Blue Lagoon Resources Inc., Blue

Blue Lagoon gibt die Ergebnisse der bodengest?tzten IP- und CSAMT-Untersuchung im Jahr 2022 auf seinem Goldprojekt Dome Mountain bekannt

05.01.2023 - 16:36:17

Blue Lagoon gibt die Ergebnisse der bodengest?tzten IP- und CSAMT-Untersuchung im Jahr 2022 auf seinem Goldprojekt Dome Mountain bekannt.   5. Januar 2023 - Vancouver, British Columbia - Blue Lagoon Resources Inc. (das ?Unternehmen?) (CSE: BLLG; FWB: 7BL; OTCQB: BLAGF) freut sich, die Ergebnisse seines bodengest?tzten IP- und CSAMT-Untersuchungsprogramms 2022 bekannt zu

(das ?Unternehmen?) (CSE: BLLG; FWB: 7BL; OTCQB: BLAGF) freut sich, die Ergebnisse seines bodengest?tzten IP- und CSAMT-Untersuchungsprogramms 2022 bekannt zu geben, das auf seinem Goldprojekt Dome Mountain durchgef?hrt wurde - einem ganzj?hrig zug?nglichen Konzessionsgebiet, das nur 50 Autominuten von Smithers, British Columbia, entfernt ist.

 

Das bodengest?tzte geophysikalische Untersuchungsprogramm 2022 des Unternehmens wurde entwickelt, um die IP- und/oder CSAMT-Signale auf bekannten Mineralisierungen zu ?berpr?fen und um noch nicht ?berpr?fte Ziele f?r Nachfolgebohrungen zu identifizieren.

 

Das Programm 2022 umfasste 6 IP-Traversen mit insgesamt 18,9 Linienkilometern und 3 CSAMT-Traversen mit insgesamt 11,4 Linienkilometern. Abbildung 1 zeigt die f?r IP fertiggestellten Linien. CSAMT wurde auf denselben zentralen Linien wie IP (n?mlich den Linien 3, 4 und 5) durchgef?hrt, um die beste Reaktionstechnik zu testen.

 

Die Ergebnisse zeigen, dass IP im Allgemeinen genauso gut oder besser als CSAMT bei Dome funktioniert, und zwar insbesondere als Reaktion auf die steil einfallende(n) mineralisierte(n) Struktur(en) des Erzgangsystems Boulder.

 

Die Abbildungen 2 und 3 zeigen eine Karte des IP-Widerstands ?ber alle sechs Linien (Abbildung 2) und einen vergr??erten Kartenabschnitt des zentralen Teils des Gebiets einschlie?lich der Infrastruktur und der Lage der Bohrung DM-22-273 (Abbildung 3).

 

Die Bohrung DM-22-273 wurde in der steil einfallenden Widerstandsanomalie niedergebracht, um eine tiefe Mineralisierung im Erzgang Boulder zu ?berpr?fen, die mindestens 200 Meter unterhalb der aktuellen Ressourcenebene der Ressource im Erzgang Boulder liegt (siehe Pressemitteilung vom 10. Februar 2022). Die Bohrung traf erfolgreich auf den tieferen und noch nicht ?berpr?ften Teil des Erzganges Boulder und lieferte eine mit Pyrit mineralisierte Quarzbrekzienzone in 290 m Tiefe (7-10 % Pyrit mit Spuren von Bornit und Chalkopyrit). Zwischen 295 m und 308 m wurde eine Reihe von Quarzg?ngen durchteuft, die Pyrit (13-20 %), Chalkopyrit (5-7 %) und Sphalerit (0,5-3 %) enthalten. Dabei handelt es sich um eine bedeutende mineralisierte Zone (?ber 16 m m?chtig) im tieferen Bereich des Erzganges Boulder, die in enger Korrelation mit dem bodengest?tzten modellierten IP-Abschnitt in Abbildung 4 steht.

 

Diese Mineralisierung befindet sich innerhalb einer insgesamt steil einfallenden Struktur mit einer M?chtigkeit von mindestens 20 Metern.

 

Die Ergebnisse der aus Bohrung DM-22-273 eingereichten Proben stehen noch aus; ein Diamantkernbohrger?t befindet sich jedoch bereits an diesem Bohrstandort, und Folgebohrungen auf diesem Abschnitt (in Fall- und Streichrichtung) werden im Rahmen des Bohrprogramms 2023, das voraussichtlich Mitte Januar beginnen wird, Vorrang haben.

