Altona Mining Ltd., Altona

Altona Mining Limited: Neues Cluster von Kupfer-Gold-Entdeckungen zeichnet sich auf Cloncurry ab ?

09.02.2018 - 17:46:47

Altona Mining Limited: Neues Cluster von Kupfer-Gold-Entdeckungen zeichnet sich auf Cloncurry ab

- https://www.youtube.com/watch?v=NeaBPsGMkhc) meldet heute die Ergebnisse eines 30 Bohrungen umfassenden RC-Programms, das Ende 2017 auf dem Kupferprojekt Cloncurry (?Cloncurry?) durchgeführt wurde. Das Programm war dazu konzipiert, in den Prospektionsgebieten Companion, Veiled und Quamby neue Kupfer-Gold-Anomalien im Boden zu überprüfen. Die wichtigsten Bohrergebnisse schließen ein:

 

Companion

32m mit 1,48% Kupfer, 0,98g/t Gold

 

15m mit 1,44% Kupfer, 0,84g/t Gold

 

35m mit 1,33% Kupfer, 0,23g/t Gold

 

 

Veiled

74m mit 0,53% Kupfer, 0,23g/t Gold

 

24m mit 0,84% Kupfer, 0,22g/t Gold

 

25m mit 0,68% Kupfer, 0,10g/t Gold

 

 

Quamby

13m mit 0,61% Kupfer, 4,23g/t Gold einschließlich 2m mit 23,55g/t Gold 

 

60m mit 0,44% Kupfer, 0,05g/t Gold

 

25m mit 0,52% Kupfer 0,07g/t Gold

 

Die Prospektionsgebiete ergänzen ein sich südlich der geplanten Minenentwicklung Little Eva auf Cloncurry abzeichnenden Cluster (Ansammlung) von Kupfer-Gold-Entdeckungen. Das Cluster umfasst ebenfalls die Prospektionsgebiete Hobby und Reaper (Pressemitteilung vom 29. November 2016).

 

Die kurzen und zu Erkundungszwecken niedergebrachten Bohrungen durchteuften eine Oxid- und Sulfidvererzung. Erwähnenswert sind die höheren Goldgehalte im Vergleich zu den Lagerstätten, die im Minenplan der Entwicklung von Little Eva eingeschlossen sind. Höhere Silbergehalte in Quamby und hohe Kobaltgehalte in Veiled wurden ebenfalls verzeichnet. Die erbohrten Gestreine (Abbildungen 1 bis 3) und Elementparagenesen sind typisch für IOCG-Lagerstätten (Iron Oxide Copper Gold, Eisen-Oxid-Kupfer-Gold-Lagerstätten).

 

Der Gehalt der Vererzung ist ausgezeichnet, mit höchsten einzelnen Analysenergebnissen von 11,2%, 9,3% und 8,7% Kupferäquivalent aus Companion; 3,0%, 2,4% und 2,3% Kupferäquivalent aus Veiled und 27,1 g/t und 20 g/t Gold aus Quamby.

 

Auf Companion besitzt das vererzte System Potenzial, umfangreich zu sein, da anomale Gehalte im Boden über eine Fläche von 0,6 x 3km abgegrenzt wurden. Die Bohrungen wurden in großen Abständen über nur 1,2km Streichlänge niedergebracht.

 

Abbildung 1: Kupferoxidvererzung (Malachit) aus Bohrung CPR628 auf Companion. Von links nach rechts: 5-6m 2,83% Kupfer, 1,77 g/t Gold; 6-7m 2,96% Kupfer, 0,65 g/t Gold; 7-8m 2,28% Kupfer, 1,81 g/t Gold.

 

 

Abbildung 2: rote Gesteinsalteration und Kupferkiesvererzung typisch für IOCG-Lagerstätten aus 52-55m Tiefe in Bohrung CPR633 auf Companion. Kupfergehalte reichen bis zu 0,78% mit Gold bis zu 0,44 g/t.

 

 

     

Abbildung 3: Kupfervererzung (Malachit und Kupferglanz) in Brekzien aus Aufschlüssen typisch für IOCG-Lagerstätten; aus historischen Abbaustätten in Prospektionsgebiet Veiled.

