Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Luzerner Kantonalbank AG, CH0011693600

Luzerner Kantonalbank AG, CH0011693600

27.08.2021 - 06:33:41

EQS-Adhoc: Halbjahresergebnis 2021 der Luzerner Kantonalbank AG

Ad hoc-Mitteilung gem?ss Art 53 Kotierungsreglement (KR)

Konzerngewinn nach dem ersten Semester 2021: 111 Millionen Franken (plus 7.2 %) Prognose f?r Konzerngewinn 2021: rund 220 Millionen Franken Start in die neue Strategieperiode 2021 bis?2025 ?sehr gut angelaufen?

Luzern und Z?rich, 27. August 2021 - Die Luzerner Kantonalbank AG (LUKB) weist im ersten Halbjahr 2021 einen Konzerngewinn von 111 Millionen Franken aus. F?r das ganze Jahr 2021 prognostiziert die Bank einen Konzerngewinn von rund 220 Millionen Franken. Die neue Strategieperiode 2021 bis 2025 ist gem?ss LUKB-CEO Daniel Salzmann sehr gut angelaufen.

?Nach dem ersten Semester 2021, in dem wir mit der neuen Strategie 'LUKB25'?unterwegs sind, stelle ich fest, dass uns der Start mit einem Konzerngewinn von 111 Millionen Franken sehr gut gelungen ist. Wir konnten unsere starke Marktposition - wie bereits in den Vorperioden - ausbauen und unsere Ertr?ge breiter abst?tzen?, zeigte sich Daniel Salzmann, CEO der LUKB, mit Blick auf das gute Halbjahresergebnis 2021 zufrieden und betonte, dass dies nur mit einer fachkompetenten Belegschaft m?glich sei, die unter den gesetzten COVID-Bedingungen einen exzellenten Job mache. ?Wir waren als Bank trotz der laufend wechselnden COVID-Regeln immer in der Lage, unsere gesamte Palette an Produkten und Finanzdienstleistungen anzubieten und haben viele zukunftsgerichtete Projekte angestossen.?

Quantitative Strategieziele erreicht Die LUKB strebt beim kumulierten Unternehmensgewinn nach Steuern bis Ende Jahr 2025 ein Resultat zwischen 1'025 und 1'100 Millionen Franken an. Das Halbjahresergebnis 2021 beim Unternehmensgewinn nach Steuern betr?gt 121 Millionen Franken. Den Reserven f?r allgemeine Bankrisiken (nicht zweckbestimmt) wurden per Mitte Jahr 2021 10 Millionen Franken zugewiesen, was die Differenz zwischen Konzerngewinn (111 Millionen Franken) und Unternehmensgewinn (121 Millionen Franken) erkl?rt. Zufrieden zeigte sich CEO Salzmann mit der Cost-Income-Ratio. Die LUKB hat das strategische Ziel mit maximal 50 % definiert. ?Wir belegen unsere Kostendisziplin im ersten Halbjahr 2021 mit einer Cost-Income-Ratio von 43.8 % und geh?ren mit diesem Resultat zu den effizientesten Schweizer Universalbanken?. Als Masszahl f?r die Solidit?t definiert die LUKB f?r die laufende Strategieperiode 2021 bis 2025 eine Gesamtkapital-Ratio der risikogewichteten Aktiven von 14 bis 18 % und eine Minimalquote f?r das harte Kernkapital (CET1) von mindestens 11 %. ?Im ersten Halbjahr 2021 haben wir mehrere f?r die Eigenmittel relevante Transaktionen vorgenommen. Mit einer Gesamtkapital-Ratio per 30. Juni 2021 von 17.4 % und einer CET1-Ratio von 12.0 % erf?llt die LUKB die regulatorischen Vorgaben der FINMA und die eigenen strategischen Zielwerte klar.?

Bei allen Ertragspositionen zugelegt Der Nettoerfolg aus dem Zinsengesch?ft betrug nach dem ersten Halbjahr 2021 186.9 Millionen Franken (+ 4.4 % zum Vorjahresvergleichswert). In diesem Ergebnis sind die ausfallrisikobedingten Wertberichtigungen und die Verluste aus dem Zinsengesch?ft (9.5 Millionen Franken) verbucht. CFO Marcel Hurschler erl?uterte die vorsichtige Politik bei Neubildungen von Wertberichtigungen: ?Nach wie vor stellen wir bisher wenig Corona-bedingte Kreditausf?lle fest. Im Gegenteil: Ein wesentlicher Teil der COVID-19-Kredite wurde bereits zur?ckbezahlt oder liegt unver?ndert auf LUKB-Konten.?Bis Ende Jahr 2021 rechnen wir - analog zum Vorjahr - mit einer Nettobildung von Wertberichtigungen von knapp 20 Millionen Franken.?

