Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Adidas, DE000A1EWWW0

ANALYSE-FLASH: UBS hebt Ziel für Adidas auf 361 Euro - 'Buy'

12.04.2021 - 13:02:31

ANALYSE-FLASH: UBS hebt Ziel für Adidas auf 361 Euro - 'Buy'. ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Adidas vor den am 7. Mai erwarteten Quartalszahlen von 358 auf 361 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Dies sei das erste Berichtsquartal des Sportartikelherstellers, seit dieser im März den Verkauf der US-Tochter Reebok und den neuen Strategieplan angekündigt habe, schrieb Analystin Zuzanna Pusz in einer am Montag vorliegenden Studie. Sie erwartet, dass dieses Jahresviertel zeigen werde, dass Adidas auf Kurs zum oberen Ende der Gesamtjahresziele ist und hob ihre Ergebnisschätzungen je Aktie bis 2023 moderat an./ck/ajx

Veröffentlichung der Original-Studie: 09.04.2021 / 14:03 / GMT

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 09.04.2021 / 14:03 / GMT

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Adidas auf 'Neutral' - Ziel 280 Euro. Der Sportartikelhersteller habe im ersten Quartal besser als erwartet abgeschnitten, schrieb Analystin Chiara Battistini in einer ersten Einschätzung am Freitag. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Adidas nach Zahlen und Anhebung des Ausblicks auf "Neutral" mit einem Kursziel von 280 Euro belassen. (Boerse, 07.05.2021 - 08:47) weiterlesen...

Adidas nach starkem Jahresauftakt für Umsatz etwas optimistischer. So stiegen die Erlöse um 20 Prozent auf knapp 5,3 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Freitag in Herzogenaurach mitteilte. Währungsbereinigt betrug das Plus 27 Prozent. Dabei profitierte der Konzern von einer starken Entwicklung in China. Auch die Profitabilität verbesserte sich deutlich, nachdem im Vorjahr erstmals die Corona-Pandemie erheblich belastet hatte. So stieg das Betriebsergebnis von 48 Millionen auf 704 Millionen Euro. Unter dem Strich blieben im fortgeführten Geschäft 502 Millionen Euro hängen, nach 26 Millionen Euro im Vorjahr. In den Zahlen nicht mehr enthalten ist die zum Verkauf stehende US-Tochter Reebok. Die Zahlen lagen über den Erwartungen der Analysten. HERZOGENAURACH - Der Sportartikelhersteller Adidas hat im ersten Quartal ein kräftiges Wachstum verzeichnet. (Boerse, 07.05.2021 - 08:00) weiterlesen...

ADIDAS IM FOKUS: Im Angriffsmodus. Die eigenen Läden und der Onlinehandel werden dabei zukünftig eine noch größere Rolle spielen. Bereits für 2021 rechnet Adidas mit einer starken Erholung. Was bei dem Unternehmen los ist, was Analysten sagen und was die Aktie macht. HERZOGENAURACH - Der Sportartikelhersteller Adidas will nach der Corona-Delle im vergangenen Jahr in den kommenden vier Jahren Umsatz und Profitabilität deutlich verbessern. (Boerse, 05.05.2021 - 08:33) weiterlesen...