Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

C.A.T. OIL AG, AT0000A00Y78

Petro Welt Technologies AG: Erstes Halbjahr 2021: Rückgang von Umsatz und EBITDA aufgrund der eingebrochenen Nachfrage im Bereich Fracturing.

19.08.2021 - 20:35:29

Petro Welt Technologies AG: Erstes Halbjahr 2021: Rückgang von Umsatz und EBITDA aufgrund der eingebrochenen Nachfrage im Bereich Fracturing.

^

DGAP-Ad-hoc: Petro Welt Technologies AG / Schlagwort(e):

Halbjahresergebnis/Umsatzentwicklung

Petro Welt Technologies AG: Erstes Halbjahr 2021: Rückgang von Umsatz und

EBITDA aufgrund der eingebrochenen Nachfrage im Bereich Fracturing.

19.08.2021 / 20:30 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung

(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Erstes Halbjahr 2021 der Petro Welt Technologies AG: Rückgang von Umsatz und

EBITDA aufgrund der eingebrochenen Nachfrage im Bereich Fracturing.

* Infolge der schweren Krise auf dem Fracturing-Markt mit einem starken

Rückgang der Zahl an Aufträgen und dem extremen Preisdruck geht der

Umsatz um 31,2 % in Euro und das EBITDA um 52,9 % zurück.

* Eine verbesserte Finanzdisziplin und Kommunikation mit Kunden und

Betreibergesellschaften ermöglichen einen Anstieg der Liquidität um 8,7

% auf EUR 125,7 Mio. zum 30. Juni 2021.

Wien, 19. August 2021

Vor allem aufgrund des Einbruchs der Nachfrage nach Aufträgen im Bereich

Bohrlochstimulation (infolge der begrenzten Ölförderung im Rahmen des

Abkommens der OPEC+) verzeichnete der russische Fracturing-Markt in der

ersten Jahreshälfte 2021 einen Rückgang um 28,0 % gegenüber dem gleichen

Zeitraum 2020.

Daher beliefen sich die Umsatzerlöse der PeWeTe Gruppe im ersten Halbjahr

2021 auf EUR 105,9 Mio., was einem Minus von 31,2 % gegenüber EUR 154,0 Mio.

im gleichen Zeitraum des Vorjahres entspricht. In Rubeln ausgedrückt, sank

der Konzernumsatz um 19,4 %.

Insgesamt wies das EBIT für die ersten sechs Monate des Jahres 2021 ein

leicht positives Ergebnis auf. Aufgrund der allmählichen Erholung des

Fracturing-Geschäfts im zweiten Quartal beträgt die EBIT-Marge für das erste

Halbjahr 2021 0,1 % (erstes Halbjahr 2020: 8,4 %). Das Ergebnis vor Steuern

war mit TEUR -85,0 leicht negativ und sank um 100,7 % gegenüber dem

Vergleichszeitraum 2020.

Das EBITDA der Gruppe sank im Vergleich zum Vorjahr um 52,9 % auf EUR 13,7

Mio. Mit 12,9 % war die EBITDA-Marge im Berichtszeitraum zwar noch positiv,

lag aber deutlich unter dem Niveau des Vorjahreszeitraums von 18,9 %.

Die Liquidität, bestehend aus Bankguthaben, Zahlungsmitteln und

Zahlungsmitteläquivalenten, beläuft sich zum 30. Juni 2021 auf EUR 125,7

Mio. und ist damit um 8,7 % höher als zum 31. Dezember 2020, was auf die

erhöhte Finanzdisziplin und effiziente Kommunikation mit Kunden und

Auftragnehmern zurückzuführen ist.

Kennzahlen H1 2021 H1 2020 Veränderung in %

Umsatz EUR Mio. 105,9 154,0 (31,2)

EBITDA EUR Mio. 13,7 29,1 (52,9)

EBIT EUR Mio. 0,1 13,0 (99,2)

EBITDA-Marge % 12,9 18,9 -

EBIT-Marge % 0,1 8,4 -

Gewinn vor Steuern EUR Mio. (0,1) 14,5 (100,7)

1 Stand zum 30. Juni 2021 bzw. 31. Dezember 2020

Der geänderte Ausblick des Unternehmens für 2021 schätzt die Umsatzerlöse

auf der Grundlage eines durchschnittlichen Wechselkurses von RUB 86,0 pro

Euro auf eine Spanne von EUR 231,0 Mio. bis EUR 241,0 Mio. (frühere

Schätzung: EUR 233,1 Mio. bis EUR 240,9 Mio., basierend auf einem

Wechselkurs von RUB 92,0 pro Euro). Die Abschwächung des Abkommens der OPEC+

dürfte ab August 2021 einen Anstieg der weltweiten Ölproduktion ermöglichen,

und die Aufwertung des Rubel (der durchschnittliche Wechselkurs von RUB/EUR

im Jahr 2021 wird auf 86,0 geschätzt) wird sich voraussichtlich positiv auf

die Ergebnisse des zweiten Halbjahres auswirken. Die EBITDA-Marge wird

erwartungsgemäß im gesamten Jahr 2021 zwischen 13,0 % und 15,5 % liegen

(frühere Schätzung: 16,0 % bis 16,6 %).

Über die Petro Welt Technologies AG

Die Petro Welt Technologies AG mit Sitz in Wien ist eine der führenden,

frühzeitig etablierten OFS-Gesellschaften in Russland und der GUS und hat

sich auf Dienstleistungen zur Steigerung der Produktivität neuer und

bestehender Öl- und Gasformationen spezialisiert.

Kontakt

Konstantin Huber (be.public)

Investor Relations

T: +43 1 503 2 503-29

huber@bepublic.at

19.08.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Petro Welt Technologies AG

Kärntner Ring 11-13

1010 Wien

Österreich

Telefon: +43 1 535 23 20-0

Fax: +43 1 535 23 20-20

E-Mail: ir@pewete.com

Internet: www.pewete.com

ISIN: AT0000A00Y78

WKN: A0JKWU

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1227786

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1227786 19.08.2021 CET/CEST

°

@ dpa.de