 

Map

Description automatically generated

Abbildung 1

 

Map

Description automatically generated

Abbildung 2

 

Diagram

Description automatically generated

Abbildung 3

 

Diagram

Description automatically generated

Abbildung 4

 

Diagram

Description automatically generated

Abbildung 5: Vergleich des IP-Widerstands mit der Aufladbarkeit entlang der Linie 6

 

?Das im Jahr 2023 abgeschlossene bodengest?tzte geophysikalische Programm war ein gro?er Erfolg f?r uns?, sagte Bill Cronk, Chefgeologe von Blue Lagoon Resources. ?Wir wollten die Leistungsf?higkeit eines IP-Programms bestimmen, um nicht nur bestehende bekannte mineralisierte Strukturen zu identifizieren, sondern auch weitere Ziele f?r Bohrungen in unserem kommenden Programm 2023 abzugrenzen. Beide Zielsetzungen wurden erreicht. Wir k?nnen deutlich erkennen, dass die IP-Abschnitte, insbesondere der Widerstand, mit bekannten Mineralisierungen korrelierten und Ziele f?r Folgebohrungen im Rahmen unseres Bohrprogramms 2023, das in K?rze beginnen soll, hervorhoben.?

 

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Daten wurden von William Cronk, P.Geo., der dem Unternehmen als qualifizierter Sachverst?ndiger gem?? der Vorschrift NI 43-101 und als Berater zur Verf?gung steht, genehmigt.

 

Weitere Informationen erhalten Sie ?ber:

Rana Vig

President und Chief Executive Officer

Tel.: 604-218-4766

E-Mail: rana@ranavig.com

 

Die B?rsenaufsicht der CSE hat diese Meldung nicht gepr?ft und ?bernimmt keine Verantwortung f?r die Richtigkeit und Angemessenheit dieser Meldung.

 

Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen: Diese Pressemeldung enth?lt bestimmte Aussagen, die ?zukunftsgerichtete Aussagen? darstellen k?nnen. Alle Aussagen in dieser Mitteilung, ausgenommen Aussagen ?ber historische Fakten, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintreten Blue Lagoon Resources Inc. (das ?Unternehmen?) erwartet, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen stellen Aussagen dar, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, und k?nnen, jedoch nicht immer, an W?rtern wie ?erwartet?, ?plant?, ?antizipiert?, ?glaubt?, ?beabsichtigt?, ?sch?tzt?, ?prognostiziert?, ?potenziell? und ?hnlichen Ausdr?cken erkannt werden und besagen, dass Ereignisse oder Umst?nde eintreten ?werden?, ?w?rden?, ?k?nnen?, ?k?nnten? oder ?sollen?. Obwohl das Unternehmen der Auffassung ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantie f?r zuk?nftige Leistungen und die tats?chlichen Ergebnisse k?nnen wesentlich von jenen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu f?hren k?nnten, dass die tats?chlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind, z?hlen unter anderem die Ergebnisse von Explorationsaktivit?ten, die m?glicherweise nicht die Qualit?t und Quantit?t aufweisen, die f?r die weitere Exploration oder die zuk?nftige F?rderung von Mineralvorkommen erforderlich sind, Volatilit?t von Gold- und Silberpreisen, die kontinuierliche Verf?gbarkeit von Kapital und Finanzierung, Genehmigungen und andere Zulassungen sowie die allgemeinen Wirtschafts-, Markt- oder Gesch?ftsbedingungen. Die Investoren werden davor gewarnt, dass solche Aussagen keine Garantie f?r zuk?nftige Leistungen darstellen und dass die tats?chlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen k?nnen, die in zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Ansichten, Sch?tzungen und Auffassungen des Managements des Unternehmens zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Aussagen. Sofern dies nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist, ?bernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, sollten sich die Ansichten, Sch?tzungen und Auffassungen des Managements bzw. andere Faktoren ?ndern.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext ver?ffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsg?ltige Version. Diese ?bersetzung wird zur besseren Verst?ndigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gek?rzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung f?r den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser ?bersetzung ?bernommen. Aus Sicht des ?bersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

 

@ irw-press.com