Canada Silver Cobalt Works, Canada

Canada Silver Cobalt entdeckt bedeutende Goldmineralisierung sowohl bei Castle East als auch in der Untertagemine Castle

17.01.2023 - 17:43:51

Canada Silver Cobalt entdeckt bedeutende Goldmineralisierung sowohl bei Castle East als auch in der Untertagemine Castle.  Coquitlam, British Columbia, 17. Januar 2023 /IRW-Press/ Canada Silver Cobalt Works Inc. (TSXV: CCW) (OTC: CCWOF) (Frankfurt: 4T9B) (das ?Unternehmen? oder ?Canada Silver Cobalt?) gibt die Goldanalyseergebnisse seines 60.000 Meter

in Bohrung CS-20-31 von 451,52 bis 453,86 m, 3,11 g/t Au ?ber 1,00 m in Bohrung CS-20-39 von 461,00 bis 462,00 m, 2,94 g/t Au ?ber 1,00 m in Bohrung CS-22-108 von 276,00 bis 277,00 m und 2,53 g/t Au ?ber 1,00 m in Bohrung CS-22-113 von 138,00 bis 139,00 m.

-          Die Abschnitte aus den Bohrprogrammen in den Jahren 2011-2019 umfassen bis zu 15,20 g/t Au ?ber 1,00 m in Bohrung CS-19-19 von 298,00 bis 299,00 m und 5,52 g/t Au ?ber 0,37 m in Bohrung CS-18-16W von 315,97 bis 316,34 m.

-          Die Abschnitte aus dem Schlitzprobenprogramm im Jahr 2014 (alle an der Oberfl?che) umfassen 3,77 g/t Au ?ber 0,59 m in Probe L42138, 1,16 g/t Au ?ber 0,78 m in L42133 und 1,25 g/t Au ?ber 0,81 m in L42049.

-          Die Abschnitte aus den Untertagebohrungen im Jahr 2019 in der N?he des Stolleneingangs der Mine Castle umfassen bis zu 14,49 g/t Au ?ber 0,90 m von 2,40 bis 3,30 m, einschlie?lich 22,70 g/t Au ?ber 0,30 m von 3,30 bis 3,60 m in Bohrung C-U-19-016 und 10,75 g/t Au ?ber 0,33 m von 0,67 m bis 1,00 m in Bohrung C-U-19-005.

 

In Gowganda stammten etwa 95 % des abgebauten Silbers aus dem Nipissing-Diabas, was gr??tenteils auf visuelle Abbaumethoden und das Auffinden von oberfl?chennahen Erzg?ngen am Rande des Miller Lake-Beckens zur?ckzuf?hren ist. Flache, in arch?ischen Gesteinen beherbergte oberfl?chennahe Abschnitte, wie beispielsweise 24,95 g/t Au ?ber 0,30 m in CS-20-31 von 49,70 bis 50,00 m und 4.710 g/t Ag ?ber 0,53 m in CS-22-115 von 64,99 bis 65,52 m belegen die M?glichkeit, dass das Miller Lake-Becken weitere oberfl?chennahe Silber- und Goldmineralisierungen enth?lt (siehe Pressemitteilungen vom 14. November 2022 und 17. Dezember 2022).

 

Diese Goldabschnitte rechtfertigen weitere Explorationsarbeiten, um die Ausdehnung und den Zusammenhang der Mineralisierung zu verstehen und um die Beziehung zwischen den hochgradigen Silbererzg?ngen (die das Unternehmen bereits entdeckt hat) und der Goldmineralisierung im umliegenden Gebiet vollst?ndig zu verstehen. Angesichts der Oberfl?chenn?he der Gold- und Silbermineralisierung sind auch kurze Bohrungen und das Freilegen von Ausbissen gerechtfertigt.

 

Die Bedeutung dieser Abschnitte besteht darin, dass Castle East nicht mehr nur eine Lagerst?tte des Silber-Kobalt-Typs ist, sondern ein drittes, sehr wichtiges Element enth?lt - Gold. Wenn es etwas n?her an der Oberfl?che entdeckt und abgegrenzt wird, k?nnte es dazu beitragen, die Kapitalkosten f?r die Infrastruktur auszugleichen, die f?r den Zugang zur bestehenden Silberressource erforderlich ist. Dies k?nnte sich positiv auf die Wirtschaftlichkeit der Lagerst?tte auswirken, wenn eine solche Beziehung bestimmt werden kann. Diese Abschnitte st?rken auch das Gold- und Silberexplorationsportfolio des Unternehmens, das sich seit dem Erwerb des Goldprojekts Eby-Otto in der N?he von Kirkland Lake vergr??ert hat.

