Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Sensirion Holding AG, CH0406705126

Sensirion Holding AG, CH0406705126

19.08.2020 - 06:34:39

EQS-Adhoc: Sensirion Holding AG: Ramp-ups von neuen Produkten und COVID-19 bedingte Nachfrage nach Beatmungsger?ten f?hrten zu starkem ersten Halbjahr 2020

Medienmitteilung 19. August 2020, Sensirion Holding AG, 8712 St?fa, SchweizRamp-ups von neuen Produkten und COVID-19 bedingte Nachfrage nach Beatmungsger?ten f?hrten zu starkem ersten Halbjahr 2020

Sensirion blickt auf ein besonderes erstes Halbjahr 2020 zur?ck, das durch drei wesentliche Faktoren gepr?gt wurde: Erstens fielen die Ramp-ups der k?rzlich eingef?hrten Produktfamilien der PM2.5- und CO2-Sensoren st?rker als erwartet aus. Zweitens zeigte das bestehende Gesch?ft mit Feuchte- sowie Gas- und Fl?ssigkeitsflusssensoren im Automobilbereich nach einem starken ersten Quartal COVID-19-bedingte Abschw?chungen, w?hrend sich die anderen M?rkte (Industrial, Medical und Consumer) bis Mitte Jahr als ziemlich robust erwiesen. Drittens f?hrte COVID-19 zu einem Sondereffekt in Form einer weltweit erh?hten Nachfrage nach Gasflusssensoren f?r Beatmungsger?te. Der konsolidierte Umsatz lag bei CHF 113.7 Mio., die Bruttomarge war mit 54.7 % stabil, und die bereinigte EBITDA-Marge erreichte 19.7 %. Auf mittel- und langfristige Sicht gesehen, sind die Wachstumsperspektiven wegen der bestehenden Markttrends, der starken Technologiebasis und der Produktepipeline unver?ndert gut.

Finanzielle ?bersicht

Konsolidiert, in CHF Mio. 1. Januar - 30. Juni 2020 1. Januar - 30. Juni 2019 Umsatz 113.7 83.9 Bruttogewinn 62.2 44.6 - in % des Umsatzes 54.7 % 53.2 % Bereinigtes EBITDA 22.5 8.4 - in % des Umsatzes 19.7 % 10.0 % Sondereffekte 2.3 3.6 Cashflow aus betrieblicher T?tigkeit 17.0 11.1 Investitionsausgaben (6.7) (10.1) Freier Cashflow 10.3 1.0 ? Per 30. Juni 2020 Per 31. Dezember 2019 Nettoliquidit?t (Nettoverschuldung) 56.1 39.9 Anzahl Mitarbeitende (FTE) 774 791 ?

Die Sensirion Holding AG, ein f?hrender Anbieter von Umwelt- und Flusssensoren, blickt auf ein besonderes erstes Halbjahr 2020 zur?ck, das durch drei wesentliche Faktoren gepr?gt wurde: Erstens fielen die Ramp-ups von verschiedenen Neuprojekten der k?rzlich eingef?hrten Produktfamilien (PM2.5- und CO2-Sensor) trotz der COVID-19-Pandemie st?rker als erwartet aus. Zweitens zeigte das bestehende Gesch?ft mit Feuchte- sowie Gas- und Fl?ssigkeitsflusssensoren im Automobilbereich nach einem starken ersten Quartal COVID-19-bedingte Abschw?chungen, w?hrend sich die anderen M?rkte (Industrial, Medical und Consumer) bis Mitte Jahr als ziemlich robust erwiesen. Drittens f?hrte COVID-19 zu einem Sondereffekt in Form einer weltweit erh?hten Nachfrage nach Gasflusssensoren f?r Beatmungsger?te, die Sensirion in den letzten Monaten stark gefordert hat. Aufgrund dieser Faktoren erh?hte Sensirion Mitte Juni ihre Umsatzerwartung f?r das Gesamtjahr 2020. F?r die zweite Jahresh?lfte ist eine Einsch?tzung infolge der anhaltend niedrigen Visibilit?t in allen M?rkten schwierig. Auf mittel- und langfristige Sicht gesehen, sind die Wachstumsperspektiven wegen der bestehenden Markttrends, der starken Technologiebasis und der Produktepipeline unver?ndert gut.