 

Prospektionsgebiet Companion

 

Im Prospektionsgebiet Companion (Abbildungen 4 bis 9) führt die Kombination der neuen Bohrergebnisse und der Bohrergebnisse früherer Betreiber mit der Geologie und der Bodengeochemie zur Bestätigung der Entdeckung eines großen, tektonisch kontrollierten Kupfer-Gold-Systems.

 

Dieses Bohrprogramm umfasste 9 Bohrungen, die in Tiefen von 48m bis 96m in Abständen von ungefähr 300m entlang der nördlichsten 1,2km einer größeren 3km langen Kupferanomalie im Boden niedergebracht wurden. Der südliche Teil der Anomalie wurde im Wesentlichen nicht abgebohrt ausgenommen kurze Erkundungsbohrungen für ?geochemische? Zwecke. Die Bodenanomalien kommen in drei subparallelen Zonen vor und die Vererzung wurde in allen drei Zonen durchteuft. Eine reichhaltige Kupfer-Gold-Vererzung wurde innerhalb einer mächtigeren niedriger-haltigen Vererzung angetroffen. Die Ergebnisse waren aufgrund der erhöhten Goldgehalte erwähnenswert und dass viele Abschnitte aus sehr geringen Tiefen stammen.

 

Bessere Bohrergebnisse bei einem Cut-off-Gehalt von 0,3% Kupferäquivalent schließen ein:

 

?         32m mit 1,48% Kupfer, 0,98g/t Gold ab Oberfläche (CPR628)

?         15m mit 1,44% Kupfer, 0,84g/t Gold ab 25m (CP629)

?         35m mit 1,33% Kupfer, 0,23g/t Gold ab 4m (CPR634)

 

Die Vererzung kommt innerhalb subparalleler steil einfallender Zonen vor. Die Vererzung setzt sich zusammen aus Kupferkies und Pyrit in stark verkieseltem Quarzit in frischem Gestein. Die Vererzung kommt in Form von Malachit und Goethit in der verwitterten Zone vor, im Allgemeinen bis 30m Tiefe.

 

Es ist wahrscheinlich, dass die hochgradige Vererzung entlang der vererzten Zonen in Form separater Erzgänge und Erzfälle entwickelt ist. Die Vererzung ist offen im Streichen und zur Tiefe. Die Abbildungen 8 und 9 zeigen Profilschnitte von Companion, die die steil einfallenden hochgradigen Erzgänge veranschaulichen.

 

Frühere Erkundungsbohrungen der ehemaligen Betreiber auf Companion lieferten:

 

?         34m mit 0,75%, 0,21g/t Gold

?         12m mit 0,73%, 0,32g/t Gold

?         19m mit 0,87%, 0.32g/t Gold

 

Die Lage der Bohrungen zeigen die Abbildungen 6 und 7. Die vollständigen Ergebnisse sind in Tabelle 1, Einzelheiten der Bohransatzpunkte finden Sie in Tabelle 2 und JORC-Tabelle 1 ist im Appendix 1 (Anhang 1) zu finden.

 

Prospektionsgebiet Veiled

 

Auf dem Prospektionsgebiet Veiled (Abbildungen 4, 5 und 10) weisen die Bohrergebnisse und die Bodengeochemie auf die Entdeckung eines signifikanten Kupfer-Gold-Systems. Auf Veiled wurde in der Vergangenheit nicht gebohrt. Das Prospektionsgebiet ist ein 130m x 260m großer separater ?Treffer? mit hochgradiger Kupferanomalie im Boden, die im Rahmen von Probennahmeprogrammen während der letzten zwei Jahre identifiziert wurde. Es gibt kleine nicht sehr tiefe Abbauspuren aus den frühen 1900er-Jahren innerhalb der Anomalie an nach Norden streichenden Strukturen mit vererzten brekzienartigen Metasedimenten und einer Brauneisenzone (eiserner Hut), die in Aufschlüssen und als Lesesteine vorkommen.

 

Auf dem Prospektionsgebiet wurden 4 kurze RC-Erkundungsbohrungen bis in Tiefen von 54 bis 90m auf zwei Profilen im Abstand von 100m niedergebracht. Sie zielten auf das Zentrum und den nördlichen Ausläufer der Anomalie.

