NETFLIX COM INC, US64110L1061

AKTIE IM FOKUS 2: Bei Netflix überwiegt die Skepsis

17.04.2019 - 16:53:23

ins Minus und verloren zuletzt mehr als 1 Prozent auf 355 US-Dollar.

Netflix habe die hohen Erwartungen nicht ganz erfüllt, schrieben die Analysten der Bank Credit Suisse. Während die Finanzkennziffern für das erste Quartal positiv überrascht hätten und die Zahl neuer Abonnenten einen Rekordwert erreicht habe, falle die für das zweite Quartal angepeilte Neukundenzahl enttäuschend aus. Für letzteres spielten auch Preiserhöhungen in mehreren Ländern wie Mexiko, Brasilien und Deutschland eine Rolle, die für rund 40 Prozent der ausländischen Abonnenten stünden.

Laut Analyst Eric Sheridan von der Bank UBS hatte das erste Quartal Positives und Negatives zu bieten. Insgesamt war von einem starken Jahresauftakt, aber einem gedämpften Ausblick auf die Entwicklung der Nutzerzahlen im zweiten Quartal die Rede. In diesem Zeitraum rechnet Netflix mit einer enttäuschenden Zahl von lediglich 5 Millionen neuen Abonnenten.

Zuletzt mehrten sich dann aber Analystenkommentare, die diese Zahl als nicht so gravierend werteten. So gibt sich Douglas Anmuth von JPMorgan optimistisch mit dem Argument, dass Netflix im zweiten Halbjahr besonders starke Film- und Serienangebote zu bieten habe. Er glaubt daher auch nicht, dass ein erst vor kurzem von Walt Disney vorgestellter Streaming-Dienst zur Gefahr für Netflix werde. Auch Mark Mahaney von RBC ging in einer Studie für Netflix von einer weiterhin beschleunigen Abonnentenzahl aus.

Bereits am Vortag hatte es Vorschusslorbeeren für die Aktien gegeben: Eine Hochstufung durch die Experten der Deutschen Bank hatte Netflix-Papiere um 3 Prozent zulegen lassen. Analyst Bryan Kraft hatte sich sehr optimistisch für das Wachstum der Abonnentenzahlen gezeigt und die Aktie daher zum Kauf empfohlen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Netflix drehen vorbörslich ins Plus - Gute Abo-Perspektiven. Nach zunächst größeren Kursverlusten im vorbörslichen Handel setzte sich zuletzt eine positive Leseart der jüngsten Geschäftsentwicklung durch. Der Aktienkurs drehte ins Plus und gewann rund eine Stunde vor dem Start des Hauptgeschäfts an der Wall Street rund 2 Prozent. FRANKFURT - Anleger setzen weiter auf ein starkes Wachstum des Streaming-Anbieters Netflix . (Boerse, 17.04.2019 - 14:34) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Credit Suisse hebt Ziel für Netflix auf 450 Dollar - 'Outperform'. Der US-Videostreamingdienst habe die hohen Erwartungen nicht ganz erfüllt, schrieben die Analysten in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Während die Finanzkennziffern für das erste Quartal positiv überrascht hätten und die Zahl neuer Abonnenten einen Rekordwert erreicht habe, falle die für das zweite Quartal angepeilte Neukundenzahl enttäuschend aus. ZÜRICH - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Netflix nach Zahlen von 440 auf 450 US-Dollar angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. (Boerse, 17.04.2019 - 13:12) weiterlesen...

KORREKTUR/ANALYSE/Deutsche Bank: Netflix Ausgangspunkt für Fernsehen von morgen. (Bei den im ersten Absatz, zweiter Satz genannten 27,5 Millionen handelt es sich um die Netto-Neu-Kunden.) KORREKTUR/ANALYSE/Deutsche Bank: Netflix Ausgangspunkt für Fernsehen von morgen (Boerse, 16.04.2019 - 15:48) weiterlesen...

ANALYSE: Deutsche Bank sieht Netflix als Ausgangspunkt für Fernsehen von morgen. Mit 27,5 Millionen zahlenden Kunden bis 2020 traut der Analyst Bryan Kraft dem Streaming-Dienst in einer aktuellen Studie vom Dienstag fast 3 Millionen Nutzer mehr zu als seine Kollegen anderer Investmenthäuser. Dabei könnte der Konzern sogar seine Schätzungen noch übertreffen. Zum Beispiel indem er sich mit einem eingeschränkteren Angebot an weniger zahlungskräftige Länder wie Indien anpasse, so Kraft. NEW YORK - Die Deutsche Bank ist sehr optimistisch für das Wachstum der Abonnentenzahlen von Netflix . (Boerse, 16.04.2019 - 15:31) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank hebt Netflix auf 'Buy' - Ziel hoch auf 400 Dollar. Die Markterwartungen an die Abonnentenzahlen von 2019 bis 2020 erschienen konservativ, schrieb Analyst Bryan Kraft in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Zudem habe der Aktienkurs des Streamingkonzerns und Filmproduzenten mittlerweile genug nachgegeben. FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat Netflix von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 360 auf 400 US-Dollar angehoben. (Boerse, 16.04.2019 - 14:35) weiterlesen...