Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MOBOTIX AG, DE0005218309

MOBOTIX AG: Französische Wettbewerbsbehörde verhängt Strafe mit Auswirkung auf Ergebnis 2020 / 21

08.11.2021 - 18:44:27

MOBOTIX AG: Französische Wettbewerbsbehörde verhängt Strafe mit Auswirkung auf Ergebnis 2020/21. MOBOTIX AG: Französische Wettbewerbsbehörde verhängt Strafe mit Auswirkung auf Ergebnis 2020/21

^

DGAP-Ad-hoc: MOBOTIX AG / Schlagwort(e): Rechtssache/Prognoseänderung

MOBOTIX AG: Französische Wettbewerbsbehörde verhängt Strafe mit Auswirkung

auf Ergebnis 2020/21

08.11.2021 / 18:40 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung

(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Langmeil 8.11.2021: MOBOTIX gibt bekannt, von der französischen

Wettbewerbsaufsicht Direction générale de la concurrence, de la consommation

et de la répression des fraudes (DGCCRF) mit einer Strafe von 644.757 EUR

belegt worden zu sein. Die Strafe wurde verhängt für eine über 6 bis 7 Jahre

in den Jahren 2011/12 bis 2017/18 bestehende und erhebliche Umsatzanteile

von MOBOTIX-Produkten in Frankreich betreffende Praxis der Distribution. Der

Vorwurf lautet auf unzulässige Preisabsprachen. Drei involvierten

französischen Großhändlern bzw. Distributoren wurde bei gleichem Vorwurf

eine Strafe von insgesamt über 750.000 EUR auferlegt.

Die Entscheidung ist nicht rechtskräftig. MOBOTIX beabsichtigt, gegen die

Strafe Rechtsmittel einzulegen. Die entsprechende Praxis wurde im

Geschäftsjahr 2017/18 geändert und wird heute nicht mehr angewendet.

Für die Strafe inklusive Rechtsberatungskosten werden Rückstellungen in Höhe

von 700.000 EUR im Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2020/21 zum 30.

September 2021 gebildet. Das Ergebnis des Geschäftsjahres 2020/21 wird somit

in Höhe von 700.000 EUR einmalig belastet. Die am 13. Oktober 2021 abgegebene

Prognose das Geschäftsjahr 2020/21 mit einem EBIT von 1 Mio. EUR abzuschließen

ist daher nicht mehr haltbar. Das EBIT wird daher rund 300.000 EUR für das

Geschäftsjahr 2020/21 betragen. Die Jahresabschlussprüfung wird

voraussichtlich am 24. November 2021 abgeschlossen sein.

Kontakt:

Klaus Kiener, CFO, +49 6302 9816-3003, klaus.kiener@mobotix.com

Rüdiger Rentsch, Investor Relations Manager, +49 6302 9816-3203,

ruediger.rentsch@mobotix.com

08.11.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: MOBOTIX AG

Kaiserstraße

67722 Langmeil

Deutschland

Telefon: +49 (0)6302-9816-0

Fax: +49 (0)6302-9816-190

E-Mail: ir@mobotix.com

Internet: www.mobotix.com

ISIN: DE0005218309

WKN: 521830

Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic

Board), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1247193

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1247193 08.11.2021 CET/CEST

°

@ dpa.de