Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Caracal Gold plc., Caracal

Caracal Gold PLC Explorationsupdate

08.10.2021 - 13:26:11

Caracal Gold PLC Explorationsupdate. Caracal Gold plc, (LSE: GCAT, FWB: 6IK, WKN: A2AM01), der Goldproduzent mit Betrieben in Ostafrika, freut sich, ein Betriebsupdate zu seinen laufenden Explorationsaktivit?ten bei seinem produzierenden Goldabbau- und -verarbeitungsbetrieb

Gold plc, (LSE: GCAT, FWB: 6IK, WKN: A2AM01), der Goldproduzent mit Betrieben in Ostafrika, freut sich, ein Betriebsupdate zu seinen laufenden Explorationsaktivit?ten bei seinem produzierenden Goldabbau- und -verarbeitungsbetrieb Kilimapesa in Kenia bekannt zu geben, wo das Unternehmen ein erstes oberfl?chliches Sch?rfgrabungsprogramm bei vorrangigen Zielen in der k?rzlich angepeilten s?dlichen mineralisierten Zone vor dem Beginn der geplanten RC- und Diamantbohrprogramme im Laufe des Jahres durchf?hrt.

 

H?HEPUNKTE

 

-          Spitzenwert von Sch?rfgrabenprobe von 40 m mit 4,85 g/t Au, einschlie?lich 7 m mit 7,6 g/t von Sch?rfgraben CART 0003

-          Einzelne Proben von 1 m mit 15,08 g/t, 1 m mit 14,09 g/t und 1 m mit 12,89 g/t in Sch?rfgraben CART 0003

-          Einzelne Proben von 1 m mit 5,1 g/t Au, 1 m mit 7,93 g/t in Sch?rfgraben CART 0001

-          Einzelne Proben von 1 m mit 8,24 g/t Au in Sch?rfgraben CART 0002

-          Urspr?ngliche Sch?rfgrabenl?ngen wurden erweitert, da die Goldmineralisierung die Erwartungen ?bertroffen hat und weiterhin in alle Richtungen offen ist

-          Sch?rfgrabungen werden fortgesetzt und sollen nun den s?dlichen Kontakt der Mineralisierung in 6 Gr?ben auf einer Streichenl?nge von zun?chst 125 m von einer potenziellen Streichenl?nge von etwa 7 km freilegen

-          Gro?proben von ersten Sch?rfgr?ben werden nun ebenfalls entnommen und f?r weitere Testarbeiten und Analysen verwendet

 

Robbie McCrae, CEO von Caracal, sagte: ?Unser Schwerpunkt bei Caracal liegt auf der raschen Umsetzung unserer Strategie, innerhalb der n?chsten zw?lf bis 18 Monate ein Produzent von ?ber 50.000 Unzen pro Jahr zu werden und eine JORC-konforme Ressourcenbasis von 3 Millionen Unzen aufzubauen. W?hrend wir die Produktion bei unseren Goldabbau- und -verarbeitungsbetrieben bei Kilimapesa weiter steigern werden, werden wir unser Hauptaugenmerk parallel dazu auf unsere intensive Akquisitionsstrategie und unsere Explorationsaktivit?ten bei unseren Abbau- und Untersuchungskonzessionen bei Kilimapesa richten, wo betr?chtliches Potenzial f?r eine Steigerung unserer Ressourcenbasis besteht.

 

?Obwohl wir erst am Anfang stehen, liefern uns die Ergebnisse dieser oberfl?chennahen und hochgradigen Sch?rfgrabungen, insbesondere die 40 m mit fast 5 g/t Gold, sehr gute Hinweise darauf, dass es sich bei der k?rzlich angepeilten s?dlichen mineralisierten Zone m?glicherweise um eine ?u?erst m?chtige und umfassende goldmineralisierte Zone handelt, die sich ?ber mehrere Kilometer unserer Untersuchungskonzession erstreckt und in der Tiefe offen ist. Es ist ?u?erst vielversprechend, dass diese s?dliche mineralisierte Zone zus?tzlich zu und s?dlich der Mineralisierung und der JORC-konformen Ressource von ?ber 671.400 Unzen liegt, die wir bereits definiert haben und die bei Kilimapesa zurzeit abgebaut wird.

