Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

KAPSCH TRAFFICCOM AG, AT000KAPSCH9

Kapsch TrafficCom AG

20.07.2019 - 09:05:25

Kapsch TrafficCom AG. Kapsch TrafficCom AG / Vorläufige Ergebnisse des Q1 2019/20:

Umsatzanstieg im Jahresvergleich, EBIT jedoch unter den Erwartungen. Ausblick

für das Wirtschaftsjahr bestätigt.

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR durch euro

adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der

Emittent verantwortlich.

Geschäftszahlen/Bilanz

20.07.2019

Wien - Der von Kapsch TrafficCom bereits veröffentlichte Ausblick auf das

Wirtschaftsjahr 2019/20 sieht einen ähnlichen Verlauf wie im vorangegangenen

Jahr vor: Auf ein schwächeres erstes Halbjahr wird voraussichtlich ein starkes

zweites Halbjahr folgen. Diese Saisonalität dürfte im Q1 2019/20 beim Ergebnis

aus betrieblicher Tätigkeit (EBIT) stärker ausfallen als erwartet. Es wird

voraussichtlich rund EUR 4,6 Mio. betragen (Vorjahr: EUR 7,1 Mio.). Ein weiterer

negativer Effekt könnte aus der Konsolidierung der noch nicht final verfügbaren

Ergebnisse des Deutschlandgeschäfts resultieren. Hingegen wird der Umsatz des

ersten Quartals 2019/20 im Jahresvergleich deutlich ansteigen und rund EUR 186

Mio. erreichen (Vorjahr: EUR 158,2 Mio.).

Das Unternehmen bestätigt den Ausblick für Wirtschaftsjahr 2019/20 (Anstieg von

Umsatz und EBIT um jeweils mindestens 5 %).

Die finalen Ergebnisse für das erste Quartal 2019/20 wird Kapsch TrafficCom am

20. August 2019 veröffentlicht.

Rückfragehinweis:

Rückfragehinweis:

Pressekontakt:

Alf Netek

Chief Marketing Officer & Press Officer

Kapsch Aktiengesellschaft

Am Europlatz 2

1120 Wien

Österreich

T +43 50 811 1700

alf.netek@kapsch.net

Alexandra Vieh

Head of Marketing and PR, Global

Kapsch TrafficCom AG

Am Europlatz 2

1120 Wien

Österreich

T +43 50 811 1728

alexandra.vieh@kapsch.net

Investorenkontakt:

Hans Lang

Investor Relations Officer

Kapsch TrafficCom AG

Am Europlatz 2

1120 Wien

Österreich

T +43 50 811 1122

ir.kapschtraffic@kapsch.net

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Kapsch TrafficCom AG

Am Europlatz 2

A-1120 Wien

Telefon: +43 1 50811 1122

FAX: +43 1 50811 99 1122

Email: ir.kapschtraffic@kapsch.net

WWW: www.kapschtraffic.com

ISIN: AT000KAPSCH9

Indizes:

Börsen: Wien

Sprache: Deutsch

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Klingbeil erwartet 'harte Sitzungen' im Maut-Untersuchungsausschuss. Dies sei man den Steuerzahlern schuldig, sagte SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil am Sonntagabend in der ARD-Sendung "Bericht aus Berlin". "Und da werden auch unsere Parlamentarier sehr genau drauf achten, dass jetzt wirklich alles auf den Tisch kommt", betonte Klingbeil. BERLIN - Die SPD will sich in dem geplanten Untersuchungsausschuss zur gescheiterten Pkw-Maut für maximale Transparenz einsetzen. (Wirtschaft, 20.10.2019 - 20:16) weiterlesen...

Scheuer: Maut-Untersuchungsausschuss als Chance zur Versachlichung. Scheuer sagte am Dienstag in Berlin mit Blick auf einen erwarteten Untersuchungsausschuss im Bundestag: "Ich werde alles daran setzen, aufzuklären, was noch offen wäre aus der Sicht der Parlamentarier." Er habe dem Parlament bereits zahlreiche Unterlagen zur Verfügung gestellt. Scheuer sagte, er begreife den Untersuchungsausschuss als Chance zur Versachlichung und zur Aufklärung. "Den Vorwurf, wir würden etwas geheim halten, weise ich zurück." Das Ministerium habe umfänglich informiert. BERLIN - Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat Vorwürfe der Opposition zur Pkw-Maut erneut zurückgewiesen. (Boerse, 15.10.2019 - 19:17) weiterlesen...

U-Ausschuss soll Scheuers Vorgehen bei Pkw-Maut durchleuchten. Die Oppositionsfraktionen von Grünen, Linken und FDP brachten mit der erforderlichen Zahl an Abgeordneten einen Einsetzungs-Antrag auf den Weg, wie es am Dienstag aus den Fraktionen hieß. Für einen Untersuchungsausschuss nötig ist ein Viertel aller Parlamentarier. BERLIN - Ein Untersuchungsausschuss des Bundestags soll das umstrittene Vorgehen von Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) bei der geplatzten Pkw-Maut durchleuchten. (Boerse, 15.10.2019 - 17:52) weiterlesen...

Kreise: Grüne, FDP und Linke bringen Maut-Untersuchungsausschuss auf den Weg. Grüne, Linke und FDP brachten mit der erforderlichen Zahl an Abgeordneten einen Einsetzungs-Antrag auf den Weg, wie es am Dienstag aus den Fraktionen hieß. BERLIN - Ein Untersuchungsausschuss des Bundestags soll das umstrittene Vorgehen von Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) bei der geplatzten Pkw-Maut durchleuchten. (Boerse, 15.10.2019 - 17:41) weiterlesen...