 

Die Kupfer-Gold-Anomalie wurde innerhalb einer niedriger-haltigen Vererzung in drei Bohrlöchern angetroffen. Bessere Bohrergebnisse bei einem Cut-off-Gehalt von 0,3% Kupferäquivalent schließen ein:

 

?         74m mit 0,53% Kupfer, 0,23g/t Gold ab Oberfläche (VLR001)

?         24m mit 0,84% Kupfer, 0,22g/t Gold ab Oberfläche (VLR002)

?         25m mit 0,68% Kupfer, 0,10g/t Gold ab 10m (VLR003)

 

Eine Bohrung (VLR002) endete in der Vererzung. Die Vererzungszone ist zur Tiefe offen, während die Grenzen der Kupferanomalie im Boden noch nicht weiter überprüft wurden.

 

Die Vererzung kommt zusammen mit Kupferkies und Pyrit in alterierten Metasedimenten vor, die in frischem Gestein beherbergt sind. Lokal kommen erhöhte Kobaltgehalte vor (bis zu 0,2%) mit dem besten Abschnitt von 6m mit 0,12% Kobalt in VLR001 ab 10m Tiefe. Die Vererzung ist ebenfalls aufgrund ihrer erhöhten Goldgehalte erwähnenswert.

 

Die Basis der Verwitterung liegt in ungefähr 30m Tiefe und die Vererzung kommt in Form von Malachit zusammen mit an Goethit-Hämatit reichen Zonen vor. Höhergradige Zonen innerhalb der Oxidzone könnten eine primäre Vererzung oder deszendent angereicherte Zonen reflektieren. Weitere Bohrungen sind notwendig.

 

Abbildung 11 zeigt einen Profilschnitt von Veiled, der die erkennbaren steil einfallenden hochgradigen Zonen veranschaulicht. Die Lage der Bohrungen zeigt die Abbildung 10. Die vollständigen Ergebnisse sind in Tabelle 1 aufgeführt, Einzelheiten der Bohransatzpunkte finden Sie in Tabelle 2 und JORC-Tabelle 1 ist im Appendix 1 (Anhang 1) zu finden.

 

Prospektionsgebiet Quamby

 

Auf dem Prospektionsgebiet Quamby (Abbildung 4, 5 und 12) wurden die nur unzureichend verstandenen reinen Goldanomalien und angrenzenden Kupfer-Gold-Anomalien im Boden durch Bohrungen überprüft.

 

Das Ziel umfasst erhöhte Goldgehalte im Boden in der Umgebung der historischen Goldmine Quamby, die laut Berichten mittels Laugungsverfahren in den 1980er- und 1990er-Jahren 75.600 Unzen Gold produziert hat. Die Mine wurde durch Bohrungen überprüft, aber nur ein paar der Ergebnisse waren auffindbar. Diese zur Verfügung stehenden Ergebnisse umfassen 16 Bohrungen (siehe Quartalsbericht September 2017), die sich mit den Bodenanomalien südlich der bestehenden Abbaustätten decken. Westlich der Mine liegt eine große Kupfer-Gold-Anomalie, die sich zum Teil mit der Goldanomalie auf Quamby überschneidet.

 

Kurze RC-Erkundungsbohrungen, 17 Bohrungen bis in Tiefen von 60 bis 174m auf Profilen in Abständen von 80 bis 200m, zielten darauf, die Kupfer-Gold-Anomalie im Boden zu überprüfen. Eine einzelne Bohrung wurde bis unter die Mine Quamby niedergebracht.

 

Alle Bohrungen, die auf die Kupferanomalie im Boden zielten, trafen auf eine Vererzung. Die Bohrungen deuten bis zu 75m mächtige Zonen einer niedrig-haltigen Kupfervererzung mit darin vorkommenden höhergradigen Zonen an.

 

Die Vererzung kommt in Form von eingesprengtem Kupferkies und Pyrit vor, die in stark alterierten Metasedimenten in frischem Gestein beherbergt ist.  In der bis in 25m Tiefe reichenden Verwitterungszone kommt die Vererzung in Form von Malachit, gediegenem Kupfer und Kupferglanz vor. Goldgehalte von bis zu 27,1 g/t wurden angetroffen.