 

Hinweis: Die Analyseergebnisse in Tabelle 1, Tabelle 3 und Tabelle 4 unten beziehen sich auf die Kernl?nge ohne Obergrenze und zeigen Ergebnisse mit >2,00 g/t Gold. Die Analyseergebnisse in Tabelle 2 beziehen sich auf die L?nge der Schlitzproben ohne Obergrenze und zeigen Ergebnisse von >1,00 g/t Gold. g/t bezieht sich auf Gramm pro Tonne. Die fettgedruckten Abschnitte sind Gesamtanalysen.

 

Tabelle 1: Wichtigste Analyseergebnisse f?r Gold des 60.000 m umfassenden Oberfl?chenbohrprogramms 2020-2022

 

Probentyp

Jahr

Bohrlochnr.

von (m)

bis (m)

L?nge (m)

Au (g/t)

Bohrloch

2020

CS-20-25

315,00

316,00

1,00

5,00

Bohrloch

2020

CS-20-31

49,70

50,00

0,30

24,95

Bohrloch

2020

CS-20-31

451,52

453,86

2,34

4,35

Bohrloch

2020

CS-20-39

461,00

462,00

1,00

3,11

Bohrloch

2021

CS-21-47

163,00

164,30

1,30

2,36

Bohrloch

2021

CS-21-92

411,95

412,51

0,56

3,11

Bohrloch

2022

CS-22-108

276,00

277,00

1,00

2,94

Bohrloch

2022

CS-22-113

138,00

139,00

1,00

2,53

 

Tabelle 2: Wichtigste Analyseergebnisse f?r Gold der Oberfl?chenschlitzproben 2014

 

Probentyp

Jahr

Probennr.

von (m)

bis (m)

L?nge (m)

Au (g/t)

Schlitzprobe

2014

L42049

0,00

0,83

0,83

1,25

Schlitzprobe

2014

L42133

0,00

0,78

0,78

1,16

Schlitzprobe

2014

L42138

0,00

1,27

1,27

3,77

 

Abbildung 1: Sichtbares Gold in Bohrloch CS-20-31, das 24,95 g/t Gold ergab

 

Tabelle 3: Wichtigste Analyseergebnisse f?r Gold der untert?gigen Bohrungen 2019 in der Mine Castle

 

Probentyp

Jahr

Bohrlochnr.

von (m)

bis (m)

L?nge (m)

Au (g/t)

Bohrloch

2019

C-U-19-005

0,67

1,00

0,33

10,75

Bohrloch

2019

C-U-19-005

1,33

1,66

0,33

2,06

Bohrloch

2019

C-U-19-016

2,40

2,70

0,30

2,67

Bohrloch

2019

C-U-19-016

2,70

3,00

0,30

18,10

Bohrloch

2019

C-U-19-016

3,30

3,60

0,30

22,70

Bohrloch

2019

C-U-19-040

1,30

1,60

0,30

2,07

Bohrloch

2019

C-U-19-041

3,30

3,60

0,30

3,00

Bohrloch

2019

C-U-19-043

1,20

1,50

0,30

3,39

 

Tabelle 4: Wichtigste Analyseergebnisse f?r Gold der Oberfl?chenbohrungen 2011-2019

 

Probentyp

Jahr

Bohrlochnr.

von (m)

bis (m)

L?nge (m)

Au (g/t)

Bohrloch

2018

CS-18-15

109,22

109,96

0,74

3,78

Bohrloch

2018

CS-18-16

274,31

274,44

0,13

6,18

Bohrloch

2018

CS-18-16W

271,88

272,22

0,34

4,65

Bohrloch

2018

CS-18-16W

315,97

316,34

0,37

5,52

Bohrloch

2019

CS-19-19

298,00

299,00

1,00

15,20

 

Abbildung 2: Lageplan der Standorte der Analyseergebnisse

 

Qualit?tskontrolle

 

Im Rahmen des Bohrprogramms 2022-2022 wurden die Kernproben mittels Steins?ge in zwei H?lften zerteilt. Eine H?lfte wurde an das Analyselabor weitergeleitet, die andere H?lfte wurde als Referenzmaterial zur?ckbehalten. Leerproben und zertifiziertes Referenzmaterial (Standardproben) wurden so in den Probenstrom eingef?gt, dass sie nicht weniger als 10 % des gesamten Probenmaterials ausmachen. Die Ergebnisse der Leerproben und Standardproben liegen im Bereich der erwarteten Werte und machen daher eine Ver?ffentlichung der Analyseergebnisse m?glich.

