Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

AMP German Cannabis Group Inc., AMP

AMP German Cannabis Group stellt Update zur Wachstumsstrategie bereit

10.09.2020 - 10:21:17

AMP German Cannabis Group stellt Update zur Wachstumsstrategie bereit. Erfurt und Berlin (Deutschland), den 10. September 2020 - AMP German Cannabis Group Inc. (CSE: XCX, FWB: C4T, ISIN: CA00176G1028) (?AMP? oder das ?Unternehmen?), ein lizenzierter Importeur von medizinischem Cannabis nach Deutschland, stellt ein

- AMP German Cannabis Group Inc. (CSE: XCX, FWB: C4T, ISIN: CA00176G1028) (?AMP? oder das ?Unternehmen?), ein lizenzierter Importeur von medizinischem Cannabis nach Deutschland, stellt ein Update seiner Strategie bereit, wie es plant, Deutschland kontinuierlich mit medizinischen Cannabisprodukten gem?? EU-GMP zu beliefern.

 

AMP erwirbt medizinisches Cannabis gem?? EU-GMP, importiert es ?ber sein Lieferkettenmanagementsystem nach Deutschland und verkauft es direkt an Apotheker, die einzige Verkaufsstelle f?r deutsche Patienten mit einem ?rztlichen Rezept, oder an Pharmah?ndler, die wiederum Apotheker beliefern.

 

H?hepunkte der Wachstumsstrategie:

 

-                      einziges b?rsennotiertes Unternehmen, das bestrebt ist, Deutschland mit medizinischem Cannabis zu beliefern, ohne direkt in den Anbauprozess involviert zu sein

-                      seit Juni 2020 vollst?ndig lizenziert, um medizinisches Cannabis aus Europa und anderen L?ndern nach Deutschland zu importieren

-                      landesweites Vertriebsnetz f?r den Verkauf von medizinischen Cannabisprodukten aufgebaut

-                      erste Ums?tze aus dem Import und Verkauf von medizinischem Cannabis aus den Niederlanden im Juli 2020 realisiert

-                      umfassendes Lieferabkommen mit kanadischem Produzenten im August 2020 unterzeichnet, wobei die ersten Lieferungen im September 2020 beginnen sollen

 

Seit der Legalisierung im Jahr 2017 wird medizinisches Cannabis, das an deutsche Patienten verkauft wird, von ausl?ndischen Unternehmen importiert, die eine Lizenz f?r den Anbau von Cannabis in ihrem Heimatland besitzen und nach Deutschland exportieren d?rfen.? Bis dato haben nur Kanada und die Niederlande Deutschland kontinuierlich mit medizinischem Cannabis versorgt.

 

AMP war eines der ersten Unternehmen in Deutschland, das die Strategie entwickelt hat, medizinisches Cannabis ohne direkte Beteiligung am Anbauprozess zu erwerben und zu importieren, wodurch AMP verschiedene unabh?ngige Lieferquellen erschlie?en konnte.? Im Juni 2020 verzeichnete AMP einen wichtigen Meilenstein, indem es alle erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen f?r den Import sowie den Gro?handel von medizinischem Cannabis aus Europa und anderen L?ndern nach Deutschland erhielt.

 

Lieferstrategie

 

Die Strategie von AMP besteht darin, unter der Marke AMP eine konsistente und gro?volumige Lieferung an medizinischem Cannabis von mehreren Produzenten, vorwiegend aus Europa und Kanada, sicherzustellen.

 

Um seine Lieferanten f?r den deutschen Markt zu qualifizieren, beauftragte AMP eines der f?hrenden deutschen Pharma-Beratungsunternehmen mit der Durchf?hrung von EU-GMP-Audits seiner Lieferanten.? Qualifizierte Lieferanten werden anschlie?end vom Th?ringer Landesamt f?r Verbraucherschutz (das ?TLV?) gepr?ft und nach bestandener EU-GMP-Inspektion zertifiziert.? Das TLV befasst sich mit wirtschaftlichem Verbraucherschutz und politischen Angelegenheiten f?r den Freistaat Th?ringen, wo sich der deutsche Hauptsitz von AMP befindet.