 

Bessere Bohrergebnisse bei einem Cut-off-Gehalt von 0,3% Kupferäquivalent schließen ein:

 

?         13m mit 0,61% Kupfer, 4,23g/t Gold ab 29m (QMR001)

?         einschließlich 2m mit 23,6g/t Gold und 54g/t Silber ab 30m

?         60m mit 0,44% Kupfer, 0,05g/t Gold ab 10m (QMR012)

?         31m mit 0,46% Kupfer, 0,01g/t Gold ab 24m (QMR013)

?         25m mit 0,52 % Kupfer, 0,07g/t Gold ab 17m (QMR016)

 

Eine Bohrung (QMR001) lieferte hochgradige Gold- und Silbergehalte über 2m (23,55g/t Gold und 54 g/t Silber) innerhalb einer mächtigeren Kupfer-Gold-Vererzungszone und bestätigt ähnliche Bohrergebnisse früherer Betreiber (Abbildung 13). Die Vererzung hat einen einzigartigen silberreichen Charakter und wird kaum verstanden.

 

Abbildung 12 zeigt einen Bohrplan hinsichtlich der Bodenanomalien und veranschaulicht die breite Zone mit mehreren Abschnitten und die Beziehung zu der viel größeren Kupferanomalie im Boden. Die Lage der Bohrungen zeigt Abbildung 12. Die vollständigen Ergebnisse sind in Tabelle 1 aufgeführt, Einzelheiten der Bohransatzpunkte finden Sie in Tabelle 2 und JORC-Tabelle 1 ist im Appendix 1 (Anhang 1) zu finden.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

 

Alistair Cowden              

Managing Director                  

Altona Mining Limited                

Tel: +61 8 9485 2929               

altona@altonamining.com         

 

David Ikin          

Professional Public Relations

Perth       

Tel: +61 8 9388 0944      

David.Ikin@ppr.com.au  

 

Jochen Staiger

Swiss Resource Capital AG

Tel: +41 71 354 8501

js@resource-capital.ch

 

Über Altona und das Kupferprojekt Cloncurry

 

Altona Mining Limited (?Altona?) ist ein an der australischen Börse ASX notiertes Unternehmen, das sich im Rahmen seiner Tätigkeit auf das Kupferprojekt Cloncurry (?Projekt?) im australischen Bundesstaat Queensland konzentriert. Das Projekt beherbergt Mineralressourcen, in denen rund 1,67 Millionen Tonnen Kupfer und 0,43 Millionen Unzen Gold enthalten sind. Vorgesehen ist zunächst die Anlage eines Kupfer-Gold-Tagebaubetriebs mit einer Förderleistung von 7 Millionen Tonnen pro Jahr und die Errichtung eines Konzentrators auf dem Projektgelände. Die Erschließung wurde mit einer geplanten Jahresproduktion(1) von 39.000 Tonnen Kupfer und 17.200 Unzen Gold für mindestens 14 Jahre genehmigt. Die definitive Machbarkeitsstudie wurde im Juli 2017 aktualisiert. Im November 2017 gab Altona die Absicht bekannt, mit der an der TSX notierten Copper Mountain Mining Corporation, ein großer kanadischer Kupferproduzent, zu fusionieren. Eine Abstimmung der der Aktionäre über das Übernahmeangebot (Scheme of Arrangement) wird Ende März 2018 erwartet.

 

 

1Bezugnahme auf die dieser ASX-Pressemitteilung beigefügte Information mit dem Titel ?Updated DFS Delivers Bigger and Better Cloncurry Copper Gold Project? vom 2. August 2017; darin enthalten sind Informationen in Bezug auf dieses Produktionsziel sowie aus diesem Produktionsziel abgeleitete Finanzprognosen. Die Pressemitteilung kann unter www.altonamining.com oder www.asx.com.au eingesehen werden. Das Unternehmen bestätigt, dass die wesentlichen Annahmen in Bezug auf das Produktionsziel und die prognostizierten Finanzdaten, die sich aus dem in dieser Pressemeldung angeführten Produktionsziel ableiten, nach wie vor gültig sind und sich nicht wesentlich geändert haben.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung aufwww.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

Competent Persons Statement

 

