JENOPTIK AG, DE000A2NB601

JENOPTIK AG, DE000A2NB601

25.11.2021 - 07:11:39

JENOPTIK AG: JENOPTIK AG unterzeichnet Vertrag ?ber die Ver?u?erung von VINCORION

JENOPTIK AG unterzeichnet Vertrag ?ber die Ver?u?erung von VINCORION

?

Die JENOPTIK AG (FSE: JEN / ISIN: DE000A2NB601) hat einen Vertrag ?ber den Verkauf der Division VINCORION unterzeichnet. Erwerber ist ein von STAR Capital Partnership LLP ("STAR") verwalteter Fonds. STAR ist eine f?hrende, europaweit in mittelst?ndische Unternehmen investierende Private-Equity-Gesellschaft. VINCORION entwickelt, produziert und vertreibt mechatronische Produkte insbesondere f?r den Sicherheits- und Verteidigungsbereich, die Luftfahrt sowie die Bahn- und Transportindustrie.

Der Equity Value liegt im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. Hinzu kommen u.a. Anspr?che und Verpflichtungen (bspw. aus Pensionszusagen) in H?he eines mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Betrags sowie bestimmte Earn-Out-Komponenten. Der Enterprise Value liegt bei rund 130 Mio Euro. ?ber weitere Details wurde Stillschweigen vereinbart.

Der Vollzug des Kaufvertrages steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die zust?ndigen Beh?rden sowie weiterer ?blicher Closing-Bedingungen. Das Closing wird voraussichtlich in der zweiten Jahresh?lfte 2022 erfolgen.

Aufgrund der Unterzeichnung des Vertrags zur Ver?u?erung von VINCORION wird diese Division bereits f?r das laufende Gesch?ftsjahr als aufgegebener Gesch?ftsbereich dargestellt. In Summe ergibt sich f?r die fortgef?hrten und den aufgegebenen Gesch?ftsbereich keine Ver?nderung f?r die Guidance 2021.

F?r Fragen wenden Sie sich bitte an: JENOPTIK AG | Investor Relations & Corporate Communications Leslie Iltgen Vice President Investor Relations & Communications Telefon: +49 3641 65-2291 E-Mail: leslie.iltgen@jenoptik.com Sabine Barnekow Investor Relations Managerin Telefon: +49 3641 65-2156 E-Mail: sabine.barnekow@jenoptik.com

Disclaimer Diese Nachricht kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenw?rtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Jenoptik-Konzerns beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren k?nnen dazu f?hren, dass die tats?chlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einsch?tzungen abweichen. Derartige Faktoren k?nnen zum Beispiel Wechselkursschwankungen, Zins?nderungen, die Markteinf?hrung von Konkurrenzprodukten oder ?nderungen in der Unternehmensstrategie sein. Die Gesellschaft ?bernimmt keinerlei Verpflichtung, solche in die Zukunft gerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zuk?nftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Kontakt: Leslie Iltgen Vice President Investor Relations & Communications Tel. 03641-652291

25.11.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: JENOPTIK AG Carl-Zeiss-Stra?e 1 07743 Jena

Deutschland Telefon: +49 (0)364 165-2156 Fax: +49 (0)364 165-2804 E-Mail: ir@jenoptik.com Internet: www.jenoptik.com ISIN: DE000A2NB601 WKN: A2NB60 Indizes: SDAX, TecDAX B?rsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, D?sseldorf, Hamburg, Hannover, M?nchen, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1251839 ? Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1251839??25.11.2021?CET/CEST

@ dgap.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Jenoptik nach neuen Mittelfristzielen weiter auf dem Vormarsch. Der Kurs des Technologieunternehmens rückte am Morgen in der Spitze bis auf 37,10 Euro vor und erreichte damit ein Hoch seit Juni 2018, als die Titel mit 39,54 Euro ihren bisherigen Rekord aufgestellt hatten. Am Vortag hatten mittelfristige Wachstumsambitionen die Aktien schon angetrieben. FRANKFURT - Die Papiere von Jenoptik bleiben am Mittwoch wie schon am Vortag bei Anlegern begehrt. (Boerse, 01.12.2021 - 09:59) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Baader Bank belässt Jenoptik auf 'Add' - Ziel 37 Euro. Dies schrieb Analyst Peter Rothenaicher in einer am Mittwoch vorliegenden Studie anlässlich der neuen Strategie bis 2025 vom Kapitalmarkttag. Er sieht die Pläne differenziert. Der Markt werde die Fokussierung auf Hightech-Equipment zwar mit einer höheren Bewertung honorieren, so Rothenaicher. MÜNCHEN - Die Baader Bank hat die Einstufung für Jenoptik auf "Add" mit einem Kursziel von 37 Euro belassen. (Boerse, 01.12.2021 - 08:03) weiterlesen...

Jenoptik will weiter wachsen und mehr verdienen. In den Jahren 2022 bis 2025 solle der Umsatz auf 1,2 Milliarden Euro anziehen, kündigte Konzernchef Stefan Traeger, der das ostdeutsche Unternehmen auf dem Weg zu einem globalen Photonikkonzern sieht, auf einem Kapitalmarkttag am Dienstag in Jena an. Dabei sollen rund 20 Prozent vom Umsatz als operatives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) hängen bleiben, wie aus einer Präsentation zu der Veranstaltung hervorgeht. JENA - Der Technologiekonzern Jenoptik will in den kommenden Jahren weiter wachsen und auch sein Ergebnis kräftig ankurbeln. (Boerse, 30.11.2021 - 17:06) weiterlesen...