Zeal Network, DE000ZEAL241

ZEAL Network SE: Tochtergesellschaft myLotto24 erreicht rechtskräftige Aufhebung von Umsatzsteuerfestsetzung

12.08.2022 - 09:49:29

ZEAL Network SE: Tochtergesellschaft myLotto24 erreicht rechtskräftige Aufhebung von Umsatzsteuerfestsetzung. ZEAL Network SE: Tochtergesellschaft myLotto24 erreicht rechtskräftige Aufhebung von Umsatzsteuerfestsetzung

^

DGAP-Ad-hoc: ZEAL Network SE / Schlagwort(e): Rechtssache

ZEAL Network SE: Tochtergesellschaft myLotto24 erreicht rechtskräftige

Aufhebung von Umsatzsteuerfestsetzung

12.08.2022 / 09:45 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung

(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

ZEAL Network SE: Tochtergesellschaft myLotto24 erreicht rechtskräftige

Aufhebung von Umsatzsteuerfestsetzung

(Hamburg, 12. August 2022) Die myLotto24 Limited, London, Vereinigtes

Königreich, eine 100%-ige Tochtergesellschaft der ZEAL Network SE, hat im

Revisionsverfahren vor dem Bundesfinanzhof wegen der Festsetzung von

Umsatzsteuer in Bezug auf ihr früheres Zweitlotteriegeschäft obsiegt. Der

Bundesfinanzhof hat die Revision des Finanzamts Hannover-Nord gegen die

Entscheidung des Finanzgerichts Hannover vom November 2019 rechtskräftig

zurückgewiesen. Die schriftliche Urteilsbegründung liegt der myLotto24

Limited noch nicht vor.

Mit der Rückzahlung der von der myLotto24 Limited geleisteten

Abschlagzahlung von rund 54 Mio. Euro zuzüglich Zinsen von rund 1,8 Mio.

Euro durch das Finanzamt ist in den nächsten Wochen zu rechnen.

Die Zahlungen werden keine Auswirkungen auf die Gewinn- und Verlustrechnung

von ZEAL haben, da die entsprechende Forderung bereits als sonstiger

Vermögenswert angesetzt war.

Infolge des erfolgreichen Abschlusses des Steuerrechtsstreits wird ZEAL

nunmehr zusätzliche freie Liquidität von rund 56 Mio. Euro zur Verfügung

stehen. Wir werden prüfen, inwieweit ein Einsatz dieser Mittel in den

nächsten Jahren für operative Zwecke, einschließlich des Geschäftsausbaus,

sinnvoll ist. Darüber hinaus ist auch eine Auskehrung an die Aktionäre in

Form von Dividenden oder im Wege eines Aktienrückkaufprogramms möglich.

Solche Maßnahmen würden gesondert angekündigt werden.

Kontakt:

Frank Hoffmann

Senior Investor Relations Manager

T: +49 (0)40 809036042

frank.hoffmann@zealnetwork.de

12.08.2022 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: ZEAL Network SE

Straßenbahnring 11

20251 Hamburg

Deutschland

Telefon: +49 (0)40 8090360-42

Fax: +49 (0)40 822239-77

E-Mail: frank.hoffmann@zealnetwork.de

Internet: www.zealnetwork.de

ISIN: DE000ZEAL241

WKN: ZEAL24

Indizes: SDAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1419203

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1419203 12.08.2022 CET/CEST

°

@ dpa.de