SNP, DE0007203705

SNP veröffentlicht Ausblick und bestätigt Wachstumskurs: Deutliche Steigerung der Profitabilität geplant

23.03.2022 - 17:22:01

SNP veröffentlicht Ausblick und bestätigt Wachstumskurs: Deutliche Steigerung der Profitabilität geplant. SNP veröffentlicht Ausblick und bestätigt Wachstumskurs: Deutliche Steigerung der Profitabilität geplant

^

DGAP-News: SNP Schneider-Neureither & Partner SE / Schlagwort(e): Prognose

SNP veröffentlicht Ausblick und bestätigt Wachstumskurs: Deutliche

Steigerung der Profitabilität geplant

23.03.2022 / 17:17

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

SNP veröffentlicht Ausblick und bestätigt Wachstumskurs: Deutliche

Steigerung der Profitabilität geplant

Heidelberg, 23. März 2022 - Die SNP SE (ISIN: DE0007203705), ein weltweit

führender Anbieter von Software zur Bewältigung komplexer digitaler

Transformationsprozesse, hat heute die Prognose für das laufende

Geschäftsjahr sowie eine Mittelfristplanung bis 2024 beschlossen. Demnach

plant das Unternehmen für das Jahr 2022 mit weiterem Wachstum bei Umsatz und

Ergebnis: Im Vergleich zum Vorjahr soll der Umsatz auf 170 Mio. EUR bis 190

Mio. EUR steigen (2021: 167,0 Mio. EUR; 2021 like-for-like*: rund 160 Mio. EUR).

Hinsichtlich des operativen Ergebnisses geht SNP von einer Steigerung des

EBIT auf 10,5 Mio. EUR bis 13 Mio. EUR aus (2021: 6,3 Mio. EUR). Das EBITDA wird

vor allem wegen der Abschreibungen auf die immateriellen Vermögenswerte, die

durch die 2021 getätigten Akquisitionen zugegangen sind

(PPA-Abschreibungen), absolut stärker steigen als das EBIT.

Die SNP-Gruppe wird 2022 dazu nutzen, um den Wachstumskurs fortzuführen,

ihre Softwareplattform zu erweitern und ihre Angebote im Bereich Data

Analytics und Data Management auszubauen. Mit dem neuen Strategieprogramm

ELEVATE stellt SNP die Weichen für den mittel- und langfristigen Erfolg des

Unternehmens.

Die Eckpunkte von ELEVATE sind:

- Ausbau der Führungsposition im Kernmarkt Transformation

- Expansion des adressierbaren Marktes (Portfolio und Technologie)

- Ausbau langfristiger Kundenbeziehungen mit wiederkehrenden Umsätzen

- Skalierbares Softwarewachstum durch das Partnergeschäft

- Nachhaltige Verbesserung der operativen Effizienz in allen

Unternehmensbereichen

Mit ELEVATE strebt das Unternehmen bis 2024 eine Steigerung der Umsatzerlöse

auf mehr als 230 Mio. EUR an. Die EBIT-Marge soll bis zum Jahr 2024 um mehr

als 10 Prozentpunkte gegenüber 2021 zulegen.

"Unser neues Strategieprogramm ELEVATE ist darauf fokussiert, die großen

Wachstumschancen der SNP zu realisieren. Und mehr als jemals zuvor in der

Geschichte der SNP geht es darum, unser Wachstum profitabel zu gestalten und

so eine deutliche Ausweitung unserer operativen Marge zu erreichen" so

Michael Eberhardt, CEO der SNP SE.

Sowohl die Prognose für 2022 als auch die Mittelfristplanung berücksichtigen

keine möglichen Effekte aus dem Krieg in der Ukraine und basieren auf der

Annahme, dass es keine erneute Zunahme der Beeinträchtigungen durch die

COVID-Pandemie gibt. Allerdings beobachtet das Unternehmen die Entwicklung

und deren wirtschaftlichen Risiken mit der gebotenen Sorgfalt.

* Als Pro-forma-Kennzahl unterscheiden sich die like-for-like-Umsätze 2021

von dem für 2021 in der Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung ausgewiesenen

Umsätzen durch das Hinzurechnen der von Datavard und EXA 2021 vor ihrem

jeweiligen Akquisitionsstichtag erzielten Umsätze (12,5 Mio. EUR) und die

Eliminierung der Umsätze, welche die SNP Poland 2021 vor ihrem Verkauf

erzielt hat (19,5 Mio. EUR).

Über SNP

SNP ist ein weltweit führender Anbieter von Software zur Bewältigung

komplexer digitaler Transformationsprozesse. Anders als klassische

IT-Beratung im ERP-Umfeld setzt SNP auf einen automatisierten Ansatz mit

Hilfe eigens entwickelter Software: Mit der Data Transformation Platform

CrystalBridge(R) und dem SNP BLUEFIELDTM-Ansatz können IT-Landschaften

deutlich schneller und sicherer umstrukturiert, modernisiert und Daten

sicher in neue Systeme oder in Cloud-Umgebungen migriert werden. Dies

gewährt Kunden klare qualitative Vorteile bei gleichzeitig reduziertem Zeit-

und Kostenaufwand.

Die SNP-Gruppe beschäftigt weltweit rund 1.350 Mitarbeitende. Das

Unternehmen mit Stammsitz in Heidelberg erzielte im Geschäftsjahr 2020 einen

Umsatz von rund 144 Mio. EUR. Kunden sind global agierende Konzerne aus

allen Branchen. SNP wurde 1994 gegründet, ist seit dem Jahr 2000

börsennotiert und seit August 2014 im Prime Standard der Frankfurter

Wertpapierbörse (ISIN DE0007203705) gelistet.

Weitere Informationen unter www.snpgroup.com

Ansprechpartner SNP:

Marcel Wiskow

Director Investor Relations

Telefon +49 6221 6425-637

E-Mail: Marcel.Wiskow@snpgroup.com

23.03.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: SNP Schneider-Neureither & Partner SE

Speyerer Str. 4

69115 Heidelberg

Deutschland

Telefon: +49 6221 6425 637, +49 6221 6425 172

Fax: +49 6221 6425 20

E-Mail: investor.relations@snpgroup.com

Internet: www.snpgroup.com

ISIN: DE0007203705

WKN: 720370

Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt

(Prime Standard), Hamburg, Hannover, München,

Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1310169

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1310169 23.03.2022

°

@ dpa.de