 

?Wir freuen uns nun darauf, diese ersten Sch?rfgrabungen und das anschlie?ende Gro?probenprogramm abzuschlie?en und diese s?dliche mineralisierte Zone in unsere Oberfl?chen-RC- und -Diamantbohrprogramme zu integrieren, die beginnen werden, sobald die k?rzlich erworbenen Bohrger?te im Laufe dieses Quartals am Standort eintreffen.?

 

Die geplanten Explorationsprogramme, die in den Abbau- und Untersuchungskonzessionen bei Kilimapesa durchgef?hrt werden sollen, umfassen erste Sch?rfgrabungen und Gro?probennahmen sowie Oberfl?chen- und Untertage-Explorationsbohrungen, die zur Erweiterung der JORC-konformen Ressourcen des Unternehmens sowie zur Verbesserung des Verst?ndnisses und der Qualit?t der bestehenden Ressource von 671.400 Unzen geplant sind.

 

Diese ersten Sch?rfgrabungen haben im September 2021 begonnen und ihr Schwerpunkt liegt auf bereits zuvor identifizierten vorrangigen Zielen innerhalb der Untersuchungskonzession. Das Programm wurde durchgef?hrt, nachdem das Board des Unternehmens die neue Explorationsstrategie genehmigt hatte, die vom k?rzlich erweiterten geologischen Team vorgelegt wurde und auf einer umfassenden und detaillierten Analyse fr?herer Explorationen und Kartierungen basierte. Diese Explorationsstrategie von Caracal peilt nicht nur eine betr?chtliche Erweiterung der Ressourcenbasis an, sondern auch eine Diversifizierung in unterschiedliche Gebiete und Mineralisierungsarten sowie die Definierung von Gebieten, die kosteng?nstige, oberfl?chennahe und kurzfristige Tagebaum?glichkeiten bieten, um die bestehenden Ressourcen und den Untertagebau bei Kilimapesa Hill zu erg?nzen.

 

Eine der unterschiedlichen Mineralisierungsarten, die identifiziert wurden, sind die ?lteren Dolerite, die in einem mit 120? ausgerichteten, in einer Scherzone enthaltenen Goldmineralisierungsabschnitt vorkommen. Dieser Abschnitt erstreckt sich ?ber etwa 7 km innerhalb der Untersuchungskonzession und umfasst eine Reihe historischer kolonialer und handwerklicher Grubenbauten. Im Bericht der kompetenten Person (Competent Person Report), der im Prospekt des Unternehmens enthalten ist, hei?t es: ?Die potenziellen Gehalte in diesen Gebieten (Blue Ray, Vim/Rutha, Caldwell und andere ?koloniale? Grubenbaue) liegen bei 12 g/t in einer potenziellen Tiefe zwischen 30 und 70 m.?

 

Die ersten Explorationsarbeiten basieren auf sechs Sch?rfgr?ben, die an der Westgrenze der Untersuchungskonzession und direkt s?dlich der Verarbeitungsanlage Kilimapesa geplant sind.? Die Sch?rfgr?ben werden bis in eine Tiefe von 3 m und in Abst?nden von 25 m ausgehoben und untersuchen die Best?ndigkeit der bekannten Doleritmineralisierung, insbesondere das s?dliche Kontaktgebiet.

 

Erste Kartierungen der ersten drei Sch?rfgr?ben haben best?tigt, dass die Mineralisierung mit einem Kontakt zwischen Dolerit und grauer Wacke am Hangenden und einem Kontakt zwischen Dolerit und Quarzporphyr am Liegenden sowie mit Dilatationszonen innerhalb des Doleritk?rpers in Zusammenhang steht. Sowohl das Hangende als auch das Liegende der Dolerite weisen eine mineralisierte Best?ndigkeit in den Sch?rfgr?ben auf und stimmen mit den anderen angegebenen historischen Grubenbauen ?berein. Die Mineralisierung ist in alle Richtungen offen.

 

Anhand von historischen Kartierungen ist bekannt, dass die mineralisierte ?ltere Doleritzone in Gebieten der Untersuchungskonzession bis zu 500 m m?chtig ist. Da der Schwerpunkt fr?herer handwerklicher und kolonialer Sch?chte entweder auf dem s?dlichen oder dem n?rdlichen Kontakt liegt, wird mit den sechs aktuellen Sch?rfgr?ben der s?dliche Kontakt erkundet, jedoch muss die s?dliche Grenze der Mineralisierung noch definiert werden und die Mineralisierung ist in allen Sch?rfgr?ben in Richtung Norden und in der Tiefe weiterhin offen.

