Amex Exploration Inc., Amex

Amex berichtet ?ber das regionale Explorationsprogramm und vier neue Goldzonen

11.01.2022 - 09:07:07

Amex berichtet ?ber das regionale Explorationsprogramm und vier neue Goldzonen.  Highlights beinhalten: -          GOLDZONE E2 (neue Zone)PEX-20-034 ergab 5,58 g/t Au ?ber 13,85 m einschlie?lich 136,02 g/t Au ?ber 0,55 mPEX-21-066 ergab 4,54 g/t Au ?ber 8,45

5,58 g/t Au ?ber 13,85 m einschlie?lich 136,02 g/t Au ?ber 0,55 m
  • PEX-21-066 ergab 4,54 g/t Au ?ber 8,45 m
  • -          GOLD-KUPFER-ZONE DONNA (neue Zone)

    • PE-21-318W1 ergab 1,37 g/t Au und 0,25 % Cu ?ber 56,00 m einschlie?lich 3,59 g/t Au und 0,72 % Cu ?ber 14,70 m
    • PE-21-318 ergab 0,79 g/t Au und 0,24 % Cu ?ber 29,15 m
    • PE-21-318W2 ergab 0,89 g/t Au und 0,20% Cu ?ber 16,00 m

    -          GOLDZONE E3 (neue Zone)

    • PEX-20-003 ergab 0,75 g/t Au ?ber 33,80 m

    -          UPPER HIGH GRADE-ZONE (neue Zone)

    • PE-20-207W1 ergab 18,79 g/t Au ?ber 1,05 m
    • PE-20-190 ergab 1,01 g/t Au ?ber 17,20 m
    • PE-20-186A ergab 4,08 g/t Au ?ber 3,50 m

    -          GOLDZONE 210 (weitere Bohrpr?fungen)

    • PE-20-229 ergab 1,12 g/t Au ?ber 19,50 m
    • PE-21-280 ergab 2,39 g/t Au ?ber 9,00 m
    • PE-21-301 ergab 0,82 g/t Au ?ber 15,00 m

    -          GOLDZONE ALIZEE (weitere Bohrpr?fungen)

    • PEX-21-049 ergab 7,62 g/t Au ?ber 2,15 m

    -          WESTERN PERRON (regionale Explorationsbohrungen)

    • PEX-21-054 ergab 3,18 g/t Au ?ber 4,50 m
    • PEX-21-065 ergab 2,56 g/t Au ?ber 3,30 m
    • PEX-21-011 ergab 3,09 g/t Au ?ber 1,70 m

     

    MONTREAL, KANADA ? 11. Januar 2022 - Amex Exploration Inc. (?Amex oder das Unternehmen?) (TSX-V: AMX, FRA: MX0, OTCQX: AMXEF) freut sich, insgesamt 58 Bohrl?cher in neuen Gebieten der Goldmineralisierung im Projekt Perron (?Perron? oder das ?Projekt?) zu berichten. Siehe Abbildung 1 zu einem Grundriss der Geologie in Perron und aller derzeit bekannten Mineralisierungszonen.

     

    Die heutigen Ergebnisse konzentrieren sich auf eine Anzahl neuer Gold- und Kupferentdeckungen und weitere Bohrpr?fungen der fr?her bekanntgegebenen Goldzonen 210 (17. Februar 2021) und Alizee (25. Januar 2021). Diese Ergebnisse repr?sentieren sowohl regionale Explorationsbohrungen als auch Mineralisierungen, die im Rahmen von Definitions- und Erweiterungsbohrungen bekannter Goldzonen auf dem Projekt Perron identifiziert wurden. Eine vollst?ndige Liste der Ergebnisse ist in den Tabellen 1 bis 7 aufgef?hrt und in den Abbildungen 1 bis 4 dargestellt. Alle Bohrdaten f?r das Projekt Perron, einschlie?lich Bohrkragen, Untersuchung und einzelne Analysen, sind im Datenraum von Amex unter https://amexexploration.com/properties/quebec-exploration-perron-property/drill-data-room erh?ltlich. Neben den unten dargestellten Ergebnissen, gibt Amex auch die Wiederaufnahme der Bohrarbeiten ab 3. Januar bekannt. Derzeit sind 8 Bohranlagen im Projekt in Betrieb, und eine Erweiterung auf bis zu 11 Bohranlagen ist f?r die Wintermonate geplant.

