Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Amex Exploration Inc., Amex

Amex erzielt bei Bohrungen in der HGZ, Teil der Eastern Gold Zone, hochgradige Ergebnisse: Bohrloch PEM-20-005 - 32,41 g / t Au auf 15,60 m und Bohrloch PE-20-179 - 11,71 g / t Au auf 8,10 m

18.08.2020 - 09:33:23

Amex erzielt bei Bohrungen in der HGZ, Teil der Eastern Gold Zone, hochgradige Ergebnisse: Bohrloch PEM-20-005 - 32,41 g/t Au auf 15,60 m und Bohrloch PE-20-179 - 11,71 g/t Au auf 8,10 m. MONTREAL (Kanada), 18. August 2020 ? Amex Exploration Inc. (?Amex? oder das ?Unternehmen?) (TSX-V: AMX, FWB: MX0, OTCQX: AMXEF) freut sich sehr, weitere Ergebnisse aus der High Grade Zone (HGZ) bekannt zu geben. Die HGZ befindet sich in der

das ?Unternehmen?) (TSX-V: AMX, FWB: MX0, OTCQX: AMXEF) freut sich sehr, weitere Ergebnisse aus der High Grade Zone (HGZ) bekannt zu geben. Die HGZ befindet sich in der Eastern Gold Zone (EGZ) im zu 100 % unternehmenseigenen Konzessionsgebiet Perron im Nordwesten der kanadischen Provinz Quebec. Die EGZ besteht aus mehreren parallelen Goldzonen, darunter die HGZ und die Denise Zone. Eine Aufstellung ausgew?hlter Ergebnisse ist in Tabelle 1 gegeben. Dar?ber hinaus m?chte Amex mitteilen, dass es in der bislang tiefsten Bohrung (PE-20-185) in der HGZ in einer vertikalen Tiefe von rund 1.025 Metern (m) sichtbares Gold durchteuft hat. Der Bohrkern wird zur Analyse an das Labor geschickt.

 

Die wichtigsten Ergebnisse beinhalten: (f?r die Standorte der Bohrl?cher siehe Abbildung 1 - L?ngsschnitt HGZ)

 

-          Bohrloch PEM-20-005 durchteufte 15,60 m mit 32,41 Gramm Gold pro Tonne (g/t Au), einschlie?lich 0,50 m mit 125,63 g/t Au und 0,50 m mit 853,40 g/t Au in einer vertikalen Tiefe von rund 150 m. PEM-20-005 hatte einen gro?em Durchmesser (PQ-Gr??e) und lieferte daher deutlich mehr Gesteinsmasse als ein typischer NQ-Durchmesser f?r die Analyse. Dies bietet ein genaueres Bild der Goldmineralisierung.

-          Bohrloch PE-20-179 durchteufte 8,10 m mit 11,71 g/t Au, einschlie?lich 1,00 m mit 92,19 g/t Au in einer vertikalen Tiefe von rund 820 m. Dies ist das zweittiefste Loch in der HGZ und erweitert die hochgradige Mineralisierung erneut in der Tiefe.

 

Jacques Trottier, PhD, Executive Chairman von Amex, meint: ?Wir freuen uns sehr, weitere hervorragende Ergebnisse aus der HGZ melden zu k?nnen. Bohrloch PEM-20-005 wurde zwischen den Standorten der L?cher PE-19-45 und PE-19-22 niedergebracht, um die hohen Erzgehalte sowie die Kontinuit?t der Goldmineralisierung innerhalb des Systems zu best?tigen. Dies ist f?r das Erreichen eines hohen Cutoff-Wertes im Rahmen einer NI 43-101-konformen Ressourcensch?tzung von entscheidender Bedeutung. Die Ergebnisse haben nicht nur die Kontinuit?t des zuvor h?chstgradigen einzelnen Abschnitts von 0,50 m mit 677,62 g/t Au in Bohrloch PE-19-22 best?tigt, sondern diesen Wert mit 853,40 g/t Au auf 0,50 m sogar ?bertroffen. Bohrloch PEM-20-005 wurde ?berdies in nur 5,0 m Entfernung von Bohrloch PE-19-45 niedergebracht, welches 30,98 g/t Au auf 8,50 m lieferte, was einem Metallfaktor (MF) von 263,35 Grammmetern Au entspricht. Bohrloch PEM-20-005 lieferte einen bemerkenswerten Metallfaktor von 505,66 Grammmetern Au. Dieser bedeutende Anstieg des Metallfaktors in einem Loch, das fast eine Zwillingsbohrung aber mit einem deutlich gr??eren Durchmesser (PQ statt NQ) darstellt, zeigt eindeutig: je gr??er die Probe, umso h?her und wahrscheinlich repr?sentativer der Gehalt. Dies ist ein wesentlicher Gesichtspunkt f?r die Durchf?hrung einer Ressourcensch?tzung in dieser Zone.?