 

Die kurz- bis mittelfristige Lieferstrategie von AMP besteht darin, aus Kanada zu importieren, das zum f?hrenden Lieferanten f?r Deutschland geworden ist, da es ?ber die fortschrittlichste und am besten entwickelte Cannabisanbaubranche der Welt verf?gt und den Export von medizinischem Cannabis nicht einschr?nkt, was dazu gef?hrt hat, dass ?ber 94 Prozent des kanadischen EU-GMP-Cannabis nach Deutschland exportiert werden.

 

AMP hat ein endg?ltiges Lieferabkommen mit Eve & Co. Inc. unterzeichnet und weitere 50 Kilogramm an medizinischem Cannabis von einem anderen kanadischen Lizenzhersteller f?r Lieferungen ab Herbst dieses Jahres bestellt.? AMP wird in diesem Jahr und auch in der Zukunft Vertr?ge mit weiteren kanadischen Anbietern abschlie?en.

 

Die langfristige Strategie von AMP besteht in der Entwicklung von Lieferabkommen mit Produzenten aus anderen europ?ischen L?ndern, zun?chst D?nemark und Portugal.? AMP begann im Juli 2020 mit dem Import kleiner monatlicher Mengen an medizinischem Cannabis aus den Niederlanden (siehe Pressemitteilung vom 6. Juli 2020) und plant, im Herbst dieses Jahres weitere europ?ische Lieferabkommen bekannt zu geben.

 

 

Verkaufsstrategie

Die Verkaufsstrategie von AMP besteht darin, ein deutschlandweites Vertriebsnetz aufzubauen, indem an nationale Vertriebsh?ndler, mittelst?ndische Vertriebsh?ndler und direkt an gro?e Apotheker verkauft wird.? Diese Strategie stellt sicher, dass medizinische Cannabisprodukte von AMP in ganz Deutschland f?r die Abwicklung von ?rztlichen Rezepten zur Verf?gung stehen werden.

 

AMP hat mit der Entwicklung einer eigenen medizinischen Cannabismarke f?r Cannabisbl?ten f?r den deutschen Markt begonnen und wird im vierten Quartal 2020 mit dem Branding importierter Cannabisprodukte beginnen. AMP wird im vierten Quartal 2020 auch weitere Details zu den Entwicklungsfortschritten bei der medizinischen Markenstrategie von AMP bekannt geben.

 

Von den etwa 60 Pharmah?ndlern in Deutschland, die medizinische Cannabisprodukte verkaufen, haben nur wenige die erforderlichen Lizenzen f?r den Import von Cannabisbl?ten von au?erhalb Europas und sind ausschlie?lich auf die ?u?erst begrenzten Importe aus den Niederlanden angewiesen.? AMP wird diese Versorgungsl?cke f?r mittelst?ndische Vertriebsh?ndler und Apotheker durch den Import von medizinischem Cannabis aus Kanada und anderen L?ndern schlie?en.

 

AMP hat mit der CC Pharma GmbH, einem nationalen Pharma-Vertriebsh?ndler, der 13.000 deutsche Apotheken beliefert, ein langfristiges Vertriebsabkommen unterzeichnet.? AMP plant, seine Reichweite in ganz Deutschland weiter auszubauen. Dazu wird AMP Anfang Herbst einen Vertrag mit einem weiteren landesweit agierenden Arzneimittel-Vertriebsh?ndler abschlie?en.

 

AMP hat zudem mit dem Aufbau eines landesweiten Vertriebsteams begonnen, das an mittelst?ndische Vertriebsh?ndler von Pharmaprodukten, die medizinische Cannabisprodukte nicht selbst importieren k?nnen, und direkt an Apotheken, die gro?e Mengen an medizinischen Cannabisverschreibungen abwickeln, verkaufen wird.? AMP wird im vierten Quartal 2020 Vertriebsabkommen mit mittelst?ndischen Vertriebsh?ndlern und Apotheken unterzeichnen.

