Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Airbus, NL0000235190

AKTIEN-FLASH - Des einen Leid, des anderen Freud: Die Airbus-Aktien profitieren weiterhin von der 737-Max-Misere des US-Konkurrenten Boeing .

22.01.2020 - 13:48:25

AKTIE IM FOKUS: Airbus auf Rekordhoch - Analysten sehen weiteren Spielraum. Die Papiere des europäischen Flugzeugbauers erreichten am Mittwoch im Xetra-Handel ein Rekordhoch von 139,12 Euro. Mit einem Plus von 1,86 Prozent auf 139,00 waren sie am frühen Nachmittag unter den größten Gewinnern im Index der mittelgroßen Werte MDax . So geht Boeing nun davon aus, dass das Flugverbot für den Krisenjet 737 Max noch bis Mitte des Jahres anhält.

Hinzu kamen positive Analystenkommentare, die Airbus Schwung verliehen. Zafar Khan von der französischen Großbank Societe Generale hob sein Kursziel von 146 auf 157 Euro, und Stefan Maichl von der Landesbank Baden-Württemberg schraubte sein Ziel von 147 auf 160 Euro nach oben. Beide Experten raten zum Kauf der Papiere.

Für 2020 erwartet Maichl weitere Ertragszuwächse im operativen Geschäft, wenngleich mit einer geringeren Dynamik als zuletzt. Denn zur langfristigen Absicherung des Auslieferungshochlaufs dürfte Airbus verstärkt Geld in Prozesse und Kapazitäten stecken. Die Investmentstory bleibe aber intakt, zumal Konkurrent Boeing Airbus durch seine Schwäche helfe./mis/stw/fba

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Cybersicherheitsbündnis der Konzerne wächst. Mit Infineon , NTT und dem Hasso Plattner Institut hat das Bündnis drei neue Partner gewonnen, wie es am Freitag in München mitteilte. Ziel der künftig 17 Partner ist es, die Cybersicherheit zu verbessern. Dafür wollen sie ihre Produkte von der nächsten Generation an ab Werk sicherer machen - unter anderem durch bereits vorab aktivierte Sicherheitseinstellungen oder den Zwang, bei Inbetriebnahme ein neues Passwort zu vergeben. MÜNCHEN Das Cybersicherheitsbündnis "Charter of Trust" (CoT), dem unter anderem Siemens , Allianz, Deutsche Telekom , Airbus oder IBM angehören, wächst. (Boerse, 14.02.2020 - 14:40) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman senkt Ziel für Airbus auf 171 Euro - 'Conviction Buy'. Analyst Chris Hallam ließ in einer am Freitag vorliegenden Studie die Jahresresultate und den Ausblick auf das Jahr 2020 in sein Modell für den Flugzeugbauer einfließen. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Airbus nach Zahlen von 186 auf 171 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Conviction Buy List" belassen. (Boerse, 14.02.2020 - 08:13) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Independent senkt Ziel für Airbus auf 139 Euro - 'Halten'. Die Resultate des Flugzeugbauers seien erneut gemischt ausgefallen, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Der Ergebnisausblick für 2020 impliziere zudem einen deutlichen Dynamikverlust. FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Airbus nach Jahreszahlen von 143 auf 139 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Halten" belassen. (Boerse, 13.02.2020 - 17:32) weiterlesen...

Kommerzielles Weltraumgeschäft steht erst am Anfang. "Die Branche steht vor einer spannenden Wachstumsphase mit deutlichen Kennzeichen, dass sich der Boom in eine reife Industrie entwickelt", sagte OHB-Chef Marco Fuchs am Donnerstag in Bremen. Der Konzern erwartet bis 2025 eine Steigerung seiner Gesamtleistung auf 1,5 Milliarden Euro. Den Gewinn vor Steuern (Ebit) will OHB bis dahin auf 120 Millionen Euro mehr als verdoppeln. BREMEN - Der Satellitenbauer OHB stellt sich mit einer Fünf-Jahres-Strategie auf ein stark zunehmendes Raumfahrtgeschäft ein. (Boerse, 13.02.2020 - 15:38) weiterlesen...

Eurofighter: Österreich droht mit Rückabwicklung des Kaufvertrags. Tanner stellte klar, dass auch ein Ausstieg aus dem Vertrag und die damit verbundene Rückabwicklung "für uns eine Option ist". "Ich fordere von Airbus endlich Wahrheit und Klarheit", sagte Tanner der österreichischen Nachrichtenagentur APA am Donnerstag. WIEN - Österreichs Verteidigungsministerin Klaudia Tanner hat nach den neuen Entwicklungen rund um den Eurofighter-Kauf der Alpenrepublik mit einer Rückabwicklung des Kaufvertrags gedroht. (Boerse, 13.02.2020 - 15:09) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Airbus-Anleger nutzen Rückschlag durch Ausblick zum Kauf (Boerse, 13.02.2020 - 11:06) weiterlesen...