Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AG, DE000A0S8488

Hamburger Hafen und Logistik AG: HHLA verhandelt mit COSCO SHIPPING Ports Ltd.

04.06.2021 - 14:03:30

Hamburger Hafen und Logistik AG: HHLA verhandelt mit COSCO SHIPPING Ports Ltd. über strategische Minderheitsbeteiligung am Terminal Tollerort

^

DGAP-Ad-hoc: Hamburger Hafen und Logistik AG / Schlagwort(e):

Beteiligung/Unternehmensbeteiligung

Hamburger Hafen und Logistik AG: HHLA verhandelt mit COSCO SHIPPING Ports

Ltd. über strategische Minderheitsbeteiligung am Terminal Tollerort

04.06.2021 / 13:59 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung

(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Hamburg, 4. Juni 2021

Hamburger Hafen und Logistik Aktiengesellschaft

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Art. 17

Marktmissbrauchsverordnung

HHLA verhandelt mit COSCO SHIPPING Ports Ltd. über strategische

Minderheitsbeteiligung am Terminal Tollerort

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) verhandelt derzeit mit der COSCO

SHIPPING Ports Limited (CSPL), einem in Hongkong notierten Terminalbetreiber

und Mitglied der COSCO Shipping Gruppe, über eine strategische

Minderheitsbeteiligung von CSPL an der HHLA Container Terminal Tollerort

GmbH (CTT), einer 100%-igen Tochtergesellschaft der HHLA.

CTT betreibt mit dem Container Terminal Tollerort eines der drei

Containerterminals der HHLA im Hamburger Hafen und gehört im HHLA-Konzern

zum Segment Container.

Die kommerziellen und rechtlichen Eckpunkte der möglichen strategischen

Beteiligung sind derzeit Gegenstand der weiteren Verhandlungen. Bislang

wurde noch keine rechtsverbindliche Vereinbarung zwischen den beiden

Parteien getroffen. Eine solche Vereinbarung bedürfte neben der internen

Zustimmung der jeweiligen Gremien der Parteien insbesondere der Freigabe

durch die zuständigen Behörden.

Die HHLA verspricht sich durch die Beteiligung eine Stärkung der

Kundenbeziehung mit dem chinesischen Partner sowie eine nachhaltige

Planungssicherheit für das Container Terminal Tollerort, um Menge und

Beschäftigung im Hamburger Hafen zu sichern. Der CTT wird im Netzwerk der

HHLA auch weiterhin für alle Kunden offen sein.

Kontakt:

Julia Hartmann

Leiterin Investor Relations

HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AG

Bei St. Annen 1, D-20457 Hamburg, www.hhla.de

Tel: +49-40-3088-3397

Fax: +49-40-3088-55-3397

E-mail: investor-relations@hhla.de

04.06.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Hamburger Hafen und Logistik AG

Bei St. Annen 1

20457 Hamburg

Deutschland

Telefon: +49 (0)40-3088-0

Fax: +49 (0)40-3088-3355

E-Mail: info@hhla.de

Internet: www.hhla.de

ISIN: DE000A0S8488

WKN: A0S848

Indizes: SDAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard),

Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1204545

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1204545 04.06.2021 CET/CEST

°

@ dpa.de