 

Um das Know-how der medizinischen Fachkr?fte im Hinblick auf medizinisches Cannabis zu erweitern, wird AMP ab dem vierten Quartal 2020 Informationsveranstaltungen f?r Apotheker, ?rzte und Fachpersonal abhalten, um medizinisches Cannabis in Zusammenarbeit mit gro?en landesweiten Pharmah?ndlern anzubieten.

 

Um die breite ?ffentlichkeit weiter ?ber das Thema medizinisches Cannabis aufzukl?ren, hat AMP eine Online-Diskussionsrunde mit Experten der Cannabisbranche gesponsert, die sechs Folgen umfassen wird.? In der ersten Folge, die am 4. August 2020 ver?ffentlicht wurde, er?rterten Dr. Frank Grotenhermen, Dr. Feuerstein von AMP und Moderator Holger Scholze die neuesten Entwicklungen hinsichtlich medizinischen Cannabis in Deutschland.? Die zweite Folge wird im vierten Quartal 2020 ver?ffentlicht und wird die politischen Angelegenheiten rund um das Thema medizinisches Cannabis in Deutschland er?rtern.? Bitte besuchen Sie die Website der Diskussionsrunde von AMP: www.amp-eu.de/roundtable.

 

?ber die AMP German Cannabis Group

 

Die AMP German Cannabis Group ist lizenziert, medizinisches Cannabis gem?? der Guten Herstellungspraxis der Europ?ischen Union (?EU-GMP?) aus Europa und anderen L?ndern nach Deutschland zu importieren. AMP k?mmert sich um die Beschaffung, die Lagerung, den Transport, die Lieferung sowie den Verkauf medizinischer Cannabisprodukte direkt an Pharma-Vertriebsh?ndler oder Apotheker, der alleinigen Verkaufsstelle f?r medizinisches Cannabis an deutsche Patienten mit ?rztlichem Rezept.

 

AMP hat mit einem f?hrenden Vertriebsh?ndler von pharmazeutischen Produkten, der ?ber 13.000 Apotheken in ganz Deutschland beliefert, ein nicht-exklusives Vertriebsabkommen im Hinblick auf medizinisches Cannabis abgeschlossen. AMP importiert medizinischen Cannabis aus den Niederlanden und Kanada.

 

N?here Informationen erhalten Sie unter www.amp-eu.com.

 

Ansprechpartner:

 

Alex Blodgett, CEO & Director

AMP German Cannabis Group Inc.

Tel: +1 236-833-1602

E-Mail: investor@amp-eu.de?

 

Links zu sozialen Medien:

 

-          Twitter: https://twitter.com/AMP_Cannabis

-          LinkedIn: www.linkedin.com/company/ampgermancannabisgroup

-          Facebook: www.facebook.com/AMPGCG/

-          Instagram: www.instagram.com/ampgcg/

 

AMP Medien-Kit: www.amp-eu.com/media-kit

 

Die CSE und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der CSE als ?Regulation Services Provider? bezeichnet) ?bernehmen keinerlei Verantwortung f?r die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

 

Diese Pressemeldung enth?lt zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den Erwartungen, Sch?tzungen und Prognosen des Unternehmens im Hinblick auf die Gesch?ftst?tigkeit und das wirtschaftliche Umfeld des Unternehmens basieren. Dazu z?hlen auch die Gesch?ftsplane und Meilensteine sowie deren zeitliche Abwicklung. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine R?ckschl?sse auf die zuk?nftige Performance zu und unterliegen Risiken und Unsicherheiten, die schwierig zu steuern oder vorherzusagen sind. Die tats?chlichen Ergebnisse k?nnen sich daher erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, und die Leser sollten sich daher nicht bedenkenlos auf solche Aussagen verlassen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen wurden unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Meldung get?tigt und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese ?ffentlich durch Einbindung neuer Informationen oder zuk?nftiger Ereignisse oder Umst?nde zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

 

Quelle: AMP German Cannabis Group Inc.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext ver?ffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsg?ltige Version. Diese ?bersetzung wird zur besseren Verst?ndigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gek?rzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung f?r den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser ?bersetzung ?bernommen. Aus Sicht des ?bersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

 

 

@ irw-press.com