Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Aztec Minerals Corp., Aztec

Aztec meldet weitere Ergebnisse der RC-Bohrungen im Projekt Tombstone : u.a. 1,8 g / t Gold und 36,9 g / t Silber auf 70,1 m

08.09.2021 - 14:06:03

Aztec meldet weitere Ergebnisse der RC-Bohrungen im Projekt Tombstone : u.a. 1,8 g/t Gold und 36,9 g/t Silber auf 70,1 m. -         4 weitere Bohrl?cher unter dem nordzentralen Teil der Grube Contention best?tigen und erweitern die hochgradige oxidierte Gold-Silber-Mineralisierung nahe der Oberfl?che

best?tigen und erweitern die hochgradige oxidierte Gold-Silber-Mineralisierung nahe der Oberfl?che

 

-         Mit den Ergebnissen des 23 Bohrl?cher umfassenden Programms werden die M?chtigkeit und L?nge der Mineralisierung unterhalb der Grube Contention weiter erweitert

 

Vancouver, Kanada ? 8. September 2021 - Aztec Minerals Corp. (AZT: TSX-V, OTCQB: AZZTF -- https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/aztec-minerals-corp/) teilt die Analyseergebnisse f?r weitere vier Bohrl?cher, TR21-11 bis 14, aus seinem mittlerweile abgeschlossenen Reverse-Circulation-(RC)-Phase-II-Bohrprogramm 2021 im Projekt Tombstone, das 23 Bohrl?cher ?ber 2.716 Meter beinhaltete, mit. Das Projekt Tombstone umfasst den Gro?teil des historischen Silber-Bergbaubezirks Tombstone im s?d?stlichen Arizona.

 

Die vier Bohrl?cher wurden auf zwei Fence-Mustern als Stepout-Bohrungen s?dlich der vorherigen Bohr-Fences niedergebracht, die zuvor im n?rdlichen Zentrum der Tagebaugrube Contention abgebohrt wurden. Jedes der vier Bohrl?cher durchteufte eine oberfl?chennahe, oxidierte Gold-Silber-Mineralisierung. Alle vier L?cher endeten in einer Mineralisierung.

 

Wichtigste Bohrergebnisse

 

-           Bohrloch TR21-13 - 1,8 Gramm Gold pro Tonne (g/t) Gold und 36,9 g/t Silber (2,33 g/t Gold?quivalent (Au?q)) auf 70,1 Metern (m), einschlie?lich 6,08 m mit 2,93 g/t Gold und 157 g/t Silber (5,17 g/t Gold?quivalent Au?q) und 1,52 m mit sichtbarem Gold in Quarzerzg?ngen mit 55,71 g/t Gold und 176,1 g/t Silber (58,22 g/t Gold?quivalent (Au?q)). Das Bohrloch endete in Mineralisierung mit 0,37 g/t Au?q, als ein Bodeneinbruch eine vorzeitige Beendigung des Bohrlochs erforderlich machte

 

-           Bohrloch TR21-11 - 1,2 g/t Gold und 71,6 g/t Silber (2,22 g/t Au?q) auf 24,3 m, und 0,17 g/t Au und 6 g/t Ag (0,26 g/t Au?q) auf 16,7 m

 

-           Bohrloch TR21-12 - 0,27 g/t Gold und 20,9 g/t Silber (0,56 g/t Au?q) auf 7,6 m

 

-           Bohrloch TR21-14 ? Mehrere Mineralisierungsabschnitte mit geringen Gehalten auf insgesamt 43 Metern, einschlie?lich 0,32 g/t Gold und 9,9 g/t Silber (0,46 g/t Au?q) auf 7,6 m, und 0,09 g/t Au und 11,6 g/t Ag (0,25 g/t ?Au?q) auf 12,2 m; dieses Bohrloch wurde steil nach Westen hin niedergebracht, scheint aber nicht das Potenzial in Fallrichtung der Bohrl?cher 21-10 und 11 erprobt zu haben.

 

Simon Dyakowski, CEO von Aztec, sagt: ?Unser RC-Bohrprogramm 2021 ist nun zu Ende und die Ergebnisse liefern weiterhin starke Gehalte auf m?chtigen Abschnitten. Sie best?tigen und erweitern damit die historischen Gold- und Silbermineralisierungszonen in Streich- und Fallrichtung. Die Bohrl?cher 21-11 bis 14 best?tigen die geologische Kontinuit?t zwischen den Bohrungen aus den Jahren 2021 und 2020 und den fr?heren historischen Bohrungen von USMX. Die Mineralisierung ist weiterhin in alle Richtungen offen.

 

?Unsere Bohrprogramme 2020 und 2021 zielten auf die oberfl?chennahe Mineralisierung in der Umgebung und unterhalb der Grube Contention ab, um eine betr?chtliche epithermale Gold-Silber-Erzganglagerst?tte mit gro?en Tonnagen und Potenzial f?r einen Tagebau und Haufenlaugung abzugrenzen. Die bisherigen Ergebnisse haben dieses Potenzial eindeutig best?tigt. Sobald wir die restlichen Ergebnisse der Bohrungen 2021 gemeldet haben, werden wir die Durchf?hrung eines Phase-III-Kernbohrprogramms in Erw?gung ziehen, um die Erweiterung der oberfl?chennahen, oxidierten Gold-Silber-Mineralisierung bis in Tiefen von 150 bis 200 m fortzusetzen sowie um eine deutlich tiefere Bohrungen bis in Tiefen von 500 bis 750 m zu absolvieren, um zu erkunden, ob unterhalb der oberfl?chennahen epithermalen Mineralisierung eine polymetallische CRD-Massivsulfidmineralisierung vom Typ Taylor vorliegt.?