The information in this report that relates to Exploration Targets, Exploration Results, Mineral Resources or Ore Reserves is based on information compiled by Dr Alistair Cowden, BSc (Hons), PhD, MAusIMM, MAIG, Mr Roland Bartsch, BSc(Hons), MSc, MAusIMM and Mr George Ross, MSc, MAIG. Dr Cowden, Mr Bartsch and Mr Ross are full time employees of the Company and have sufficient experience which is relevant to the style of mineralisation and type of deposit under consideration and to the activity being undertaking to qualify as a Competent Person as defined in the 2012 Edition of the ?Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves?.  Dr Cowden, Mr Bartsch and Mr Ross consent to the inclusion in the report of the matters based on their information in the form and context in which it appears.

 

Copper Equivalence

Copper?equivalent (?CuEq?) values are calculated using copper price US$2.95/lb and gold price of US$1,250/ounce and grade by the equation: CuEq. = copper % + (gold g/t x 0.62).

 

Copper?Equivalent values do not specifically take into account the recoverability of copper or gold, however, for standard copper gold concentrates such as those at Little Eva, the differences in payability and recovery are small whereas the metal prices chosen have a large impact on the copper equivalent values.

 

C:UsersmdulaneyAppDataLocalMicrosoftWindowsTemporary Internet FilesContent.WordRegional Overview.jpg

Figure 4Location of the Companion, Veiled and Quamby prospects within Altona tenure. The location of the proposed Little Eva processing plant is also highlighted (see ASX release dated 2 August 2017)

 

 

 

cid:image001.jpg@01D3A007.0E5E4270

Figure 5The Companion cluster. Location of the Companion, Veiled and Quamby prospects in relation to the identified resources at Lady Clayre and Ivy Ann and the 2016 discoveries at Reaper and Hobby. The background is levelled copper anomalism from soil sampling from various operators. The outline of Altona?s tenure is in black. Altona?s Mining Licences are highlighted in the dashed line at top.

 

 

C:UsersmdulaneyAppDataLocalMicrosoftWindowsTemporary Internet FilesContent.WordGreater Companion.jpg

Figure 6Multiple zones of copper in soil anomalism over 3 kilometres long at Companion showing the location of 2017 drilling and drilling by prior operators.

 

 

C:UsersmdulaneyAppDataLocalMicrosoftWindowsTemporary Internet FilesContent.WordMap Companion ASX.JPG

Figure 7Drill hole location and results from 2017 drill programme at the Companion prospect. Drilling shown in relation to copper in soil anomalism and prior drilling by previous operations.

 

 

C:UsersmdulaneyAppDataLocalMicrosoftWindowsTemporary Internet FilesContent.WordSection A.JPG

Figure 8Cross section A from the Companion prospect. Refer to Figure 7 for location.

 

 

C:UsersmdulaneyAppDataLocalMicrosoftWindowsTemporary Internet FilesContent.WordSection B.JPG

Figure 9:  Cross section B from the Companion prospect. Refer to Figure 7 for location.

 

 

C:UsersmdulaneyAppDataLocalMicrosoftWindowsTemporary Internet FilesContent.WordMap Veiled ASX.JPG

Figure 10Copper in soil anomalism at the Veiled prospect showing the location of 2017 drilling.

 

 

 C:UsersmdulaneyAppDataLocalMicrosoftWindowsTemporary Internet FilesContent.WordSection C.JPG

Figure 11Cross section C at the Veiled Prospect. Refer to Figure 10 for location.

 

 

C:UsersmdulaneyAppDataLocalMicrosoftWindowsTemporary Internet FilesContent.WordMap Quamby Section.jpg

Figure 12Copper in soil anomalism at the Quamby prospect in relation to 2017 drilling and prior drilling by previous operators. 

 

 

C:UsersmdulaneyAppDataLocalMicrosoftWindowsTemporary Internet FilesContent.WordSection D.JPG

Figure 13Cross section D at the Quamby prospect. Refer to Figure 12 for location.

 

 

Table 1Significant RC Drill Intersections at 0.3% copper equivalent cut-off grade with sub-intervals at 1.0% copper cut-off grade.

Hole ID

From

(metres)

@ irw-press.com

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!