Aequus Pharmaceuticals, Aequus

Aequus gründet strategischen Beirat für Augenheilkunde unter der Leitung von Dr. Ike Ahmed

05.11.2018 - 14:53:16

Aequus gründet strategischen Beirat für Augenheilkunde unter der Leitung von Dr. Ike Ahmed.  Aequus gründet strategischen Beirat für Augenheilkunde unter der Leitung von Dr. Ike Ahmed VANCOUVER, 5. November 2018 ? Aequus Pharmaceuticals Inc. (TSX-V: AQS, OTCQB: AQSZF) (?Aequus? oder das ?Unternehmen?), ein Pharmaunternehmen,

gründet strategischen Beirat für Augenheilkunde unter der Leitung von Dr. Ike Ahmed

 

VANCOUVER, 5. November 2018 ? Aequus Pharmaceuticals Inc. (TSX-V: AQS, OTCQB: AQSZF) (?Aequus? oder das ?Unternehmen?), ein Pharmaunternehmen, das sich in erster Linie auf die Entwicklung, Optimierung und Vermarktung von differenzierten Spezialprodukten konzentriert, hat heute die Gründung eines strategischen Beirats für Augenheilkunde bekannt gegeben. Die ersten beiden in den Beirat bestellten Mitglieder sind Dr. Ike Ahmed vom Prism Eye Institute (der als Chairman fungieren wird) und Dr. Rosa Braga-Mele von der University of Toronto.

 

Aequus hat den Beirat ins Leben gerufen, damit dieser das Unternehmen bei der Bewertung und Rationalisierung der zahlreichen Geschäftschancen in der Augenheilkunde, die sich sowohl im therapeutischen als auch im medizintechnischen Bereich eröffnen, unterstützt. Der Beirat wird Aequus dabei helfen zu beurteilen, ob ein Produkt den Behandlungserfolg eines Patienten verbessern, sich in den Workflow eines Klinikers einfügen und in Kanada erfolgreich vermarktet bzw. von den Kassen rückerstattet werden kann.

 

?Die Gründung unseres Beirats ist ein weiterer Schritt, uns in Kanada dauerhaft auf dem Gebiet der Augenheilkunde zu etablieren?, meint Doug Janzen, Chairman und CEO von Aequus Pharmaceuticals. ?Diese erste Bestellung von Dr. Ahmed und Dr. Braga-Mele - beides Innovatoren und international führende Experten auf dem Gebiet der Augenheilkunde - bietet uns profunde Einblicke und eine Orientierungshilfe aus der Sicht klinischer Experten und stärkt unsere Kompetenz in der Beurteilung des Nutzens von Produkten für kanadische Patienten und Ärzte.?

 

?Es ist für mich eine großartige Aufgabe, Aequus bei der Weiterentwicklung von Behandlungsmethoden in der Augenheilkunde in Kanada unterstützen zu können?, freut sich Dr. Ike Ahmed. ?Nachdem innovative Produkttechnologien für gewöhnlich auf die großen Zielmärkte der Vereinigten Staaten und Europa gerichtet sind, freue ich mich ganz besonders, mit einem Unternehmen zusammenzuarbeiten, das sich verstärkt für kanadische Patienten einsetzt. Ein gutes Beispiel dafür ist das Kapsulotomiesystem Zepto. Im Rahmen meiner Tätigkeit werde ich mich gemeinsam mit den Kollegen im Beirat darum bemühen, die klinischen Hürden abzubauen und den Zugang zu vielversprechenden Technologien zu ermöglichen, die kanadischen Patienten derzeit noch nicht zur Verfügung stehen.?

 

?Die Zusammenarbeit mit einem Unternehmen, das sich verstärkt der Augenheilkunde in Kanada widmet, ist eine erfrischende Erfahrung?, meint Dr. Braga-Mele. ?Aequus hat mit der Markteinführung von Vistitan? und dem Kapsulotomiesystem Zepto auf den Bedarf seitens der Patienten und Ärzte reagiert und sich so rasch einen Namen gemacht. Ich freue mich darauf, den modernen Behandlungsstandard, Produktkonzepte und innovative Methoden, mit denen wir in unserem Fachbereich konfrontiert sind, mit meinen Kollegen im Beirat zu teilen und so die Augenheilkunde in Kanada kontinuierlich weiterzuentwickeln.?

 

Dr. Ahmed und Dr. Braga-Mele werden sich gemeinsam mit dem Team von Aequus darum bemühen, in den kommenden Wochen weitere Mitglieder für den Beirat zu rekrutieren.

