MORPHOSYS, DE0006632003

AKTIE IM FOKUS 2: Morphosys nach Zahlen und Umsatzausblick auf Zweimonatshoch

06.11.2018 - 12:26:24

gelistete Papier des deutschen Biotechnologieunternehmens kletterte bis gegen Mittag um gut siebeneinhalb Prozent auf 102,10 Euro.

Damit knüpft die Aktie an ihren guten Lauf der vergangenen Woche an, als gute Studiendaten zu einer Kombinationstherapie mit dem Wirkstoffkandidaten MOR208 für ein Kursfeuerwerk gesorgt hatten. Das Papier ist inzwischen wieder auf dem Niveau von Anfang September und einem Kurs über 100 Euro angelangt. Nach dem Rekord Ende Juli bei 124,90 Euro hatte die Aktie über Wochen nachgegeben, allein binnen vier Handelstagen hat das Papier nun aber rund ein Fünftel an Wert aufgeholt. Seit Jahresbeginn liegt der Kurs nun mit mehr als 30 Prozent im Plus. Damit gehören die Aktien zu den besten MDax-Werten.

Mit den am Vorabend vorgelegten Zahlen zum dritten Quartal blieb Morphosys beim Umsatz zwar minimal hinter den Erwartungen der Analysten zurück, konnte diese aber beim operativen Ergebnis (Ebit) toppen. Zudem zeigt sich das Unternehmen nun etwas optimistischer für das Wachstum im Gesamtjahr, der Umsatz wird am oberen Rand der bisherigen Zielspanne von 67 und 72 Millionen Euro erwartet. Grund ist die gute Entwicklung von Tantiemen, die durch die Verkäufe des Schuppenflechte-Mittels Tremfya des Herstellers Janssen fließen.

Beim Ergebnis rechnet das Management aber wegen hoher Forschungsaufwendungen unter anderem für das erste eigene Mittel unverändert mit roten Zahlen. Analyst Daniel Wendorff von der Commerzbank zeigte sich derweil positiv überrascht vom operativen Ergebnis (Ebit), das seine eigenen Erwartungen deutlich übertroffen habe - vermutlich auch wegen niedrigerer Forschungs- und Entwicklungskosten. Der Aufwand für die Entwicklung eigener Technologien und Produkte war in den ersten neun Monaten zurückgegangen.

Morphosys sei in guter Verfassung, schrieben die Experten von Bryan Garnier. Analyst Gary Waanders sprach von einem soliden dritten Quartal und einer guten operativen Entwicklung in den ersten neun Monaten. Während MOR208 zwar das wichtigste Mittel in der Forschungspipeline des Unternehmens sei, mache Morphosys auch mit anderen Wirkstoffkandidaten gute Fortschritte, erklärte er.

Branchenkenner hatten sich zuletzt vor allem lobend über den Hoffnungsträger MOR208 geäußert. Die Krebstherapie hat dank der jüngsten Forschungsfortschritte gute Chancen auf eine beschleunigte Zulassung in den USA. Nach aktuellem Stand will Morphosys bis Ende nächsten Jahres den entsprechenden Antrag dort stellen. Es wäre dann das erste eigene Medikament von Morphosys am Markt./tav/elm/jha/

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de