 

Qualifizierter Sachverst?ndiger

 

Die technischen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von Herrn Matthew Halliday, P.Geo., (PGO), President und COO vonCanada Silver Cobalt Works Inc., einem qualifizierten Sachverst?ndigen gem?? National Instrument 43-101, gepr?ft und genehmigt.

 

?ber Canada Silver Cobalt Works Inc.

 

Canada Silver Cobalt Works Inc. entdeckte vor Kurzem ein bedeutendes hochgradiges Silbergangsystem im Gebiet Castle East, 1,5 km entfernt von der zu 100 % unternehmenseigenen, ehemals produzierenden Mine Castle in der N?he von Gowganda (Ontario) im produktiven erstklassigen Silber-Kobalt-Bezirk im Norden Ontarios. Das Unternehmen hat ein 60.000 m langes Bohrprogramm abgeschlossen, das auf die Erweiterung der Lagerst?tte abzielt; eine Aktualisierung der Ressourcensch?tzung ist in Arbeit.

 

Im Mai 2020 ver?ffentlichte das Unternehmen auf Grundlage eines kleinen ersten Bohrprogramms die erste NI 43-101-konforme Ressourcensch?tzung der Region. Diese enthielt insgesamt 7,56 Millionen Unzen Silber in der vermuteten Kategorie. In 27.400 Tonnen Material aus zwei Teilbereichen (1A und 1B) der Robinson Zone, beginnend ab einer senkrechten Tiefe von rund 400 Metern, war sehr hochgradiges Silber (8.582 Gramm pro Tonne [ungedeckelt] oder 250,2 Unzen pro Tonne) enthalten. Bitte beachten Sie, dass Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, nicht notwendigerweise wirtschaftlich rentabel sind - siehe Pressemeldung von Canada Silver Cobalt Works vom 28. Mai 2020). Referenzierter Bericht: Rachidi, M., 2020, ?NI 43-101 Technical Report Mineral Resource Estimate for Castle East, Robinson Zone, Ontario, Canada?, G?ltigkeitsdatum 28. Mai 2020; Unterschriftsdatum 13. Juli 2020.

 

Das Unternehmen besitzt au?erdem: (1) 14 Batteriemetallkonzessionsgebiete in Nord-Quebec, wo es vor Kurzem ein fast 15.000 Meter umfassendes Bohrprogramm auf dem Konzessionsgebiet Graal abgeschlossen hat, und (2) das aussichtsreiche 1.000 Hektar gro?e Goldkonzessionsgebiet Eby-Otto in der N?he der hochgradigen Mine Macassa von Agnico Eagle in der N?he von Kirkland Lake, (Ontario), wo es Explorationsarbeiten durchf?hren wird.

 

Die Vorzeige-Silber-Kobalt-Mine Castle von Canada Silver Cobalt und das 78 Quadratkilometer gro?e Konzessionsgebiet Castle weisen starke Explorationsm?glichkeiten f?r Silber, Kobalt, Nickel, Gold und Kupfer auf. Mit einem unterirdischen Lagerst?ttenzugang bei der zu 100 % unternehmenseigenen Mine Castle, einer au?ergew?hnlichen hochgradigen Silberentdeckung bei Castle East, einer Pilotanlage f?r die Herstellung von kobaltreichem Konzentrat mittels Gravitation, einer Verarbeitungsanlage (TTL Laboratories) in der Stadt Cobalt und einem gesch?tzten hydrometallurgischen Verfahren, dem Re-2Ox-Verfahren, f?r die Herstellung von Kobaltsulfat in technischer Qualit?t sowie Nickel-Mangan-Kobalt-(NMC)-Formulierungen, ist Canada Silver Cobalt aus strategischer Sicht bestens ger?stet, um sich als kanadischer Marktf?hrer im Silber-Kobalt-Sektor zu positionieren. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.canadasilvercobaltworks.com.

 

?Frank J. Basa?

Frank J. Basa, P. Eng.

Chief Executive Officer

 

F?r weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

@ irw-press.com