Umsatzwachstum dank neuer Produkte und Gasflusssensoren f?r Beatmungsger?te Der konsolidierte Umsatz lag bei CHF 113.7 Mio., (+35.5 % gegen?ber der Vorjahresperiode, +39.9 % organisch, -4.4 % Fremdw?hrungseffekte). Davon stammen CHF 24.0 Mio. (Vorjahresperiode CHF 2.6 Mio.) aus dem Gesch?ft mit Gasflusssensoren f?r Beatmungsger?te. Auch ohne den einmaligen COVID-19-Sondereffekt auf die Beatmungsger?te-sensoren zeigt das erste Halbjahr ein gutes Wachstum von +10.3 % gegen?ber der Vorjahresperiode. Die Bruttomarge war mit 54.7 % stabil, die bereinigte EBITDA-Marge erreichte 19.7 %. Auf Stufe Betriebsergebnis wurde ein Gewinn von CHF 14.3 Mio. ausgewiesen, was in einen Nettogewinn f?r die Periode von CHF 11.1 Mio. m?ndete. Der operative Cashflow betrug CHF 17.0 Mio., der freie Cashflow CHF 10.3 Mio.

Wachstum im Industriebereich, stabile Automobilsparte, Sondereffekt in der Medizintechnik Der Automobilmarkt erzielte mit einem Umsatz von CHF 25.5 Mio. ein leichtes Plus gegen?ber der Vorjahresperiode (+2.1 %). Im bestehenden Tier-II-Gesch?ft mit Sensorkomponenten verzeichnete Sensirion infolge der zahlreichen Produktionsschliessungen bei OEMs im zweiten Quartal einen Umsatzr?ckgang. Dank des erfolgreichen Ramp-ups des ersten Feinstaubsensormoduls konnte dieser R?ckgang des Komponentenbereichs kompensiert werden.

Im Medizintechnikmarkt betrug der Umsatz CHF 42.8 Mio. (+148.1 % gegen?ber dem Vorjahr). Dieser Anstieg ist vor allem eine Folge der COVID-19-bedingt erh?hten Nachfrage nach Gasflusssensoren f?r Beatmungsger?te, was sich umsatzseitig mit CHF 24.0 Mio. niederschlug (Vorjahresperiode CHF 2.6 Mio.). Mit einem signifikanten Marktanteil bei Flusssensoren f?r Beatmungsger?te f?hlt sich Sensirion speziell verpflichtet, auf diese kurzfristigen Bestellungen m?glichst agil zu reagieren und damit ihren wichtigen Beitrag zur Milderung der negativen Folgen der Pandemie zu leisten. Eine dedizierte Task Force k?mmert sich seit M?rz unter Hochdruck darum, die Fertigungskapazit?ten innert weniger Wochen um einen Faktor 8-10 zu erh?hen, was dank grosser Anstrengungen unserer Mitarbeitenden sehr gut gemeistert wurde. Der H?hepunkt der Auslieferungen findet im zweiten und dritten Quartal statt. Die weitere Entwicklung ist zurzeit ungewiss und h?ngt entscheidend vom zuk?nftigen Verlauf der Pandemie ab. Momentan geht Sensirion von einer Normalisierung der Nachfrage ab Anfang 2021 aus.

Der Umsatz im Industriemarkt lag mit CHF 36.8 Mio. 5.4 % ?ber demjenigen der ersten Jahresh?lfte 2019. Das Neugesch?ft mit CO2- und PM2.5-Sensoren f?r Anwendungen in Haushaltsger?ten war der Haupttreiber der Umsatzsteigerung. Die Ums?tze im Gasz?hlermarkt, in welchem Covid-19-bedingte Fabrikschliessungen von Sensirions Kunden zu verzeichnen waren, waren r?ckl?ufig. Die allgemeine Nachfrage im Industriemarkt erwies sich hingegen bisher als relativ robust gegen?ber COVID-19-Einfl?ssen. Sensirion geht aber davon aus, dass ein Teil der Nachfrage im ersten Halbjahr dem Lageraufbau in unsicheren Zeiten diente.

