TAG IMMOBILIEN AG, DE0008303504

TAG Immobilien AG akquiriert ROBYG S.A. und beschleunigt Wachstumskurs zum führenden Anbieter von Mietwohnungen in Polen

23.12.2021 - 00:09:03

TAG Immobilien AG akquiriert ROBYG S.A. und beschleunigt Wachstumskurs zum führenden Anbieter von Mietwohnungen in Polen. TAG Immobilien AG akquiriert ROBYG S.A. und beschleunigt Wachstumskurs zum führenden Anbieter von Mietwohnungen in Polen

^

DGAP-News: TAG Immobilien AG / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen

TAG Immobilien AG akquiriert ROBYG S.A. und beschleunigt Wachstumskurs zum

führenden Anbieter von Mietwohnungen in Polen

23.12.2021 / 00:04

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

TAG Immobilien AG akquiriert ROBYG S.A. und beschleunigt Wachstumskurs zum

führenden Anbieter von Mietwohnungen in Polen

- Unterzeichnung einer Vereinbarung durch die TAG zum Erwerb von 100% der

Anteile an ROBYG, dem führenden Entwickler von Wohnungen in Polen, für einen

voraussichtlichen Kaufpreis, nach Abzug von bestimmten Anpassungen, von ca.

PLN 2.500 Mio. (ca. EUR 550 Mio.)

- Aktuell gesicherte Pipeline von ROBYG umfasst ca. 23.000 Wohnungen in vier

polnischen Städten und ermöglicht TAG umfassenden Markteintritt in Warschau

- In Kombination mit ihrer Tochtergesellschaft Vantage Development S.A.

verstärkt die TAG so den Aufbau des dann mit mehr als 20.000 Einheiten

größten Mietwohnungsportfolios in den polnischen Großstädten Warschau,

Breslau, Posen, Dreistadt, Krakau und Lodz, das in den Jahren bis 2028

fertiggestellt werden soll

- Akquisition wird voraussichtlich im ersten Quartal 2022 vollzogen;

Brückenfinanzierung in Höhe von EUR 750 Mio. gesichert, die in 2022 abgelöst

werden soll

Hamburg, 22. Dezember 2021

Die TAG Immobilien AG ("TAG") hat heute über eine 100%ige

Tochtergesellschaft einen Kaufvertrag zum Erwerb von 100% der Anteile an der

ROBYG S.A. ("ROBYG") von Bricks Acquisitions Limited, einem Unternehmen

kontrolliert von The Goldman Sachs Group, Inc. und Fonds, die von

verbundenen Unternehmen von Centerbridge Partners L.P. beraten werden,

("Verkäufer")

unterzeichnet. Der Erwerb erfolgt rund zwei Jahre nach dem erfolgreichen

Einstieg der TAG in den wachsenden polnischen Wohnungsmarkt durch die

Übernahme von Vantage Development S.A. ("Vantage") Ende 2019. Der endgültige

Kaufpreis basiert auf einem Transaktionswert von PLN 3.150 Mio. (c. EUR 694

Mio.) und ist von verschiedenen Ausschüttungen an die Verkäufer in Höhe von

bis zu PLN 700 Mio. (ca. EUR 154 Mio.) abhängig, die vor dem Vollzug der

Transaktion erfolgen sollen und wird voraussichtlich in einer Spanne von ca.

PLN 2.450-2.550 Mio. (ca. EUR 540-560 Mio., basierend auf einem

PLN/EUR-Wechselkurs von 0,22) liegen.

Der Kaufpreis, mögliche Rückzahlungen bestehender Finanzverbindlichkeiten

von ROBYG und weiteres Working Capital für die Investitionen von ROBYG

werden über eine Brückenfinanzierung von bis zu EUR 750 Mio., die von Bank

of America, Credit Suisse, Deutsche Bank, und Société Générale gewährt wird,

finanziert. Die Akquisition wird voraussichtlich im ersten Quartal 2022

abgeschlossen, vorbehaltlich der erforderlichen kartellrechtlichen Freigabe.

Der Vorstand der TAG beabsichtigt, die Brückenfinanzierung durch

Kapitalmarktinstrumente im Jahr 2022 zu refinanzieren, sofern die

Marktbedingungen dies zulassen. VICTORIAPARTNERS unterstützt die TAG als

Finanzberater bei der Akquisition und den damit verbundenen

Finanzierungstransaktionen.