Beim Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgesch?ft verzeichnete die LUKB im ersten Semester 2021 einen Anstieg von 12.1 % gegen?ber der Vergleichsperiode 2020 auf 57.7 Millionen Franken. Die LUKB konnte durch den Ausbau der Beratungs- und Portfoliomandate sowie durch erweiterte Aktivit?ten im Asset Management vor allem die bestandesabh?ngigen Kommissionsertr?ge im Wertschriften- und Anlagegesch?ft steigern.

Eine Steigerung von 14.0 % erzielte die LUKB auch beim Erfolg aus dem Handelsgesch?ft. Das Ergebnis wuchs im Vergleich zum ersten Semester 2020 um 3.4 Millionen Franken auf total 27.7 Millionen Franken. CEO Daniel Salzmann zeigte sich erfreut: ?In diesem Resultat ist auch der Erfolg aus dem Handel mit Strukturierten Produkten enthalten. Das ausstehende Gesch?ftsvolumen mit Strukturierten Produkten hat im Juni 2021 fr?her als im Businessplan vorgesehen die Milliardengrenze ?berstiegen.?

Der ?brige ordentliche Erfolg von 12.8 Millionen Franken ?bertraf nach den ersten sechs Monaten 2021 den Vorjahreswert (0.5 Millionen Franken) massiv. CFO Marcel Hurschler wies darauf hin, dass ein Vorjahresvergleich nicht aussagekr?ftig sei, weil der damals ausgewiesene Wert Corona-bedingt stark von den extremen B?rsenturbulenzen im Februar und M?rz 2020 beeinflusst gewesen war. Die Bank verzeichnete im ersten Halbjahr 2021 wie bereits in der Vergleichsperiode 2020 beim Liegenschaftserfolg Corona-bedingt Ertragsminderungen bei gewerblich genutzten Mietobjekten und beim LUKB-Parkhaus. Aus allen Ertragspositionen resultierte per Mitte Jahr 2021 ein Gesch?ftsertrag von 285.1 ?Millionen Franken (+ 11.7 %).

Kosten im Griff Die LUKB verzeichnete nach dem ersten Semester 2021 einen Personalaufwand von 87.7 Millionen Franken (+ 1.8 % im Vergleich zum Vorjahreswert). CFO Hurschler begr?ndete die Zunahme prim?r mit der Zunahme des durchschnittlichen Personalbestandes (+ 1.8 % auf 1'053.2 Pensen). Der kumulierte Sachaufwand betrug nach sechs Monaten im laufenden Jahr 36.8 Millionen Franken (+ 5.6 % im Vergleich zum Vorjahreswert). Aufgrund der gesetzlich fixierten Berechnungsformel erh?hte sich auch die Abgeltung f?r die Staatsgarantie auf 4.6 Millionen Franken (+ 17.7 %). Im Vergleich zu den ersten sechs Monaten im Vorjahr verzeichnete die LUKB einen um 3.4 % h?heren Gesch?ftsaufwand von total 129.2 Millionen Franken.

Im Gesch?ftserfolg von 139.2 Millionen Franken (+ 19.3 % im Vorjahresvergleich) enthalten sind auch die Wertberichtigungen auf Beteiligungen sowie Abschreibungen auf Sachanlagen von 17.6 Millionen Franken (+ 65.4 %): Gem?ss den g?ltigen Bilanzierungs- und Bewertungsgrunds?tzen hat die LUKB den Goodwill aus der im November 2020 erfolgten Beteiligung an der Fundamenta Group Holding AG im ersten Halbjahr 2021 im Umfang von 4.2 Millionen Franken abgeschrieben.

Eigenkapital gest?rkt Mit Blick auf die gesteigerte Ertragskraft im laufenden Gesch?ftsjahr erh?hte die LUKB die Abgrenzungen f?r die Ertragssteuern. Entsprechend resultierte nach dem ersten Halbjahr 2021 ein Unternehmenserfolg nach Steuern von 121 Millionen Franken. Um das Eigenkapital zu st?rken, hat die LUKB davon bis Mitte Jahr 2021 die Reserven f?r allgemeine Bankrisiken (nicht zweckbestimmt) mit 10 Millionen Franken ge?ufnet.

