Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Leifheit Aktiengesellschaft, DE0006464506

Leifheit Aktiengesellschaft, DE0006464506

13.10.2021 - 13:20:02

Leifheit Aktiengesellschaft: Verwerfungen in den globalen Lieferketten belasten EBIT im dritten Quartal, Anpassung der Ergebnisprognose auf 15 bis 20 Mio. Euro

^

DGAP-Ad-hoc: Leifheit Aktiengesellschaft / Schlagwort(e):

Quartalsergebnis/Prognoseänderung

Leifheit Aktiengesellschaft: Verwerfungen in den globalen Lieferketten

belasten EBIT im dritten Quartal, Anpassung der Ergebnisprognose (EBIT) auf

15 bis 20 Mio. Euro

13.10.2021 / 13:14 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung

(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Leifheit Aktiengesellschaft: Verwerfungen in den globalen Lieferketten

belasten EBIT im dritten Quartal, Anpassung der Ergebnisprognose (EBIT) auf

15 bis 20 Mio. Euro

Nassau, 13. Oktober 2021 - Die Leifheit AG (ISIN DE0006464506) erwartet nach

heutigen vorläufigen Berechnungen im dritten Quartal 2021 ein

Konzernergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern (EBIT) von 3,0 Mio. Euro (Q3

2020: 6,6 Mio. Euro). Nach den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2021

liegt das Konzern-EBIT damit bei 16,6 Mio. Euro, eine Steigerung von etwa 8

Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreswert von 15,4 Mio. Euro.

Auf Basis vorläufiger Zahlen erreichte der Leifheit-Konzern im dritten

Quartal 2021 einen Umsatz von 69,7 Mio. Euro (Q3 2020: 71,6 Mio. Euro). In

den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2021 wurde damit ein Wachstum

des Konzernumsatzes von 11,9 Prozent auf 226 Mio. Euro erzielt (Q1-Q3 2020:

201,9 Mio. Euro).

In den letzten Wochen weiter gestiegene Rohstoffpreise, die geringe

Verfügbarkeit von Frachtraum und damit verbundene Kostensteigerungen und

Lieferengpässe haben die Geschäftsentwicklung im dritten Quartal

beeinflusst. Die Verwerfungen in den globalen Lieferketten bleiben auch für

die kommenden Monate eine Herausforderung. Gleichzeitig können erforderliche

Verkaufspreiserhöhungen nur zeitversetzt an den Markt weitergegeben werden

und somit im laufenden Geschäftsjahr nur teilweise Wirkung entfalten.

Auf Basis der vorläufigen Ergebnisse des dritten Quartals hat der Vorstand

daher heute eine Neueinschätzung der Erwartungen für das Gesamtjahr 2021

vorgenommen. Er geht nun von einem Konzernergebnis vor Zinsen und

Ertragsteuern (EBIT) zwischen 15 und 20 Mio. Euro aus. Bislang war ein EBIT

von 20 bis 24 Mio. Euro erwartet worden. Die Umsatzprognose bleibt

unverändert, es wird weiterhin ein Wachstum des Konzernumsatzes von

mindestens 5 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert erwartet.

Die Angaben zur Entwicklung im dritten Quartal 2021 basieren auf vorläufigen

Berechnungen. Die finalen Zahlen werden mit der Quartalsmitteilung am 11.

November 2021 veröffentlicht.

Kontakt:

Leifheit AG

Petra Dombrowsky

Executive Assistant/CIRO

D-56377 Nassau

ir@leifheit.com

+49 2604 977218

13.10.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Leifheit Aktiengesellschaft

Leifheitstraße 1

56377 Nassau

Deutschland

Telefon: 02604 977-0

Fax: 02604 977-340

E-Mail: ir@leifheit.com

Internet: www.leifheit-group.com

ISIN: DE0006464506

WKN: 646450

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,

Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1240491

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1240491 13.10.2021 CET/CEST

°

@ dgap.de