 

Die Sch?rfgrabungen werden fortgesetzt, um den s?dlichen Kontakt der Mineralisierung in den sechs Gr?ben ?ber einen Streichen von zun?chst 125 m auf einer Streichenl?nge von etwa 7 km freizulegen. Gleichzeitig wird eine Gro?probe von den ersten Gr?ben entnommen und f?r weitere Testarbeiten und Analysen verwendet.

 

Die Sch?rfgrabungen werden vor dem Beginn der geplanten RC- und Diamantbohrprogramme des Unternehmens durchgef?hrt, die im Laufe des Jahres beginnen sollen, sobald die beiden Bohrger?te in Kenia eingetroffen sind.

 

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen werden vom Unternehmen als Insiderinformationen gem?? Regulation 11 der Market Abuse (Amendment) (EU Exit) Regulations 2019/310 (?MAR?) erachtet. Mit der Ver?ffentlichung dieser Pressemitteilung ?ber einen Regulatory Information Service werden diese Insiderinformationen nun als Gemeingut angesehen.

 

ENDE

 

N?here Informationen erhalten Sie auf der Website unter www.caracalgold.com oder ?ber einen der folgenden Ansprechpartner:

 

Caracal Gold plc

Gerard Kisbey-Green

Jason Brewer

info@caracalgold.com

Novum Securities Ltd

(gemeinsamer Broker)

Colin Rowbury

crowbury@novumsecurities.com

 

VSA Capital Ltd

(Finanzberater und gemeinsamer Broker)

Andrew Raca / James Deathe

ipo@vsacapital.com

St Brides Partners Ltd

(Finanz-PR)

Isabel de Salis / Oonagh Reidy / Isabelle Morris

info@stbridespartners.co.uk

DGWA, Deutsche Gesellschaft

f?r Wertpapieranalyse

(Berater f?r Investor/Corporate Relations,

Europa)

Stefan M?ller / Katharina L?ckinger

info@dgwa.org

 

 

Anmerkungen

Caracal Gold plc ist ein aufstrebender, auf Ostafrika fokussierter Goldproduzent, der einen klaren Weg zur Steigerung der Produktion und der Ressourcen sowohl organisch als auch durch strategische ?bernahmen verfolgt. Ziel des Unternehmens ist es, innerhalb von 12-18 Monaten nach der B?rsennotierung im August 2021 die Produktion auf 50.000 Unzen pro Jahr zu steigern und eine JORC-konforme Ressourcenbasis von 3 Mio. Unzen aufzubauen. Zu diesem Zweck wird eine genau definierte Minenoptimierungsstrategie in der zu 100 % unternehmenseigenen Goldmine Kilimapesa in Kenia verfolgt, die ein erhebliches mittelfristiges Expansionspotenzial und die M?glichkeit bietet, die Goldproduktion auf 25.000 Unzen pro Jahr und die Ressource auf ?ber 2 Mio. Unzen zu steigern (aktuelle JORC-konforme Ressource von etwa 671.000 Unzen). Dar?ber hinaus pr?ft das erfahrene Team des Unternehmens, das auf eine nachweisliche Erfolgsbilanz bei der Entwicklung und dem Betrieb von Bergbauprojekten in ganz Afrika verweisen kann, weitere komplement?re und strategisch g?nstig gelegene Goldminen- und Erschlie?ungsprojekte in Ostafrika.

 

Caracal ist ein verantwortungsbewusstes Bergbau- und Explorationsunternehmen und f?rdert den positiven sozialen und wirtschaftlichen Wandel in den Gemeinden in den Regionen, in denen es t?tig ist. Caracal ist ein stolzes ostafrikanisches Unternehmen: Es kauft vor Ort ein, besch?ftigt ?rtliche Mitarbeiter und setzt sich f?r den Schutz der Umwelt sowie der Gesundheit, der Sicherheit und des Wohlbefindens seiner Mitarbeiter und ihrer Familien ein.

 

Die Aktien von Caracal sind am Hauptmarkt der Londoner B?rse (LON: GCAT) und an der Frankfurter Wertpapierb?rse (FWB: 6IK) notiert; eine Notierung an der B?rse in Nairobi wird derzeit angestrebt.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext ver?ffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsg?ltige Version. Diese ?bersetzung wird zur besseren Verst?ndigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gek?rzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung f?r den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser ?bersetzung ?bernommen. Aus Sicht des ?bersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

@ irw-press.com