Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

NORDEX AG, DE000A0D6554

Nordex SE: Bezugsrechtsemission von 42.672.276 neuen Aktien beschlossen

30.06.2021 - 21:55:26

Nordex SE: Bezugsrechtsemission von 42.672.276 neuen Aktien beschlossen. Nordex SE: Bezugsrechtsemission von 42.672.276 neuen Aktien beschlossen

^

DGAP-Ad-hoc: Nordex SE / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung/Kapitalmaßnahme

30.06.2021 / 21:51 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung

(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Nordex SE (ISIN: DE000A0D6554 / WKN: A0D655) - Bezugsrechtsemission von

42.672.276 neuen Aktien beschlossen

NICHT ZUR DIREKTEN ODER INDIREKTEN VERBREITUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER

WEITERLEITUNG IN KANADA, AUSTRALIEN, JAPAN, ODER SONSTIGE JURISDIKTIONEN, IN

DENEN EINE SOLCHE VERBREITUNG ODER VERÖFFENTLICHUNG RECHTSWIDRIG SEIN

KÖNNTE.

Hamburg, 30. Juni 2021. Der Vorstand der Nordex SE ("Nordex" oder die

"Gesellschaft")

hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats der Gesellschaft eine

Bezugsrechtskapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital beschlossen, und zwar

gegen Bareinlagen sowie einer Sacheinlage durch Acciona S.A. ("Acciona"),

dem größten Aktionär der Gesellschaft. Es werden insgesamt 42.672.276 neue,

auf den Inhaber lautende Stammaktien der Gesellschaft ohne Nennbetrag zum

Bezugspreis von EUR 13,70 je Aktie ausgegeben, so dass sich ein

Gesamtbruttotransaktionsvolumen der Kapitalerhöhung von ca. EUR 584,6

Millionen ergibt. Folglich wird das Grundkapital der Gesellschaft von EUR

117.348.759 auf EUR 160.021.035 erhöht (das entspricht ca. 36,36 % des

derzeitigen Grundkapitals). Die neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2021

dividendenberechtigt.

Die Kapitalerhöhung ist als kombinierte Bar- und Sachkapitalerhöhung

strukturiert. Die Bareinlagekomponente wird vollständig durch ein

Bankenkonsortium gezeichnet und erzielt einen Gesamtbruttoerlös von ca. EUR

388,0 Millionen. Die Sacheinlagekomponente, zu der Acciona sich verpflichtet

hat, wird ca. EUR 196,6 Millionen umfassen. Mit Ausnahme von Acciona wird

sämtlichen Nordex-Aktionären ein mittelbares Bezugsrecht in der Weise

gewährt, dass die Aktionäre für je elf Bestandsaktien vier neue Aktien zum

Bezugspreis gegen Bareinlagen erwerben können. Acciona hat sich

verpflichtet, die Bezugsrechte für seinen derzeitigen Anteil am Grundkapital

von 33,63 % auszuüben und anstelle von Bareinlagen Darlehensforderungen

gegen die Gesellschaft in Höhe von EUR 196,6 Millionen aus einem

Gesellschafterdarlehen einzubringen.

Außerdem beabsichtigt die langjährige Anteilseignerin SKion, die über ihr

Beteiligungsvehikel Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG ca. 4,3%

der Aktien der Gesellschaft hält, die ihr im Rahmen der

Bezugsrechtskapitalerhöhung zustehenden gesetzlichen Bezugsrechte

vollumfänglich auszuüben.

Vorbehaltlich der Billigung des Wertpapierprospekts durch die Bundesanstalt

für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und der Veröffentlichung des

gebilligten Wertpapierprospekts auf der Website der Gesellschaft

(www.nordex-online.com), beginnt die Bezugsfrist am Freitag, den 2. Juli

2021 (einschließlich) und endet am Donnerstag, den 15. Juli 2021

(einschließlich).

Nordex beabsichtigt mit den Erlösen aus dem Bezugsrechtsangebot die liquiden

Mittel zu erhöhen und damit die Bilanz zu stärken, die finanzielle

Flexibilität zu erhöhen und künftiges profitables Wachstum zu unterstützen.

Durch den sinkenden Nettoverschuldungsgrad wird Nordex außerdem

Zinseinsparungen unter dem Gesellschafterdarlehen erzielen sowie in der nach

Nachhaltigkeitskriterien bewerteten Garantiekreditlinie. Darüber hinaus wird

die Garantielinie im Zuge der Transaktion von EUR 1.238,75 Millionen auf EUR

1.410,00 Millionen erhöht, vorbehaltlich des erfolgreichen Abschlusses des

Bezugsrechtsangebots und der damit verbundenen Kapitalerhöhung.

Kontakt:

Nordex SE

Felix Zander

Head of Investor Relations

Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1116

fzander@nordex-online.com

Tobias Vossberg

Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 2502

tvossberg@nordex-online.com

Rolf Becker

Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1892

rbecker@nordex-online.com

Wichtiger Hinweis:

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe

eines Angebots zum Kauf oder Zeichnung von Wertpapieren in den Vereinigten

Staaten, Australien, Kanada, Japan oder in anderen Ländern, in denen ein

solches Angebot untersagt ist, dar. Wertpapiere dürfen in den Vereinigten

Staaten von Amerika nicht angeboten oder verkauft werden, es sei denn sie

sind registriert oder von der Registrierungspflicht gemäß dem

US-Wertpapiergesetz von 1933 in seiner jeweils gültigen Fassung befreit (der

"Securities Act"). Es wird kein öffentliches Angebot der Wertpapiere in den

Vereinigten Staaten von Amerika stattfinden.

END OF AD-HOC ANNOUNCEMENT

30.06.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Nordex SE

Erich-Schlesinger-Straße 50

18059 Rostock

Deutschland

Telefon: +49 381 6663 3300

Fax: +49 381 6663 3339

E-Mail: info@nordex-online.com

Internet: www.nordex-online.com

ISIN: DE000A0D6554

WKN: A0D655

Indizes: MDAX, TecDAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1214072

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1214072 30.06.2021 CET/CEST

°

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Nordex SE Nordex SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. (Boerse, 03.08.2021 - 11:40) weiterlesen...