Im Consumermarkt erzielte Sensirion CHF 8.6 Mio. (+27.4 % gegen?ber der Vorjahresperiode). Das Wachstum ist auf neu anlaufende Projekte mit Feuchtigkeitssensoren und auf ein robust laufendes Gesch?ft mit dem angestammten Portfolio zur?ckzuf?hren. Vor allem in Asien haben gr?ssere Kunden neue Produkte auf Basis des Feuchtesensors lanciert.

Neuer Produktionsstandort in Debrecen in Ungarn Um die wachsende Nachfrage nach Sensirions Sensoren bedienen zu k?nnen, baut Sensirion ihre Produktionskapazit?ten mit einem neuen Standort im ostungarischen Debrecen aus. Ungarn wurde aufgrund der N?he zu Sensirions Kunden in Europa, des guten Ausbildungsniveaus von zuk?nftigen Mitarbeitenden und des Supports lokaler Partner ausgew?hlt. Das Geb?ude wird von einem lokalen "build-to-suit"-Partner realisiert und finanziert. Der Spatenstich erfolgte Ende Juni, den Abschluss der Bauarbeiten und den anschliessenden Anlauf der Fertigung erwartet Sensirion f?r Ende 2021. Die aktuellen Fertigungsstandorte in der Schweiz und in Asien sowie ihre Mitarbeitenden sind davon nicht betroffen.

Mittelfristiges Wachstumspotenzial durch erfolgreiche Erweiterung der Produktportfolios best?tigt Der Ausbau des Umweltsensorportfolios ist ein Pfeiler von Sensirions Wachstumsstrategie. In der Umsetzung dieser Strategie hat Sensirion in den letzten 12 Monaten wichtige Fortschritte erzielt: Die 2018 am Markt neu lancierten Produktfamilien f?r Feinstaub- (PM2.5) und Kohlendioxid- (CO2) Sensoren tragen inzwischen signifikant zum Umsatzwachstum bei. Zahlreiche weitere Nominationen und Projekte stimmen auch f?r die kommenden Jahre zuversichtlich. Hauptanwendungsfelder f?r den PM2.5-Sensor sind einerseits der Automobilmarkt, in dem der Sensor den Feinstaubgehalt der Innenluft des Autos ?berwacht, und andererseits Luftreiniger im Haushaltsger?temarkt. F?r den CO2-Sensor sieht Sensirion verschiedene Anwendungen im Bereich der energie-optimierten Bel?ftung von Geb?uden. ?berdies ist der erfolgreiche Verkaufsstart der PM2.5-Sensoren auch ein erster wichtiger Meilenstein in unserem Bestreben, ein f?hrender Modul- und Tier-I-Lieferant im Automobilbereich zu werden.

Auch in Zukunft werden Energieeffizienz, Sicherheit, Gesundheit und Erh?hung des Lebenskomforts die grundlegenden Wachstumstreiber f?r den Einsatz von vermehrter Sensorik darstellen. Sensirions strategische Priorit?ten richten sich danach aus: Sensirion will ihre Markt- und Technologief?hrerschaft in bestehenden M?rkten vorantreiben, ihr Portfolio erweitern und neue Technologien f?r zuk?nftiges Wachstum entwickeln. Die Ramp-ups der PM2.5- und CO2-Sensoren zeigen, dass Sensirion mit der Umsetzung auf dem richtigen Weg ist. Trotz COVID-19-bedingten Einschr?nkungen in den letzten Monaten laufen alle strategischen Entwicklungsprojekte wie geplant. Daher best?tigt Sensirion die guten mittel- und langfristigen Wachstumsaussichten. Dies wird zus?tzlich unterst?tzt durch Sensirions breite Diversifikation nach M?rkten und Regionen.