 

Über Dr Ike Ahmed

 

Dr. Ike Ahmed ist für seine fachlichen Fähigkeiten, seine revolutionären Errungenschaften sowohl auf dem Gebiet der Diagnostik als auch bei chirurgischen Eingriffen zur Behandlung hoch komplexer Augenerkrankungen wie dem Glaukom sowie für seine Fachkompetenz bei chirurgischen Komplikationen mittlerweile international anerkannt. Als Vorreiter bei neuartigen Operationsmethoden zur Behandlung von Glaukom, grauem Star und Linsenimplantationen führte er als erster Facharzt in Kanada Lasereingriffe zur Behandlung des grauen Star durch und entwickelt daneben auch medizintechnische Apparaturen, Implantate und Methoden für Anwendungen in der Augenheilkunde. Dr. Ahmeds großes Interesse gilt der Entwicklung von modernen Geräten für die Mikrochirurgie. Er hat auch den Begriff der ?mikroinvasiven Glaukomoperation? (?Micro-Invasive Glaucoma Surgery/MIGS)? geprägt, der in einem neuen Spezialgebiet mit neuen chirurgischen Ansätzen und Geräten für die Glaukombehandlung zur Anwendung kommt. Dr. Ahmed konnte im Zuge seiner Karriere bereits mehr als 150 von Experten begutachtete Fachartikel (Peer Review) veröffentlichen und mehr als 1000 wissenschaftliche Vorträge halten. Er ist Facharzt für Augenheilkunde am Prism Eye Institute (Ontario, Kanada), Außerordentlicher Professor an der University of Toronto und klinischer Professor an der University of Utah.

 

Über Dr. Rosa Braga-Mele

 

Dr. Rosa Braga-Mele ist Spezialistin auf dem Gebiet der Kataraktbehandlung. Als Bildungsexpertin hält sie häufig Vorträge über moderne chirurgische Methoden, Innovationen in der Phakoemulsifikationschirurgie, komplizierte Glaukomfälle und die Entwicklung von Intraokularlinsen. Von ihren Kollegen wurde sie zu einer der 50 führenden Meinungsbildner auf dem Gebiet der Kataraktchirurgie und der Refraktiven Chirurgie gewählt und kann auf mehr als 150 veröffentlichte Abstracts und Publikationen in diesem Spezialgebiet verweisen. Darüber hinaus beteiligte sich sich aktiv an klinischen Studien zur Wellenfrontanalyse bei Intraokularlinsen, zu multifokalen Intraokularlinsen sowie zu chirurgischen Eingriffen mittels Phakoemulsifikation. Dr. Braga-Mele war im Zuge ihrer gesamten Karriere in der Augenheilkunde tätig. Derzeit ist sie Vorsitzende im Education Clinical Committee der American Society of Cataract and Refractive Surgery (ASCRS), bekleidete in der Vergangenheit verschiedene Funktionen bei der American Academy of Ophthalmology und der Canadian Ophthalmology Society und wurde für ihre Beiträge als Mentorin sowie ihre freiwilligen Einsätze in ihrem Fachgebiet mehrmals ausgezeichnet. Dr. Braga-Mele ist Professorin für Augenheilkunde an der medizinischen Fakultät der University of Toronto und leitet die Katarakt-Abteilung am Kensington Eye Institute.

 

ÜBER AEQUUS PHARMACEUTICALS INC.

 

Aequus Pharmaceuticals Inc. (TSX-V: AQS,, OTCQB: AQSZF)) ist ein wachstumsstarkes Pharmaunternehmen, das sich in erster Linie auf die Entwicklung und Vermarktung von hochwertigen, differenzierten Spezialprodukten konzentriert. Aequus hat seine Produktlinie erweitert und durch eine Reihe von kommerziellen Produkten für die Fachgebiete Ophthalmologie und Transplantationschirurgie ergänzt. Außerdem verfügt das Unternehmen über ein Portfolio von im Entwicklungsstadium befindlichen Produkten für den neurologischen und psychiatrischen Fachbereich. Ziel ist es, eine bessere Medikamentenadhärenz durch optimierte Verabreichungssysteme zu erreichen. Ergänzend zu unserem Neurologieschwerpunkt konnten wir zuletzt unsere Entwicklungslinie um ein medizinisches Cannabisprodukt mit langer Wirkungsdauer erweitern. Gerade in diesem Bereich besteht bei den Patienten ein erhöhter Bedarf für eine konsequente und zuverlässige Verabreichung von Produkten in pharmazeutischer Qualität. Aequus hat die Absicht, seine internen Programme in Kanada zusätzlich zu seinen derzeit bereits am Markt erhältlichen und etablierten Arzneimitteln zu vermarkten, und sucht nach strategischen Partnern, um mit deren Hilfe die Präsenz seiner Produkte bzw. geplanten Produkte auf dem internationalen Markt zu maximieren.  Aequus will seine Handelsplattform in Kanada für die Markteinführung zusätzlicher Produkte nutzen, die entweder intern hergestellt oder durch Übernahmen bzw. Lizenzen erworben werden. Das Hauptaugenmerk bleibt dabei unverändert auf hochspezialisierten therapeutischen Anwendungsbereichen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte  www.aequuspharma.ca.

