Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Halo Labs Inc., Halo

Alle Zahlenwerte sind, wenn nicht anders angegeben, in US-Dollar ausgewiesen und wurden von BDS Analytics bereitgestellt.

22.06.2020 - 10:01:01

Halo Labs erweitert in Kalifornien und Oregon sein Angebot an essbaren Produkten

- Halo Labs freut sich, über die aktuellen Aktivitäten in Zusammenhang mit der Markteinführung von essbaren Produkten und der geplanten Expansion in Kalifornien und Oregon zu berichten. Man will hier vom Wachstum in diesem Marktsegment profitieren. Laut Prognosen von BDS Analytics dürften die Ausgaben in diesem Bereich in den Vereinigten Staaten und Kanada bis zum Jahr 2022 auf über 4,1 Milliarden Dollar anwachsen. In Kalifornien wurden mit dem Verkauf von essbaren Produkten im April 2020 Einnahmen in Höhe von 44 Millionen Dollar generiert, was einem Zuwachs von 3 % gegenüber April 2019 entspricht. In Oregon erzielte man mit dem Verkauf von essbaren Produkten im April 2020 Einnahmen in Höhe von 12,5 Millionen Dollar ? ein Zuwachs von 18 % gegenüber April 2019.

 

Kalifornien

 

In Kalifornien zeichnet Jeff Stewart, der Gründer von Outergalactic? Chocolates, für die Markteinführung der für den Verzehr bestimmten Halo-Produkte verantwortlich. Seit ihrer Markteinführung im Jahr 2017 wird die Marke mit ihrer farbenfrohen Produktlinie aus Milchschokolade, dunkler Schokolade und zuckerfreier Schokolade vom Edibles Magazine mit den Auszeichnungen ?Best Dark Chocolate Hybrid? und ?Best Chocolate Truffle? bedacht. Beim Emerald Cup im Jahr 2017 wurde OGC überhaupt als ?Best Chocolate? prämiert. Jeff Stewart ist ein Bürger von Mendocino County und seit 1982 als Cannabisfarmer tätig. Ihm gehört auch das ?Chief Smokehouse? (heute unter dem Namen ?The Big Chief? geführt) am Highway 101 in Laytonville, im Herzen des kalifornischen Emerald Triangle.

 

Kiran Sidhu, CEO und Gründungsmitglied von Halo Labs, erklärt: ?Wir wollen unseren Umsatz in Kalifornien im 3. Quartal 2020 mit Fruchtgummis der Marke Hush? in 10 verschiedenen Packungsgrößen steigern. Die Fruchtgummis sind vegan, glutenfrei und aus Inhaltsstoffen in Bio-Qualität hergestellt. Eine möglichst breite Auswahl ist ganz entscheidend, um einen Platz in den ?Herzen und Köpfen? der Konsumenten zu erobern. Deshalb bieten wir neben unseren Produkten in Premium-Qualität zum Inklusivpreis von jeweils 15 bzw. 18 Dollar für Packungen zu 10 bzw. 20 Stück auch ein Nanotechnologie-Format, das besonders rasch absorbiert wird und in zahlreichen Geschmacksrichtungen erhältlich ist. Wir wollen die Konsumenten in Kalifornien mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen.?

 

Das Unternehmen beabsichtigt, stammspezifische Formulierungen in den Sorten Sativa, Indica und Hybrid auf den Markt zu bringen. Halo plant eine Produktion in Ukiah unter seiner ?N-Lizenz? und will in ganz Kalifornien mit bis zu 36 unterschiedlichen Konfigurationen vertreten sein. Der Betrieb in Ukiah erreicht bei den 10-Stück-Packungen eine Produktionskapazität von 1.125 Säckchen bzw. 11.250 Stück Fruchtgummi pro Tag. Bei den essbaren Produkten werden zusätzlich vegane, glutenfreie Elixire der Marke Hush? ohne Zusatz von Glycerin oder Zucker angeboten.

 

Oregon

 

Die Auswertungen von BDS Analytics haben ergeben, dass die Kategorie der essbaren Produkte in Oregon stärkere Zuwächse verzeichnet als in Kalifornien. Hush? zählt bei den essbaren Produkten derzeit zu den 10 führenden Marken im gesamten Bundesstaat. Das Unternehmen geht davon aus, dass es mit der verstärkten Vermarktung seiner Singlepackungen THC-Fruchtgummi 50 mg und 1:1-Fruchtgummi 100 mg Marktanteile dazugewinnen kann. Zu den neuen Packungsgrößen zählen eine kleinere 50 mg-Singlepackung, Mehrfachpackungen zu je 5 und 10 Stück in den Stärken 10 mg und 5 mg THC, sowie eine Produktlinie mit Mikrodosierung zu 10 Stück in der Stärke 2,5 mg THC. Das Unternehmen arbeitet intensiv am Ausbau seiner Fruchtgummiproduktion; die Kapazität der Küche in Medford (Oregon) wird ausgebaut und die Geschäftsbeziehungen mit Auftragsherstellern werden erweitert.

 

Herr Sidhu fügt hinzu: ?In Oregon werden mit Hilfe der Küche eines Drittunternehmens rund 50.000 Fruchtgummis pro Monat hergestellt. Durch den Ausbau unserer Kapazitäten und weitere Verträgen mit zusätzlichen Drittlieferanten sollte es uns gelingen, die Produktion bis zum Ende des 3. Quartals zumindest zu verdoppeln, wenn nicht gar zu verdreifachen.?