     

    Jacques Trottier, PhD, Executive Chairman von Amex Exploration, kommentierte: ?Das Projekt Perron zeigt eine historische, starke Goldsignatur im Rhyolith-Komplex Beaupre. Die heute vorgestellten Ergebnisse validieren das Goldpotenzial des gesamten Beaupre-Gebiets weiter, und wir sehen Goldmineralisierung in verschiedenen Ausrichtungen und Arten. Dies best?tigt unsere Erwartungen zu weiteren Goldentdeckungen und zur Erweiterung der bekannten Mineralisierungshorizonte w?hrend weiterf?hrender Explorationsarbeiten in diesem goldreichen System?.?

     

    Trottier fuhr fort: ?Die Goldzone E2 ist von gro?er Bedeutung f?r Amex, da sie das Potenzial hat, Unzen pro vertikale Meter in n?chster N?he der High Grade-Zone hinzuzuf?gen. Wir hoffen, dass Streichen und Gehalt in E2, wie in der High Grade-Zone, zunehmen, je tiefer wir in das System eindringen. Unser regionales Explorationsprogramm war in jeder Hinsicht erfolgreich, und alle in dieser Meldung dargestellten Gebiete rechtfertigen weitere Folgebohrungen?.

     

     

    Abbildung 1: Grundriss der Geologie des Projekts Perron und aller bekannten Mineralisierungszonen, einschlie?lich der heute bekanntgegebenen neuen Zonen, die rot beschriftet sind.?

     

    Goldzone E2

     

    Die Goldzone E2 (?E2?) ist eine der wichtigsten neuen Entdeckungen im Projekt Perron seit Entdeckung der High Grade-Zone (?HGZ?) im Jahr 2018 (Abbildung 2). Die Zone E2 wurde durch ein Step-Out nach Osten entlang der gleichen Struktur, in der die reichhaltige Mineralisierung der Zone HGZ eingebettet ist, entdeckt. Die bisher identifizierte Mineralisierung ist der Mineralisierung in HGZ sehr ?hnlich, mit der Wiederholung eines Hangende-Erzgangs, einem weitgehend nicht mineralisierten, schmalen Lagergang, und einem mineralisierten Liegenden-Erzgang. Sulfidminerale sind ebenfalls sehr ?hnlich. Sphalerit ist das h?ufigste Sulfid in Verbindung mit der Goldmineralisierung, neben geringerem Pyrit. Sichtbares Gold wurde in mehreren Bohrl?chern identifiziert. Von besonderer Bedeutung ist die berechnete Neigung der Mineralisierung. Die Zone E2 liegt etwa 500 Meter ?stlich der HGZ, und die berechnete Neigung der Mineralisierung (basierend auf bisherigen Bohrl?chern) scheint der HGZ ?hnlich zu sein und nach Ost-Nordosten in einem Winkel von etwa ~70 Grad abzufallen (Abbildung 3). Dies ist von Bedeutung, da es einen m?glichen, sich wiederholenden Erzgang entlang der gleichen Struktur wie in der HGZ darstellt. Die Erweiterung der Zone E2 und die Pr?fung des Gehalts und der Kontinuit?t neigungsabw?rts stellen einige der h?chsten Priorit?ten f?r Amex im andauernden Winterbohrprogramm dar.

     

     

    Abbildung 2: Grundriss der Geologie der Eastern Gold-Zone bis zur Goldzone E3 und aller bekannten Mineralisierungszonen, einschlie?lich der heute bekanntgegebenen neuen Zonen.

     

     

    Abbildung 3: L?ngsschnitt der HGZ und Goldzone E2. Die Standorte der heute ver?ffentlichten Bohrl?cher sind an der L?ngsachse gr?n gekennzeichnet. Analyseergebnisse sind in Kernl?nge (m) angegeben. Die wahre M?chtigkeit ist ungef?hr 70 ? 80 % der berichteten Abschnitte. Der Metallfaktor ist als Goldgehalt, multipliziert um die Kernl?nge, definiert.

     

    Tabelle 1: Analyseergebnisse aus der neuen E2 Gold Zone bei Perron

     

    Zone

    Bohrloch

    von (m)

    bis (m)

    L?nge (m)

    Au (g/t)

    Gold-Metallfaktor (g/t*m)

    E2

    PEX-20-034

    150,00

    163,85

    13,85

    5,58

    77,28

    einschlie?l.

    151,40

    151,95

    0,55

    136,02

    74,81

    PEX-21-066

    226,25

    234,70

    8,45

    4,54

    38,34

    einschlie?l.

    228,30

    228,80

    0,50

    70,00

    35,00

    und

    97,50

    98,00

    0,50

    23,30

    11,65

    PEX-21-062

    295,45

    297,55

    2,10

    5,08

    10,67

    PEX-21-078

    79,50

    80,20

    0,70

    12,30

    @ irw-press.com