 

Trottier sagt weiter: ?Und letztendlich ist Bohrloch PE-20-179, die bislang zweittiefste gemeldete Bohrung, Teil unseres Bohrprogramms, das darauf abzielt, die HGZ weiter zu definieren und zu erweitern. Wir haben die Zone wie erwartet durchteuft und die Ergebnisse im Rahmen der Definition der HGZ in der Tiefe liefern nach wie vor hohe Goldwerte. Beide L?cher ergaben hervorragende Ergebnisse und belegen erneut die robuste Beschaffenheit des hochgradigen Kerns des Systems in der HGZ.?

 

Amex stellt alle Bohrdaten auf seiner Website unter http://www.amexexploration.com/perron/drill-data-room/ zur Verf?gung.

 

Abbildung 1: L?ngsschnitt HGZ

 

 

Tabelle 1: Analyseergebnisse aus der HGZ, Teil der Eastern Gold Zone

 

Bohrloch-Nr.

von (m)

bis (m)

L?nge (m)

Au (g/t)

Zone

PEM-20-005

142,45

158,05

15,60

32,41

HGZ

einschlie?lich

155,70

156,20

0,50

125,63

einschlie?lich

156,20

156,70

0,50

853,40

einschlie?lich

156,70

157,20

0,50

25,27

PE-20-179

907,90

916,00

8,10

11,71

HGZ

einschlie?lich

908,80

909,80

1,00

92,19

 

* Bitte beachten Sie, dass die Bohrergebnisse ungedeckelt (uncapped) sind und die L?ngen die Kernl?ngen darstellen. Die wahre M?chtigkeit wird in der EGZ auf 45 - 75 % der angegebenen M?chtigkeiten gesch?tzt.

 

Qualifizierter Sachverst?ndiger

 

Maxime Bouchard, P.Geo., M.Sc.A. (OGQ 1752), und J?r?me Augustin, P.Geo., Ph.D. (OGQ 2134), beide unabh?ngige qualifizierte Sachverst?ndige (Qualified Persons) gem?? den Bestimmungen von National Instrument 43-101, haben die in dieser Pressemitteilung angegebenen geologischen Informationen gepr?ft und genehmigt. Das Bohrprogramm und das Qualit?tskontrollprogramm wurden von Maxime Bouchard und J?r?me Augustin geplant und geleitet. Die Kernaufzeichnungen und -probenahmen wurden von Laurentia Exploration durchgef?hrt. Das Qualit?tssicherungs- und -kontrollprotokoll beinhaltet das Hinzuf?gen einer Leer- oder Standardprobe zu durchschnittlich jeder zehnten Probe sowie das regelm??ige Hinzuf?gen von Leer-, Doppel- und Standardproben, die von Laboratoire Expert w?hrend des Analyseverfahrens zertifiziert wurden. Die Goldwerte werden mittels einer Brandprobe mit Atomabsorptionsabschluss gesch?tzt und Werte ?ber drei Teilen Gold pro Million werden mittels einer Brandprobe mit gravimetrischem Abschluss von Laboratoire Expert Inc. aus Rouyn-Noranda erneut analysiert. Proben mit sichtbarer Goldmineralisierung werden mittels Metallsiebanalyse analysiert. Zur zus?tzlichen Qualit?tssicherung und -kontrolle wurden alle Proben vor der Pulverisierung auf 90 Prozent (weniger als zwei Millimeter) gebrochen, um Proben, die grobk?rniges Gold enthalten k?nnen, zu homogenisieren.

 

Die qualifizierten Sachverst?ndigen haben keine ausreichenden Arbeiten durchgef?hrt, um die historischen Informationen ?ber das Konzessionsgebiet, insbesondere in Bezug auf historische Bohrergebnisse, zu verifizieren. Die qualifizierten Sachverst?ndigen sind jedoch der Ansicht, dass die Bohrungen und Analysen gem?? den branchen?blichen Verfahren durchgef?hrt wurden. Die Informationen bieten einen Hinweis auf das Explorationspotenzial des Konzessionsgebiets, sind aber nicht unbedingt repr?sentativ f?r die erwarteten Ergebnisse.