 

Haftungsausschluss in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

 

Diese Pressemeldung kann zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze enthalten, die möglicherweise nicht auf historischen Tatsachen basieren, und zu denen ohne Einschränkung auch Aussagen zählen, in denen Begriffe wie ?glauben?, ?können?, ?planen?, ?werden?, ?schätzen?, ?fortsetzen?, ?erwarten?, ?beabsichtigen?, ?potenziell? sowie ähnliche Ausdrücke enthalten sind.

?können?, ?planen?, ?werden?, ?schätzen?, ?fortsetzen?, ?erwarten?, ?beabsichtigen?, ?potenziell? sowie ähnliche Ausdrücke enthalten sind. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen notwendigerweise auf Schätzungen und Annahmen, welche aus unseren Erfahrungen, der Beobachtung historischer Trends, der derzeitigen Situation, den erwarteten zukünftigen Entwicklungen sowie Faktoren, die wir als angemessen erachten, resultieren. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Meldung zählen unter anderem auch Aussagen zu folgenden Themen: Rationalisierung der Geschäftschancen für das Unternehmen; Bewertung, ob ein Produkt den Behandlungserfolg eines Patienten verbessern, sich in den Workflow eines Klinikers einfügen und in Kanada erfolgreich vermarktet werden kann; unsere Fähigkeit, den Nutzen von Produkten für kanadische Patienten und Ärzte zu beurteilen; unsere Fähigkeit, den Zugang zu vielversprechenden Technologien zu ermöglichen, die kanadischen Patienten derzeit noch nicht zur Verfügung stehen. Solche Aussagen spiegeln unsere derzeitige Auffassung im Hinblick auf zukünftige Ereignisse wider, sind Risiken und Unsicherheiten unterworfen und basieren notwendigerweise auf einer Reihe von Annahmen und Schätzungen, die zwar Aequus als realistisch eingeschätzt werden, jedoch beträchtlichen Unsicherheiten und Eventualitäten in Bezug auf die Geschäftstätigkeit, die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, den Mitbewerb sowie die politische und gesellschaftliche Situation unterliegen. Es gibt viele Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich unsere tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge erheblich von zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen, wie sie in solchen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt zum Ausdruck gebracht werden, unterscheiden. Mit den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Meldung hat das Unternehmen eine Reihe von wesentlichen Annahmen getätigt, zu denen unter anderem auch folgende zählen: Erhalt positiver Ergebnisse aus den klinischen Studien; Erhalt der behördlichen Genehmigungen; allgemeine Geschäfts- und Wirtschaftslage; die Fähigkeit des Unternehmens, seine aktuellen Produkte erfolgreich in Lizenz zu vergeben oder zu verkaufen bzw. neue Produkte in Lizenz zu übernehmen und zu entwickeln; die Annahme, dass die derzeit guten Kontakte des Unternehmens zu seinen Herstellern und anderen Drittunternehmen aufrecht erhalten werden; die Fähigkeit, eine Finanzierung zu angemessenen Bedingungen abzuschließen; die Fähigkeit des Unternehmens, qualifizierte Arbeitskräfte zu gewinnen und zu halten; Marktwettbewerb; von den Mitbewerbern angebotene Produkte und Technologien; und die Fähigkeit des Unternehmens, seine Patente und Eigentumsrechte zu schützen. Bei der Bewertung von zukunftsgerichteten Aussagen sollten sowohl bestehende als auch zukünftige Aktionäre insbesondere eine Reihe von Faktoren berücksichtigen, die hier bzw. im Jahresbericht des Unternehmens vom 29. April 2016 unter der Überschrift ?Risikofaktoren? beschrieben sind (eine Kopie davon ist unter dem Unternehmensprofil von Aequus auf der SEDAR-Webseite unter www.sedar.com verfügbar) und von Zeit zu Zeit im SEDAR-Profil von Aequus veröffentlicht werden. Sollten eines oder mehrere dieser Risiken und Unsicherheiten, oder ein bis dato unbekanntes Risiko, eintreten oder sich die den zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegenden Annahmen als unrichtig erweisen, dann könnten sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den hier beschriebenen unterscheiden. Die zukunftsgerichteten Aussagen entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung und wir haben nicht die Absicht und sind nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, soweit dies nicht in den einschlägigen Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen und grundsätzlich unsicher sind. Den Anlegern wird deshalb empfohlen, zukunftsgerichteten Aussagen nicht vorbehaltslos zu vertrauen.

 

VistitanTM: Handelsmarke im Besitz bzw. unter Lizenz von Sandoz Canada Inc.

 

KONTAKTDATEN

Aequus Investor Relations

E-Mail: investors@aequuspharma.ca

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

@ irw-press.com