Wachstum der Kundenausleihungen im Rahmen des Marktes Die LUKB hat ihre Kundenausleihungen im ersten Halbjahr 2021 auf 36.562 Milliarden Franken gesteigert (+ 4.6 %). Davon fallen 31.845 Milliarden Franken auf Hypothekarforderungen (+ 2.9 %). Die COVID-19-Darlehen sind mit 198.2 Millionen Franken bilanziert. ?Bestandteil des starken Wachstums auf der Position der Kundenausleihungen sind auch Treasury-Aktivit?ten im Negativzinsumfeld mit einer Reihe von Spezialkunden - vornehmlich mit Kreditnehmern, die dem KAG unterstellt sind - und mit kotierten Immobiliengesellschaften?, erkl?rte CFO Marcel Hurschler und w?rdigte das ordentliche Ausleihungsgesch?ft per 30. Juni 2021: ?Klammert man die Gesch?ftst?tigkeit mit Spezialkunden und die COVID-19-Kredite aus, haben wir ein Volumenwachstum im Rahmen des Marktes erzielt.?

Die verwalteten Kundenverm?gen betrugen per Mitte 2021 (exklusiv Doppelz?hlungen) 35.415 Milliarden Franken (+ 9.2 %). Der Nettoneugeldzuwachs seit dem 31. Dezember 2020 betrug bis zum 30. Juni 2021 1.378 Milliarden Franken (+ 4.2 %). Der CFO bekr?ftigte: ?Im Umfeld von Negativzinsen und der Situation mit der ?berliquidit?t auf dem Markt streben wir kein starkes Wachstum beim passivseitigen Nettoneugeld an.? Erstmals in der Geschichte der LUKB ?berstieg die Bilanzsumme die Marke von 50 Milliarden Franken.

Erfolgreicher Start in die neue Strategieperiode 2021 - 2025 ?Wir wollen wachsen, indem wir unsere Ertragsbasis verbreitern, und wir wollen mit digitalen Arbeitsmethoden effizienter werden?, erl?utert CEO Daniel Salzmann die zwei Kernthemen der Strategie 'LUKB25' f?r die n?chsten f?nf Jahre. ?Dazu sind wir unter anderem strategische Kooperationen mit Unternehmen eingegangen, die mit ihrer Fachexpertise das Knowhow und die Dienstleistungen der LUKB optimal erg?nzen.? Auch pr?ft die LUKB im Rahmen der strategischen Weiterentwicklung der Dienstleistungen f?r Immobilien-Investoren die Gr?ndung einer LUKB-Tochtergesellschaft, die als neutrale Finanzierungsvermittlerin ab 2022 f?r Immobilien-, Unternehmens- und Nachfolgefinanzierungen ausserhalb des LUKB-Stamm-Marktes auftreten wird. Als weiteren Wachstumszweig definiert CEO Salzmann das Anlagegesch?ft: ?Hier k?nnen wir das Fondsvolumen - auch dank neuen Fondsprodukten - kontinuierlich steigern und haben uns als Emittentin von Strukturierten Produkten bereits nach zweieinhalb Jahren erfolgreich im Markt etabliert.? Potenzial sieht der CEO in der Digitalisierung: ?Wir wollen den Komfort f?r unsere Kundinnen und Kunden steigern und gleichzeitig interne administrative Prozesse verschlanken. Dazu investieren wir stark in unsere digitalen Kan?le und bauen unsere Gesch?ftsstellen mit Fokus auf die Kundenberatung und die neuen Kundenbed?rfnisse um.?

Prognose f?r den Konzerngewinn bis Ende 2021: 220 Millionen Franken CEO Salzmann geht davon aus, dass die Corona-Pandemie die Konjunktur und die Finanzm?rkte global noch l?nger beeinflussen wird. Gleichzeitig stellt er fest, dass sich die Schweizer Konjunktur in diesem Umfeld sehr robust zeigt. Die LUKB-Analysten rechnen bis Ende Jahr 2021 mit einem BIP-Wachstum von 3.6 %. F?r das laufende Gesch?ftsjahr prognostiziert die LUKB nach dem markanten Ausbau der Gesch?ftst?tigkeit im ersten Halbjahr 2021 einen Konzerngewinn von rund 220 Millionen Franken (Vorjahr: 210.9 Millionen Franken). ?Dies wie immer unter dem Vorbehalt, dass sich der Markt gem?ss den aktuell positiven Prognosen weiterentwickelt, und die Wirtschaft nicht von unvorhersehbaren und schwerwiegenden Ereignissen tangiert wird?, so Salzmann.

?

