Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Tesla, US88160R1014

AKTIE IM FOKUS 2: Tesla-Rally gerät ins Stocken - zumindest zunächst

13.07.2020 - 22:55:27

notierten deutschen Autohersteller BMW , Daimler und Volkswagen kommen zusammen lediglich auf rund 150 Milliarden Dollar. Größter Profiteur des Tesla-Kursanstiegs ist Unternehmenschef Elon Musk, der rund 18 Prozent der Anteile hält. Sein Vermögen wurde von der Nachrichtenagentur Bloomberg zuletzt auf rund 70 Milliarden Dollar taxiert - er kommt in dieser Wertung inzwischen auf mehr als zum Beispiel die Investoren-Legende Waren Buffett und spielt in einer Liga mit den beiden Google -Gründern Sergey Brin und Larry Page.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Axel Springer Award geht an Elon Musk. BERLIN - Tesla-Chef Elon Musk bekommt den diesjährigen Axel Springer Award. Der 49-Jährige werde den Preis am 1. Dezember in Berlin entgegennehmen, kündigte der Medienkonzern Axel Springer am Montag an. Axel Springer Award geht an Elon Musk (Boerse, 21.09.2020 - 15:41) weiterlesen...

Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern. Dass Deutschland im Vergleich zu anderen verhältnismäßig gut durch die Krise gekommen sei, habe zu einem erheblichen Teil damit zu tun, dass nicht nur ein Mann oder eine Frau entschieden habe, was zu tun sei, sagte Scholz am Montag auf dem Ostdeutschen Wirtschaftsforum im brandenburgischen Bad Saarow. "Sondern dass die Bundesregierung mit den 16 Bundesländern sorgfältig diskutiert hat und dass in den Ländern Debatten mit den Bürgermeistern und Landräten geführt wurden." Das habe zu abgewogenen Entscheidungen in sehr unsicherer Zeit geführt. BAD SAAROW - Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat die gemeinsamen Anstrengungen von Bund und Ländern als Schlüssel zur Bewältigung der Corona-Krise gelobt. (Wirtschaft, 21.09.2020 - 14:36) weiterlesen...

Arianespace will wieder OneWeb-Satelliten ins All bringen. Der nächste Start einer Sojus-Rakete ist für Dezember 2020 geplant, wie Arianespace am Montag mitteilte. Insgesamt seien bis Ende 2022 16 Sojus-Raketenstarts mit OneWeb-Satelliten geplant. PARIS - Der europäische Raketenbetreiber Arianespace will die Starts mit Satelliten der Firma OneWeb, die für weltumspannende Internet-Versorgung aus dem All sorgen will, wieder aufnehmen. (Boerse, 21.09.2020 - 13:27) weiterlesen...

Tesla baut mit Tempo - Kritik an der Fabrik wächst mit. GRÜNHEIDE - Die Fabrik von US-Elektroautohersteller Tesla in Brandenburg wächst rasant - aber auch die Bedenken nehmen zu. Am Mittwoch (23. September) treffen Kritiker bei einer öffentlichen Anhörung auf das Landesamt für Umwelt, das für die umweltrechtliche Genehmigung zuständig ist. Wann grünes Licht für das Projekt in Grünheide bei Berlin kommt, ist offen. Dass mit einer Genehmigung gerechnet werden könne, prognostizierte im Februar das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg. Es wies damals Beschwerden gegen eine vorläufige Genehmigung zum Roden von Wald zurück. Tesla baut bisher über vorläufige Befugnisse für einzelne Bauschritte. Tesla baut mit Tempo - Kritik an der Fabrik wächst mit (Boerse, 20.09.2020 - 19:23) weiterlesen...

Brandenburg lässt Termin für mögliche Tesla-Genehmigung offen. Vor der Anhörung von Kritikern am Mittwoch in Erkner erklärte das Umweltministerium: "Wir sind froh, dass der Erörterungstermin trotz Corona nun stattfinden kann." Dabei könnten die rund 400 Einwendungen gegen die Fabrik des US-Elektroherstellers begründet werden. Sie würden danach vom Landesamt für Umwelt ausgewertet und in das Genehmigungsverfahren einbezogen. GRÜNHEIDE - Der Bau der Tesla -Fabrik in Grünheide bei Berlin schreitet schnell voran - der Zeitpunkt für eine endgültige Genehmigung vom Land ist aber noch offen. (Boerse, 20.09.2020 - 10:16) weiterlesen...

Tesla auf Autobahn in Kanada gestoppt. Das Elektroauto sei bei mehr als 140 Kilometern pro Stunde anscheinend im Fahrassistenzprogramm unterwegs gewesen, teilte die Polizei am Donnerstag (Ortszeit) mit. Sowohl der Sitz des Fahrers als auch der des Beifahrers seien komplett zurückgelehnt gewesen und beide Insassen schienen zu schlafen. Als die Streife das Blaulicht eingeschaltet habe, habe das Auto automatisch auf 150 km/h beschleunigt. Erlaubt waren an der Stelle 110 Stundenkilometer. EDMONTON - Auf einer Autobahn in Kanada hat die Polizei einen 20 Jahre alten Fahrer gestoppt, der sich bei hohem Tempo in einem Tesla zum Schlafen gelegt haben soll. (Boerse, 18.09.2020 - 10:52) weiterlesen...