Ausblick bis Jahresende Mitte Juni erh?hte Sensirion die Umsatzerwartung f?r das Gesamtjahr 2020 angesichts der positiven Markttrends und des COVID-19-bedingten Sondereffektes aus dem Gesch?ft mit Beatmungsger?ten. Sensirion best?tigt diesen Ausblick und erwartet neu f?r das Gesamtjahr 2020 einen konsolidierten Umsatz von CHF 210-230 Mio (vormals CHF 200-240 Mio). Der Ausblick auf die zweite Jahresh?lfte bleibt trotz allem weiterhin volatil und schwierig abzusch?tzen angesichts des unklaren weiteren Verlaufs der weltweiten Corona-Pandemie und deren Einfluss auf die Wirtschaft. F?r die Bruttomarge wie auch f?r die bereinigte EBITDA-Marge erwartet Sensirion, stabile Wechselkurse und einen moderaten weiteren Pandemieverlauf vorausgesetzt, f?r das gesamte laufende Jahr in etwa dieselbe Profitabilit?t wie im ersten Halbjahr 2020.

Telefonkonferenz zu den Ergebnissen des ersten Halbjahres 2020 Heute Mittwoch, 19. August 2020, um 10:00 Uhr MESZ, wird eine Telefonkonferenz zu den Ergebnissen des ersten Halbjahres 2020 stattfinden. Die Pr?sentation wird in englischer Sprache erfolgen. Nach der Pr?sentation wird die M?glichkeit bestehen, Fragen zu stellen.

Sie k?nnen sich mit dem folgenden Link f?r die Telefonkonferenz registrieren:https://conferencing.swisscom.ch/conference/x/eVl3i5PmRlBzDokumentation Alle Dokumente werden am 19. August 2020 ab etwa 06:30 Uhr MESZ unter www.sensirion.com/financial-reports verf?gbar sein.

Verk?rzter konsolidierter Abschluss

Verk?rzte konsolidierte Erfolgsrechnung 2020 2019 In CHF Mio., f?r die sechs Monate endend am 30. Juni ? ? Ums?tze 113.7 83.9 Kosten der verkauften Produkte (51.5) (39.3) Bruttogewinn 62.2 44.6 Forschung und Entwicklung (22.4) (21.2) Marketing, Vertrieb und Administration (25.5) (25.4) Betriebsergebnis 14.3 (2.0) Netto Finanzaufwand (2.5) (0.8) Gewinn (Verlust) vor Steuern 11.8 (2.8) Ertragssteueraufwand (0.7) 0.9 Gewinn (Verlust) f?r die Periode 11.1 (1.9) Unverw?ssertes Ergebnis je Namenaktie (in CHF) 0.72 (0.12) Verw?ssertes Ergebnis je Namenaktie (in CHF) 0.72 (0.12) EBITDA 20.1 4.8 Bereinigtes EBITDA 22.5 8.4 ?

Ums?tze nach Endm?rkten 2020 2019 In CHF Mio., f?r die sechs Monate endend am 30. Juni ? ? Automobilindustrie 25.5 24.9 Medizintechnik 42.8 17.3 Industrie 36.8 35.0 Unterhaltungselektronik 8.6 6.7 Total 113.7 83.9 ?

Verk?rzte konsolidierte Bilanz per 30. Juni 2020 per 31. Dezember 2019 In CHF Mio. ? ? Kurzfristige Verm?genswerte 135.6 109.0 Langfristige Verm?genswerte 107.6 107.1 Total Verm?genswerte 243.2 216.1 Kurzfristige Verbindlichkeiten 39.9 22.7 Langfristige Verbindlichkeiten 40.2 34.6 Total Verbindlichkeiten 80.1 57.4 Total Eigenkapital 163.1 158.7 Total Verbindlichkeiten und Eigenkapital 243.2 216.1 ?

Verk?rzte konsolidierte Geldflussrechnung 2020 2019 In CHF Mio., f?r die sechs Monate endend am 30. Juni ? ? Cashflow aus der betrieblichen T?tigkeit 17.0 11.1 Cashflow aus der Investitionst?tigkeit (6.7) (10.1) Cashflow aus der Finanzierungst?tigkeit (0.9) (1.1) Nettover?nderung der fl?ssigen Mittel 9.4 (0.1) Fl?ssige Mittel am 1. Januar 60.3 53.9 Fl?ssige Mittel am 30. Juni 69.4 53.4 Investitionsausgaben (6.7) (10.1) Freier Cashflow 10.3 1.0 ?