Halbjahresabschluss Konzern LUKB

Erfolgsrechnung Konzern LUKB (in Mio.?Franken) 1. HJ 2021 1. HJ 2020 +/- in?% Nettoerfolg Zinsengesch?ft 186.9 178.9 + 4.4?% Kommissionserfolg 57.7 51.5 + 12.1?% Handelserfolg 27.7 24.3 + 14.0?% Gesch?ftsaufwand 129.2 125.0 + 3.4?% Gesch?ftserfolg 139.2 116.7 +?19.3?% Unternehmensgewinn 121.0 103.5 +?17.8?% Konzerngewinn 111.0 103.5 + 7.2?% ? ? ? ? ? ? ? ? Volumina (in Mio.?Franken) 30.06.2021 31.12.2020 +/- in?% Kundenausleihungen 36?562.4 34?945.8 + 4.6?% - davon Hypotheken 31?844.7 30?959.0 + 2.9?% Kundeneinlagen 26 725.1 25 341.0 +?5.5?% Eigenkapital (vor Gewinnverwendung) 2?959.9 2?981.6 - 0.7?% Verwaltete Kundenverm?gen (exkl. Doppelz?hlungen) 35?414.6 32?419.6 + 9.2?% ? ? ? ? ? ? ? ? Strategische Kennzahlen? Periode 01.01. - 30.06.2021 Ziele Periode 2021 - 2025 ? Unternehmensgewinn nach Steuern kumuliert 121?Mio. CHF 1'025 - 1'100?Mio. CHF ? Cost-Income-Ratio (Gesch?ftsaufwand / [Nettoerfolg aus dem Zinsengesch?ft ./. Ver?nderung Wertberichtigungen und Verluste Zinsen-gesch?ft + Kommissions- + Handels- + ?briger ordentlicher Erfolg]) 43.8?% maximal 50?% ? Gesamtkapitalratio der risikogewichteten Aktiven - davon CET1-Quote 17.4?% 12.0 % 14 - 18?% (mind. 11%) ? Leverage Ratio 6.9?% n.a. ? Payout-Ratio (Aussch?ttung/Unternehmensgewinn) 43.9?% n.a. ?

?

Hinweise Die detaillierten Zahlen zu Bilanz- und Erfolgsrechnung des Halbjahresergebnisses 2021 sowie der Aktion?rsbrief vom 27. August 2021 sind abrufbar unter?www.lukb.ch/finanzinformationen.

BeilagenReferat CEO Daniel Salzmann (pdf)Referat CFO Marcel Hurschler (pdf)LUKB-Konzernbilanz per 30.06.2021 (pdf)LUKB-Konzernerfolgsrechnung 1. Halbjahr 2021 (pdf)Medien- und Anaylstenpr?sentation zum LUKB-Halbjahresergebnis 2021 ?

Kontaktperson Dr. Daniel von Arx, Leiter Kommunikation und Mediensprecher Luzerner Kantonalbank AG, Pilatusstrasse 12, 6003 Luzern Telefon direkt +41 41 206 30 30, kommunikation@lukb.ch lukb.ch, twitter.com/LuzernerKB

Luzerner Kantonalbank AG - f?hrend, pers?nlich, solide und typisch Loz?rn Die 1850 gegr?ndete Luzerner Kantonalbank AG (LUKB) ist mit rund 1'000 Mitarbeitenden die f?hrende Bank im Kanton Luzern. Sie betreibt insgesamt 25 Gesch?ftsstellen und geh?rt zu den gr?ssten Schweizer Kantonalbanken. Zu ihren Kerngesch?ftsfeldern geh?ren die Immobilien- und Unternehmensfinanzierung, die Vorsorge sowie die Verm?gensberatung und -verwaltung. Kundenn?he und Leistungsst?rke zeichnen die LUKB aus und machen sie f?r Kunden, Mitarbeitende, Aktion?re und die Region zur Bank erster Wahl.

Zum Konzern LUKB geh?ren die LUKB Expert Fondsleitung AG, die LUKB Wachstumskapital AG und die Gewerbe Finanz Luzern AG. Die LUKB ist seit 2001 als Aktiengesellschaft ausgestaltet, ihre Aktien sind an der SIX Swiss Exchange kotiert. 38.5 % des Aktienkapitals sind breit im Publikum gestreut, 61.5 % befinden sich im Besitz des Kantons Luzern. Die LUKB verf?gt ?ber Staatsgarantie und ein langfristiges Rating AA von Standard & Poor's (kurzfristiges Rating A-1+).

Ende der Ad-hoc-Mitteilung Sprache: Deutsch Unternehmen: Luzerner Kantonalbank AG Pilatusstrasse 12 6003 Luzern

Schweiz Telefon: +41844822811 E-Mail: info@lukb.ch Internet: www.lukb.ch ISIN: CH0011693600 B?rsen: SIX Swiss Exchange EQS News ID: 1229304 ? Ende der Mitteilung EQS Group News-Service

1229304??27.08.2021?CET/CEST

@ dgap.de