Aktien, Anleihen

BOSTON - Zum Ende des Jahres 2021 haben die Anleger laut einer Umfrage von State Street wesentlich an Vertrauen in die Anlageklasse Aktie verloren.

29.12.2021 - 16:43:28

State Street Bank: Vertrauen in Aktien im Dezember erheblich gesunken. Laut einer am Mittwoch veröffentlichten Mitteilung sank der von dem Vermögensverwalter ermittelte Global Investor Confidence Index (ICI) im Dezember um 25,9 Punkte auf 85,6 Punkte. Der November-Wert wurde auf 111,5 Punkte revidiert (zuvor: 110,5).

"Die Stimmung der Anleger hat sich zum Jahresende deutlich eingetrübt, und der Global ICI verzeichnete den stärksten monatlichen Rückgang in der Geschichte des Index", sagte Marvin Loh, Stratege bei State Street Global Markets.

Treibende Kraft des Rückgangs sei der europäische ICI gewesen, der um 27,8 Punkte auf 67,6 Punkte gefallen sei. Auch der nordamerikanische und der asiatische ICI fielen laut State Street zweistellig, der nordamerikanische um 14,0 Punkte auf 96,4 und der asiatische um 12,4 auf 95,2 Punkte.

Das plötzliche Auftauchen der Coronavirus-Variante Omikron und die etwas straffere Geldpolitik der US-Notenbank Fed hätten zu deutlichen Schwankungen an den Aktienmärkten geführt, so Experte Loh. "Die Stimmung in Europa war am schwächsten, da viele EU-Länder erneut Reise- und Mobilitätsbeschränkungen einführten."

Der Investor Confidence Index misst den Angaben zufolge die Risikobereitschaft der Anleger, indem er das tatsächliche Kauf- und Verkaufverhalten institutioneller Investoren untersucht. Der Index weist Änderungen in der Risikobereitschaft der Anleger eine genaue Bedeutung zu: Je höher die prozentuale Verteilung auf die einzelnen Papiere, desto größer die Risikobereitschaft beziehungsweise das Vertrauen. Ein Wert von 100 ist neutral - dies ist der Wert, bei dem Investoren ihren langfristigen Anteil an risikoreichen Anlagen weder erhöhen noch verringern.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Frankfurt Eröffnung: Wieder Verluste - 'Abwärtstrend ist intakt'. Der Dax der mittelgroßen Unternehmen ging es am Montagvormittag um 0,21 Prozent auf 28 880,83 Punkte hoch. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank um 0,65 Prozent auf 3679,23 Zähler. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt ist der Schwung nach dem positiven Abschluss der vergangenen Woche schon wieder erlahmt. (Boerse, 16.05.2022 - 10:19) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Berenberg senkt Ziel für Ahold Delhaize auf 27,40 Euro - 'Hold'. Zwar könne das Unternehmen höhere Kosten durch seine Größe und seine Sparmaßnahmen teilweise abfangen, schrieb Analyst Thomas Davies in einer am Montag vorliegenden Studie. HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Ahold Delhaize von 28,00 auf 27,40 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. (Boerse, 16.05.2022 - 10:17) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: DZ Bank hebt Rational auf 'Halten' - Fairer Wert 550 Euro. Analyst Thorsten Reigber attestierte dem Großküchenausrüster in einer am Montag vorliegenden Studie "insgesamt ein starkes erstes Quartal". FRANKFURT - Die DZ Bank hat Rational nach den jüngsten Kursverlusten von "Verkaufen" auf "Halten" hochgestuft, den fairen Wert der Papiere aber von 575 auf 550 Euro gesenkt. (Boerse, 16.05.2022 - 09:37) weiterlesen...

WDH/Aktien Frankfurt Eröffnung: Wieder Verluste - 'Abwärtstrend ist intakt' (Tippfehler im ersten Satz behoben: Aktienmarkt) (Boerse, 16.05.2022 - 09:32) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman senkt Ziel für Deutsche Post auf 57 Euro - 'Buy'. Analyst Patrick Creuset schraubte in einer am Montag vorliegenden Studie seine Volumenschätzungen zurück. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Deutsche Post von 67 auf 57 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 16.05.2022 - 09:24) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Wieder Verluste - 'Abwärtstrend ist intakt'. Der Dax der mittelgroßen Unternehmen ging es am Morgen um minimale 0,03 Prozent auf 28 828,87 Punkte hoch. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank um 0,76 Prozent auf 3675,25 Zähler. FRANKFURT - Am deutschen Aktenmarkt ist der Schwung nach dem positiven Abschluss der vergangenen Woche schon wieder erlahmt. (Boerse, 16.05.2022 - 09:20) weiterlesen...