Finanzieller Kalender 19. August 2020 Halbjahresresultate und Zwischenbericht 2020 16. M?rz 2021 Gesch?ftsjahresresultate und -bericht 2020 18. Mai 2021 Generalversammlung 2021

Kontaktinformationen

Investor Relations Andrea W?est Director Investor Relations and M&A Telefon: +41 44 927 11 40 E-Mail: andrea.wueest@sensirion.com

?ber die Sensirion Holding AG

Die Sensirion Holding AG (SIX Swiss Exchange: SENS) mit Sitz in St?fa, Schweiz, ist ein f?hrender Hersteller von digitalen Mikrosensoren und -systemen. Das Produktsortiment umfasst Durchflusssensoren f?r Gase und Fl?ssigkeiten, Differenzdrucksensoren und Umweltsensoren f?r die Messung von Feuchte und Temperatur, fl?chtigen organischen Verbindungen (VOC), Kohlendioxid (CO2) und Feinstaub (PM2.5). Ein internationales Netzwerk von Vertriebsb?ros in den USA, in Europa, China, Taiwan, Japan und S?dkorea beliefert die internationalen Kunden mit standardisierten und massgeschneiderten Sensorsysteml?sungen f?r eine Vielzahl von Anwendungen. Sensoren von Sensirion sind an vielen Stellen in der Automobilindustrie, Medizintechnik, Industrie und Unterhaltungselektronik zu finden. Weitere Informationen finden Sie unter: www.sensirion.com.Disclaimer Gewisse Aussagen in diesem Dokument sind in die Zukunft gerichtete Aussagen ("forward-looking statements"), einschliesslich derjenigen, welche W?rter wie "glauben", "annehmen" "erwarten" oder andere ?hnliche Ausdr?cke verwenden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf Annahmen und Erwartungen und unterliegen aufgrund ihrer Art bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, welche dazu f?hren k?nnen, dass die tats?chlichen Ergebnisse, Leistungen und Erfolge wesentlich von denen abweichen k?nnen, welche durch die zukunftsgerichteten Aussagen erw?hnt oder impliziert werden. Zu diesen Faktoren geh?ren unter anderem die zuk?nftige globale Wirtschaftslage, ver?nderte Marktbedingungen, Wettbewerb mit anderen Unternehmen, Auswirkungen und Risiken von neuen Technologien, Kosten der Einhaltung von anwendbaren Gesetzen, Regularien und Standards, verschiedene politische, rechtliche, wirtschaftliche und andere Bedingungen in den M?rkten, in welchen Sensirion t?tig ist sowie andere Faktoren, auf welche Sensirion keinen Einfluss hat. In Anbetracht dieser Unsicherheiten sollten Sie kein unangemessenes Vertrauen in diese zukunftsgerichteten Aussagen setzen. Sensirion hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, zukunftsgerichtete Tatsachen zu aktualisieren oder diese infolge von zuk?nftigen Ereignissen oder Entwicklungen anzupassen.

Gewisse Finanzdaten in diesem Dokument bestehen aus "Nicht-IFRS-Finanzkennzahlen". Diese Nicht-IFRS-Finanzkennzahlen k?nnen nicht mit ?hnlich bezeichneten Kennzahlen anderer Unternehmen verglichen werden und sind nicht als Alternative zu anderen nach IFRS ermittelten Finanzkennzahlen zu verstehen. Sie werden daher darauf hingewiesen, sich nicht auf die in diesem Dokument enthaltenen Nicht-IFRS-Finanzkennzahlen zu verlassen.

Dieses Dokument stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Effekten dar.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung Sprache: Deutsch Unternehmen: Sensirion Holding AG Laubisr?tistrasse 50 8712 St?fa

Schweiz Telefon: +41 44 306 40 00 Fax: +41 44 306 49 06 Internet: www.sensirion.com ISIN: CH0406705126 Valorennummer: A2JGBW B?rsen: Freiverkehr in Berlin, Frankfurt, M?nchen, Stuttgart; SIX Swiss Exchange EQS News ID: 1120103 ? Ende der Mitteilung EQS Group News-Service

1120103??19.08.2020?CET/CEST

@ dgap.de