 

Die Gold?quivalentwerte werden mit einem Silber-zu-Gold-Verh?ltnis von 70:1 berechnet. Die angegebenen L?ngen beziehen sich auf augenscheinliche M?chtigkeiten, nicht wahre M?chtigkeiten. Die Gold-Silber-Mineralisierungszonen fallen im Allgemeinen mit rund 60 bis 80 Grad nach Westen ab und stehen mit Quarz-Feldspat-Porphyr-G?ngen in Zusammenhang. Diese G?nge erstrecken sich jedoch auch mit einem flachen Winkel von der Verwerfung Contention aus entlang von Antiklinalen in die klastischen Bisbee-Sedimente, sodass die Neigung der Mineralisierung von 20 bis 80 Grad reicht. Die wahren M?chtigkeiten der Mineralisierungsabschnitte der vier L?cher liegt zwischen 20 und 100 Prozent der augenscheinlichen M?chtigkeiten, normalerweise zwischen 60 bis 100 %.

 

Bohrabschnitte sind hier einzusehen:

Link zur Querschnittsansicht der Bohrl?cher TR21-10, TR21-11 und TR21-14 (http://www.aztecminerals.com/_resources/news/Section_I_PRdh.jpg)

Link zur Querschnittsansicht der Bohrl?cher TR21-12 und TR21-13 (http://www.aztecminerals.com/_resources/news/Section_H_PRdh.jpg)

 

Alle 4 Bohrl?cher durchteuften eine umfassende Gold- und Silbermineralisierung, siehe Probenabschnitte in der Tabelle unten, und weiteten die Mineralisierungszonen in die Tiefe und entlang des Streichens, unterhalb und westlich der Tagebaust?tte Contention aus. Zwei der vier Bohrl?cher durchteuften alte Gruben, die wahrscheinlich bis in die sp?ten 1800er Jahren zur?ckreichen, was darauf hindeutet, dass einige der hochgradigsten Bonanza-Mineralisierungen (sehr hohe Gehalte) in dem bebohrten Gebiet zuvor abgebaut wurden.

 

Das Bohrgebiet befindet sich westlich der Tagebaust?tte Contention und grenzt im Norden an das Bohrgebiet aus dem Jahr 2020 nahe des Zentrums der Grube (zentrales Bohrmuster). Es misst mindestens 50 Meter von Nord nach S?d entlang des Streichens und bis zu 150 Meter von Osten nach Westen, senkrecht zur westlichen Neigung der mineralisierten Struktur Contention, wobei die Gold-Silber-Mineralisierung noch in alle Richtungen offen ist.

 

Das Bohrgebiet, zu dem hier berichtet wird, weist eine Mineralisierung ?ber einer Gesamtl?nge von 420 Metern auf Grundlage der Bohrungen von 2020 und den aktuellen Bohrungen auf. Die Bohrl?cher TR21-17 bis 23 wurden absolviert und beprobt, und jedes Bohrloch wies ?hnliche weitverbreitete Alteration und Mineralisierung auf. Das gesamte 2021 erbohrte Gebiet erstreckt sich ?ber 430 m L?nge und 150 m Breite sowie bis in H?chsttiefen von 175 m. Die endg?ltigen Ergebnisse stehen noch aus.?

 

Karte der RC-Bohrungen bei Tombstone

 

Die bisher beobachtete gering sulfidierte epithermale Gold-Silber-Mineralisierung ist beeindruckend und wird durch hydrothermale Brekzien, Quarzg?nge und Verkieselung in Verbindung mit Quarz-Feldspat-Porphyr-G?ngen und moderat bis stark kalihaltige, argillische und fortgeschrittene argillische Alterierung und Hornfels in Bisbee-Sand-und Schluffstein charakterisiert. Gebiete mit intensivem H?matit-, Goethit- und Mangan-Wad in Verbindung mit Quarz-Kalzit-Erzg?ngen und stellenweiser Skarnalterierung in Kalksteinen sind weitverbreitet. Kerargyrit (Silberchlorid) wird in Br?chen, oft in Verbindung mit feink?rnigem sichtbarem Gold, beobachtet. Die meisten in den Jahren 2020 und 2021 durchteuften Silber- und Gold-Mineralisierungszonen liegen neben oder in den Hangenden und Liegenden alter unterirdischer Gruben.

 

Bohrloch

Von m

Bis m

Abschnitt m*

Au g/t

Ag g/t

Au?q g/t? (1)

Anmerkungen

TR21-11

4,6

21,3

16,7

0,17

6,04

0,256

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

57,9

65,5

7,6

0,069

12,38

0,256

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

82,3

106,7

24,4

1,198

71,64

2,221

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TR21-12

83,8

91,5

7,6

0,266

20,9

0,565

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TR21-13

82,3

152,4

70,1

1@ irw-press.com