Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Benchmark Metals Inc., Benchmark

Benchmark erweitert den Korridor zwischen Duke?s Ridge und Phoenix in die Tiefe und in Streichrichtung auf über 1 Kilometer

14.02.2020 - 09:09:27

Benchmark erweitert den Korridor zwischen Duke?s Ridge und Phoenix in die Tiefe und in Streichrichtung auf über 1 Kilometer. Benchmark News ReleaseEdmonton, 13. Februar 2020. Benchmark Metals Inc. (das ?Unternehmen? oder ?Benchmark?) (TSX-V: BNCH) (OTCQB: CYRTF) (WKN: A2JM2X) freut sich, eine Zusammenfassung des anhaltenden Bohrerfolgs im Bereich des Korridors

Inc. (das ?Unternehmen? oder ?Benchmark?) (TSX-V: BNCH) (OTCQB: CYRTF) (WKN: A2JM2X) freut sich, eine Zusammenfassung des anhaltenden Bohrerfolgs im Bereich des Korridors zwischen den Zonen Duke?s Ridge und Phoenix, der dank der Ermittlung einer anomalen Mineralisierung im Zuge von Bohrungen in der Zone Phoenix East nun eine Streichlänge von mehr als 1 Kilometer aufweist, bereitzustellen. Die neuen Arbeiten bei Duke?s Ridge und Phoenix legen nahe, dass die beiden Zonen ein System bzw. eine Reihe von sich überlappenden Mineralisierungssystemen darstellen. Das Projekt Lawyers befindet sich im Stikine Terrane im Norden von British Columbia (Kanada) und zählt zum produktiven, mineralhaltigen ?Golden Horseshoe?.

 

CEO John Williamson meint dazu: ?Die Bestätigung einer höchst anomalen Gold-Silber-Mineralisierung bei Phoenix East durch Bohrungen erweitert die Streichlänge und das Potenzial des Korridors der Zonen Duke?s Ridge und Phoenix deutlich. Die Bohrungen liefern eine Kontinuität entlang der Struktur, die weiterhin in alle Richtungen offen ist und ab der Oberfläche sowohl eine Mineralisierung des Bulk-Tonnage-Typs (große Erzmengen, die möglicherweise im Massenabbau gefördert werden können) als auch eine hochgradige Mineralisierung aufweist. Die Ergebnisse, darunter 5,8 g/t Gold und 128,7 g/t Silber auf 33,5 Meter Kernlänge (siehe Pressemeldung vom 8. Februar 2019) ab der Oberfläche, bieten spannende Möglichkeiten zur Erweiterung der Ressource, die sich für oberflächennahe Tagebauverfahren eignen könnte.?

 

Während des Explorationsprogramms 2019 brachte Benchmark drei Erkundungslöcher in der Zone Phoenix East, einer neuen Zone, deren Entdeckung 2019 bekannt gegeben wurde, nieder. Die Zone liegt 150 bis 250 Meter in Streichrichtung von der Zone Phoenix und 700 Meter in Streichrichtung vom Zentrum der Mineralisierung bei Duke?s Ridge entfernt. Diese Bohrlöcher sollten einer ersten Erprobung von großen und zusammenfallenden Boden-, magnetischen und radiometrischen Anomalien, die die Trends bei Phoenix und Duke?s Ridge zu erweitern schienen, dienen. Die ermutigenden Ergebnisse aus allen drei Löchern beinhalten anomale Gold- und Silberwerte auf Abschnitten von mehreren Metern sowie einen schmalen hochgradigen Erzgang in Bohrloch 19PXDD004 (Tabelle 2). Diese vielversprechenden Ergebnisse deuten darauf hin, dass sich das Mineralisierungssystem bis in die Zone Phoenix East fortsetzt, wo weiterhin eine beachtliche Fläche mit Oberflächenanomalien erprobt werden muss. Sie ist ein Ziel für die Explorationen im Jahr 2020.

 

Im mineralisierten Korridor zwischen den Zonen Duke?s Ridge und Phoenix fanden im begrenzten Maße Abbauarbeiten aus einem oberflächennahen hochgradigen Erzgang statt. Der Erzgang Phoenix wurde 1991 über eine kleine unterirdische Strecke teilweise abgebaut, wobei insgesamt 4.932 Tonnen Material gefördert wurden. Die Produktion belief sich auf 6.713 Unzen Gold und 296.084 Unzen Silber (Lane et al., 2018). Die historischen Daten, die neuen Ergebnisse und ein gründlicheres Verständnis des mineralisierten Systems bieten einen Weg für die Erweiterung der Zonen. Weitere Bohrungen werden zusätzliche Kontinuität bieten, um die oberflächennahe Gold-Silber-Mineralisierung in diesem Gebiet auszudehnen und zu erschließen. Die ausgewählten, zuvor gemeldeten Ergebnisse beinhalten 50,66 g/t Gold und 724,5 g/t Silber auf 6 Meter Kernlänge (DD83DR07) und 1,26 g/t Gold und 37,82 g/t Silber - 1,73 g/t AuÄq - auf 70,00 Meter Kernlänge (19DRDD003) aus der Zone Duke?s Ridge sowie 46,9 g/t Gold und 3.055,6 g/t Silber auf 2,87 Meter Kernlänge (19PXDD001) aus der Zone Phoenix.

 

Ergänzende Probenahmen (Infill) des verfügbaren Bohrkerns aus dem Jahr 2015 ergaben breite Mineralisierungsabschnitte, die zuvor nicht erprobt oder modelliert worden waren. Zu diesen Ergebnissen gehört Bohrloch DR15-05, das 1,16 g/t Gold und 36,18 g/t Silber - 1,61 g/t AuÄq - auf 67,75 Meter Kernlänge durchteufte (Pressemeldung vom 19. November 2018; Abbildung 2). Die hervorragenden Ergebnisse aus diesem Programm heben gemeinsam mit den Ergebnissen aus historischen Bohrprogrammen das Potenzial für die Erschließung einer bedeutenden Ressource innerhalb dieses über 1 Kilometer langen mineralisierten Korridors hervor. Dieses Gebiet wird ein Schwerpunkt des Bohrprogramms 2020 sein.

 

Tabelle 1: Bohrergebnisse 2019 aus Duke?s Ridge

Bohrloch

von

bis

Au (g/t)

Ag (g/t)

AuÄq (g/t)

Abschnitt (m)

DUKE'S RIDGE:

19DRDD001

 

70,00

80,00

0,51

15,78

0,71

10.00

einschließlich

70,00

72,00

1,34

25,23

1,65

2,00

und

134,90

136,00

1,14

48,00

1,74

1,10

19DRDD002

157,00

194,00

0,90

22,93

1,18

37,00

einschließlich

165,00

170,00

2,16

73,81

3,08

5,00

19DRDD003

98,00

168,00

1,26

37,82

1,73

70,00

einschließlich

98,73

99,72

47,40

1110,00

61,28

0,99

und

164,36

165,05

13,10

73,20

14,02

0,69

19DRDD004

83,54

98,00

2,30

191,88

4,70

14,46

einschließlich

86,88

90,22

7,85

830,71

18,23

3,34

19DRDD005

9,00

73,00

0,41

16,36

0,61

64,00

einschließlich

9,00

25,00

0,64

36,18

1,10

16,00

und

56,00

73,00

0,54

8,50

0,65

17,00

PHOENIX:

19PXDD001

 

88,00

89,00

3,05

38,10

3,53

1.00

und

130,13

133,00

46,95

3055,47

85,14

2,87

einschließlich

131,00

131,90

132,50

8560,00

239,50

0,90

und

162,73

@ irw-press.com