 

?ber Amex

 

Amex Exploration Inc. ist ein Junior-Bergbau- und Explorationsunternehmen, dessen Hauptziel darin besteht, realisierbare Goldprojekte in der bergbaufreundlichen Rechtsprechungen Quebec zu erwerben, zu erkunden und zu erschlie?en. Das Hauptaugenmerk von Amex ist auf das zu 100 Prozent unternehmenseigene Goldprojekt Perron gerichtet, das 110 Kilometer n?rdlich von Rouyn Noranda (Quebec) liegt und aus 116 aneinandergrenzenden Sch?rfrechten mit einer Gr??e von 4.518 Hektar besteht. Bei Perron wurden eine Reihe bedeutender Goldentdeckungen gemacht, darunter die Eastern Gold Zone, die Gratien Gold Zone, die Grey Cat Zone und die Central Polymetallic Zone. In jeder dieser Zonen wurde eine hochgradige Goldmineralisierung ermittelt. Ein bedeutender Teil des Projekts ist weiterhin nur unzureichend erkundet. Zus?tzlich zum Projekt Perron h?lt das Unternehmen ein Portfolio mit drei anderen Gold- und Basismetallkonzessionsgebieten in der Region Abitibi in Quebec und anderenorts in der kanadischen Provinz.

 

Zus?tzliche Informationen erhalten Sie ?ber:

Victor Cantore

President & Chief Executive Officer

Amex Exploration: 514-866-8209

 

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) ?bernehmen keinerlei Verantwortung f?r die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

 

Zukunftsgerichtete Aussagen:

 

Diese Pressemitteilung enth?lt zukunftsgerichtete Aussagen. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen und sich auf Aktivit?ten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, von denen das Unternehmen annimmt, erwartet oder ausgeht, dass sie in Zukunft eintreten werden oder eintreten k?nnten, einschlie?lich, jedoch nicht beschr?nkt auf das geplante Explorationsprogramm in der HGZ und der Denise Zone, die erwarteten positiven Explorationsergebnisse, die Erweiterung der mineralisierten Zonen, den Zeitpunkt der Explorationsergebnisse, die F?higkeit des Unternehmens, das Explorationsprogramm fortzusetzen, die Verf?gbarkeit der erforderlichen Gelder f?r die Fortsetzung der Explorationen sowie auf die potenzielle Mineralisierung oder die potenziellen Mineralressourcen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen k?nnen im Allgemeinen anhand der Verwendung von Begriffen wie ?werden?, ?sollte?, ?weiterhin?, ?erwarten?, ?sch?tzen?, ?glauben?, ?beabsichtigen?, ?erwerben?, ?planen? oder ?prognostizieren? oder der verneinten Form oder anderen Variationen dieser Begriffe oder einer vergleichbaren Terminologie identifiziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, von denen das Unternehmen viele nicht beeinflussen oder vorhersehen kann und die dazu f?hren k?nnten, dass die tats?chlichen Ergebnisse des Unternehmens erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Faktoren, die dazu f?hren k?nnten, dass sich die tats?chlichen Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von den aktuellen Erwartungen unterscheiden, beinhalten unter anderem, dass erwartete, gesch?tzte oder geplante Explorationsausgaben nicht get?tigt werden; dass gesch?tzte Mineralressourcen nicht verzeichnet werden; die M?glichkeit, dass zuk?nftige Explorationsergebnisse nicht mit den Erwartungen des Unternehmens ?bereinstimmen; die allgemeine Gesch?fts- und Wirtschaftslage, Ver?nderungen auf den globalen Goldm?rkten; die Verf?gbarkeit ausreichender Arbeitskr?fte und Equipment; ?nderung von Gesetzen und Genehmigungsanforderungen; unerwartete ?nderungen der Witterungsbedingungen; Rechtsstreitigkeiten und Anspr?che, Umweltrisiken sowie die im Lagebericht (Management?s Discussion and Analysis) des Unternehmens identifizierten Risiken. Sollte eines oder mehrere dieser Risiken oder Ungewissheiten Realit?t werden oder sollten sich Annahmen, die den zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, als inkorrekt herausstellen, k?nnten sich die tats?chlichen Ergebnisse erheblich von den beschriebenen unterscheiden. Die Leser sollten sich daher nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Obwohl das Unternehmen versuchte, die wichtigsten Risiken, Ungewissheiten und Faktoren, die zu einer erheblichen Abweichung der Ergebnisse f?hren k?nnten, zu identifizieren, k?nnte es auch andere Gr?nde geben, die dazu f?hren, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, gesch?tzt oder beabsichtigt eintreten. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext ver?ffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsg?ltige Version. Diese ?bersetzung wird zur besseren Verst?ndigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gek?rzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung f?r den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser ?bersetzung ?bernommen. Aus Sicht des ?bersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

 

@ irw-press.com