ROBYG ist Polens größter Wohnimmobilienentwickler mit Schwerpunkt auf die

Großstädte des Landes. In den letzten 20 Jahren hat das Unternehmen mehr als

26.000 Wohneinheiten fertiggestellt und übergeben. Die gesicherte Pipeline

besteht derzeit aus Wohnbauprojekten in Warschau, Breslau, Dreistadt und

Posen mit insgesamt ca. 23.000 noch nicht verkauften Einheiten. Davon werden

nach den derzeitigen Planungen der TAG bis zu ca. 12.000 Einheiten nach

Fertigstellung langfristig im Bestand gehalten, um das Mietportfolio der TAG

in Polen zu ergänzen, während der Rest der Entwicklungspipeline (ca. 11.000

Einheiten) zum Verkauf vorgesehen ist.

Im Geschäftsjahr 2020 erzielte ROBYG ein operatives Ergebnis (EBITDA) von

PLN 269 Mio. (ca. EUR 59 Mio.) und ein Konzernergebnis von PLN 213 Mio. (ca.

EUR 47 Mio.). In den ersten neun Monaten des Jahres 2021, noch vor dem

traditionell starken vierten Quartal, erzielte das Unternehmen bereits ein

EBITDA von PLN 165 Mio. (ca. EUR 36 Mio.) und ein Konzernergebnis von PLN

131 Mio. (ca. EUR 29 Mio.). Für das Gesamtjahr 2021 rechnet ROBYG mit dem

Verkauf von mehr als 4.000 Wohneinheiten nach 2.156 Einheiten im

Geschäftsjahr 2020. Derzeit befinden sich ca. 7.000 Wohneinheiten im Bau.

Aufgrund des in den letzten Jahren starken Wirtschaftswachstums, der

gestiegenen Kaufkraft und der anhaltenden Urbanisierung ist Polen zu einem

begehrten Markt für Investoren geworden. Die derzeitige Wohnungsknappheit in

den polnischen Großstädten hat sowohl die Preise für Wohnungen als auch die

Mieten steigen lassen. Vor allem die Mieten in den Großstädten haben sich

seit 2015 deutlich über den entsprechenden Wachstumsraten in anderen großen

europäischen Märkten erhöht. Durch die Übernahme von ROBYG kann die TAG das

Wachstum ihres bereits bestehenden polnischen Geschäfts wesentlich

beschleunigen.

ROBYG und Vantage werden gemeinsam die Plattform der TAG in Polen bilden,

wodurch zwei erfolgreiche Unternehmen mit exzellenten Managementteams und

hochqualifizierten Mitarbeiter*innen miteinander vereint werden. Claudia

Hoyer, COO der TAG, erklärt: "Die starke Präsenz von Vantage in Breslau,

Posen und Lodz verbunden mit der Erfahrung im Vermietungsgeschäft und die

starke Position von ROBYG in den Märkten Warschau und Dreistadt, bilden für

uns die Möglichkeit, der führende Anbieter auf dem polnischen

Wohnimmobilienmarkt, sowohl im Vermietungs- als auch im Verkaufssegment, zu

werden. Wir freuen uns sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit mit beiden

Teams, die wir als sehr professionell kennengelernt haben."

Martin Thiel, Finanzvorstand der TAG, zum strategischen und finanziellen

Hintergrund der Akquisition: "Der Erwerb von ROBYG ist eine hervorragende

Gelegenheit für die TAG, externes Wachstum und hohe Renditen mit unseren

Anforderungen an fest definierte finanzielle Kennzahlen zu verbinden und

unsere Plattform auf dem schnell wachsenden polnischen Mietwohnungsmarkt zu

stärken."

Das Management der TAG wird die Refinanzierung der Brückenfinanzierungen in

einer kapitaleffizienten Weise vornehmen und bekennt sich klar zum Erhalt

des derzeitigen Investment-Grade-Ratings. Martin Thiel betont: "Der Erwerb

von ROBYG wird die langfristige Strategie der TAG nicht verändern, bei

derartige Opportunitäten wertsteigerndes Wachstum auf Basis einer eindeutig

disziplinierten Kapitalstruktur zu realisieren."

Kontakt

TAG Immobilien AG

Dominique Mann

Head of Investor & Public Relations

Phone +49 (0) 40 380 32 305

Fax +49 (0) 40 380 32 390

ir@tag-ag.com

23.12.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: TAG Immobilien AG

Steckelhörn 5

20457 Hamburg

Deutschland

Telefon: 040 380 32 0

Fax: 040 380 32 388

E-Mail: ir@tag-ag.com

Internet: http://www.tag-ag.com

ISIN: DE0008303504

WKN: 830350

Indizes: MDAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard),

München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg,

Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1261494

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1261494 23.12.2021

°

@ dpa.de