorationsprogramm einf?hrt. Standardproben wurden nach dem Zufallsprinzip in den Probenstrom eingef?gt, bevor sie an das Labor geschickt wurden.

 

?ber Carlyle

 

Carlyle ist ein Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Erwerb, die Exploration und die Erschlie?ung von Konzessionsgebieten mit Mineralressourcen gerichtet ist. Das Unternehmen besitzt eine Option auf den Erwerb einer 100-%-Beteiligung am Gold-Silber-Projekt Cecilia im mexikanischen Bundesstaat Sonora. Carlyle besitzt 100 % des Newton-Goldprojekts in der Clinton Mining Division in B.C. und ist eine strategische Partnerschaft mit HDI (Hunter Dickinson Group) eingegangen und hat mit dem HDI-Tochterunternehmen United Minerals Services Ltd. ein 50:50-Jointventure f?r das Projekt Mack gegr?ndet, welches in B.C. liegt. Zus?tzlich verf?gt das Unternehmen ?ber eine 100 %-Beteiligung am Goldprojekt Newton in der Clinton Mining Division in B.C. und hat auch eine Option auf den Erwerb einer 100 %-Beteiligung am aussichtsreichen Konzessionsgebiet Sunset, das sich in der Vancouver Mining Division (Bergbauregion) in der N?he von Pemberton (BC). befindet. Carlyle hat seinen Sitz in Vancouver (BC), und ist an der Canadian Securities Exchange (?CSE?) unter dem Symbol ?CCC? notiert.

 

F?R DAS BOARD OF DIRECTORS VON CARLYLE COMMODITIES CORP.

 

?Morgan Good?

 

Morgan Good

Chief Executive Officer

 

F?r weitere Informationen zu dieser Pressemitteilung wenden Sie sich bitte an:

Morgan Good, CEO und Director

T: 604-715-4751

@ irw-press.com