 

Aufbauend auf dem zu erwartenden Erfolg der Formulierung in Kalifornien werden auch in Oregon neue Fruchtgummiartikel angeboten, die vegan und glutenfrei sind. Das Unternehmen wird auch die Hush?-Produktlinie Sizzurp auf insgesamt zwölf Produktsorten erweitern; ergänzt wird die Linie um ein reines THC-Produkt und ein THC/CBD-Produkt (Verhältnis 1:1) in der Geschmacksrichtung ?Marionberry? (eine Art Brombeere). Auch diese Elixire enthalten weder Glyzerin noch Zucker.

 

Durch die Erweiterung seines essbaren Produktsortiments will sich das Unternehmen in Kalifornien einen Marktanteil von bis zu fünf Prozent und in Oregon einen Marktanteil von bis zu zwanzig Prozent sichern. Dies entspricht einem Zuwachsziel von jeweils 600.000 bzw. 500.000 Dollar pro Monat bzw. insgesamt 1,1 Millionen Dollar pro Monat in der Kategorie Fruchtgummi.

 

Herr Sidhu meint abschließend: ?Mit unseren eigenen Küchen und unser eigenen Ölmanufaktur sind wir in der Lage, höhere Margen zu erzielen und damit auch einen entsprechenden ?Kampfpreis? anzubieten. Wir wollen die Cannabiskonsumenten in unseren Kernmärkten mit den köstlichsten Fruchtgummis und Elixiren und dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen.?

 

Über Halo

 

Halo ist ein führendes Unternehmen für den Anbau, die Herstellung und den Vertrieb von Cannabis, das qualitativ hochwertige Cannabisblüten, -öle und -konzentrate anbaut, extrahiert und verarbeitet und seit seiner Gründung bereits über fünf Millionen Gramm Öle und Konzentrate verkauft hat. Darüber hinaus hat Halo sein Geschäft durch eine erhöhte Wertschöpfung mit seinen Produkten und nun auch durch die Vertikalisierung in Schlüsselmärkte in den USA und Afrika mit der geplanten Expansion auf europäische und kanadische Märkte weiterentwickelt. Mit seinem kundenorientierten Ansatz vermarktet Halo innovative Marken und Private-Label-Produkte in zahlreichen Produktkategorien.

 

Kürzlich schloss das Unternehmen verbindliche Vereinbarungen über den Erwerb einer Ausgabestelle in Los Angeles, 3 KushBar-Marken-Ausgabestellen, fünf Genehmigungen in Alberta, (Kanada) und Canmart, die über Großhandelsvertrieb und Sonderlizenzen verfügt, die die Einfuhr und den Vertrieb von Produkten auf Cannabisbasis für den medizinischen Gebrauch (CBPMs) im Vereinigten Königreich erlauben. Halo wird von einem starken, multidisziplinären Führungsteam geleitet, das über ein umfangreiches Branchen-Knowhow sowie Erfahrungen mit ?Blue Chips? verfügt. Das Unternehmen ist derzeit in den USA in Kalifornien, Oregon und Nevada tätig, international präsent ist es in Lesotho innerhalb einer geplanten 200 Hektar großen Anbauzone über Bophelo, sowie den Import und Vertrieb in Großbritannien über Canmart.

 

Weitere Informationen zu Halo finden Sie in den einschlägigen Unterlagen, die von Halo auf der SEDAR-Webseite (www.sedar.com) veröffentlicht wurden.

 

KONTAKTDATEN

Halo Labs

Investor Relations

info@halocanna.com

 

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen

 

Diese Pressemeldung enthält bestimmte ?zukunftsgerichtete Informationen? im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und kann auch Aussagen enthalten, bei denen es sich um ?zukunftsgerichtete Aussagen? im Sinne der ?Safe Harbor?-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 handelt. Bei solchen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sich um keine historischen Tatsachen oder Informationen oder Darstellungen der aktuellen Situation, sondern um Halos Annahmen im Hinblick auf zukünftige Ereignisse, Pläne oder Ziele, von denen viele naturgemäß ungewiss sind und nicht im Einflussbereich von Halo liegen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen oder zukunftsgerichteten Aussagen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen zu erkennen, wie z.B. ?plant?, ?erwartet?, ?erwartet nicht?, ?wird erwartet?, ?budgetiert?, ?schätzt?, ?prognostiziert?, ?beabsichtigt?, ?beabsichtigt nicht?, ?glaubt? bzw. Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen, oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse ?umgesetzt werden können?, ?könnten?, ?würden?, ?dürften? oder ?werden? bzw. ?eintreten? oder ?erzielt werden?. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen können unter anderem die strategischen Taktiken des Unternehmens beinhalten, die die Finanzergebnisse im Jahr 2020 beeinflussen werden, den Erfolg neuer Esswarenprodukte in Kalifornien und Oregon, die Fähigkeit des aktuellen Betriebskapitals des Unternehmens, seinen Liquiditätsbedarf für das Geschäftsjahr 2020 zu decken, und die Fähigkeit des Unternehmens, seine aktuelle Marktposition weiter auszubauen.

 

Durch die Kennzeichnung solcher Informationen und Aussagen auf diese Weise will Halo den Lesern zur Kenntnis bringen, dass solche Informationen und Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderweitigen Faktoren unterliegen, welche dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Informationen und Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Darüber hinaus hat Halo in Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung bestimmte Annahmen getroffen.  Obwohl Halo die Annahmen und Faktoren, auf denen die Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen basiert, sowie die darin enthaltenen Erwartungen für angemessen hält, darf solchen Informationen und Aussagen nicht vorbehaltslos vertraut werden. Es besteht keine Zusicherung oder Garantie, dass sich solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von den Inhalten solcher Informationen und Aussagen abweichen.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

@ irw-press.com