Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

H&R GmbH & Co. KGaA, DE000A2E4T77

H&R GmbH & Co. KGaA, DE000A2E4T77

27.04.2021 - 12:53:27

H&R GmbH & Co. KGaA: Vorl?ufige Gesch?ftsergebnisse zum Q1-2021 deutlich verbessert

Insiderinformation gem. Art 17 MAR

Vorl?ufige Gesch?ftsergebnisse f?r das 1. Quartal 2021

H&R GmbH & Co. KGaA: Vorl?ufige Zahlen f?r Q1-2021 ver?ffentlicht

EBITDA verbessert sich auf EUR 25,7 Mio. (Q1-2020: EUR 10,7 Mio.) Umsatz mit EUR 241,4 Mio. unter Vorjahresvergleichsquartal Positiver Trend ?ber Jahreswende fortgef?hrt, Vorjahresvergleichsquartal deutlich ?bertroffen

Salzbergen, 27. April 2021. Die H&R GmbH & Co. KGaA (kurz H&R KGaA; DE000A2E4T77) hat im ersten Quartal 2021 nach vorl?ufigen Berechnungen mit EUR 25,7 Mio. (Q1/2020: EUR 10,7 Mio.) ein operatives Ergebnis (EBITDA - Konzernergebnis vor Steuern vom Einkommen und Ertrag, sonstigen Finanzierungsertr?gen und -aufwendungen sowie Abschreibungen und Wertminderungen und Zuschreibungen auf immaterielle Verm?genswerte und Sachanlagen) deutlich ?ber dem Vorjahresniveau erreicht. Auch das bereits sehr gute Vorquartal Q4/2020 (EBITDA EUR 25,1 Mio.) wurde noch einmal leicht verbessert. Das EBIT betrug EUR 13,2 Mio. (Q1/2020: EUR -2,0 Mio.), das Ergebnis vor Steuern (EBT) EUR 11,3 Mio. (Q1/2020: EUR -3,7 Mio.). Unter dem Strich belief sich das Konzernergebnis der Aktion?re auf EUR 7,2 Mio. (Q1/2020: EUR -4,7 Mio.). Auch hier zeigt sich eine zus?tzliche Verbesserung zum Schlussquartal 2020 (Konzernergebnis der Aktion?re EUR 5,8 Mio.). Erzielt wurde das Ergebnis bei Ums?tzen in H?he von EUR 241,4 Mio. Dies sind rund 6,9 % weniger als im vergangenen Jahr (Q1/2020: EUR 259,4 Mio.). Ausschlaggebend daf?r waren geringere Abnahmemengen. Allerdings zeigt sich auch bei den Umsatzerl?sen ein Anziehen verglichen zum Schlussquartal 2020.

Cashflow im Q1/2021 unter Druck

Trotz eines positiven Konzernergebnisses blieb der operative Cashflow im ersten Quartal 2021 mit EUR -4,0 Mio. negativ (Q1/2020: EUR 2,9 Mio.). Urs?chlich war vor allem die Entwicklung des Rohstoffpreises, der zu einem h?heren Net Working Capital - Bedarf f?hrte. Der Free Cashflow schloss ebenfalls negativ, zeigte sich jedoch mit EUR -12,3 Mio. (Q1/2020: EUR -22,2 Mio.) um fast EUR 10,0 Mio. verbessert.

Ergebniserholung vor allem durch Raffineriegesch?ft getragen

Die Raffinerien des Segments REFINING setzten im Auftaktquartal 2021 niedrigere Mengen als im Vorjahr ab. Die Ums?tze verringerten sich entsprechend auf EUR 144,5 Mio. (Q1/2020: EUR 170,7 Mio.). Auf der Ergebnisseite hingegen beg?nstigten stabile Produktpreise eine weitere Verbesserung. Das EBITDA des Segments lag bei EUR 17,5 Mio. (Q1/2020: EUR 5,0 Mio.). Die internationalen Standorte unseres SALES Segments hingegen erholten sich kr?ftig im Umsatz auf EUR 87,9 Mio. (Q1/2020: EUR 80,2 Mio.), allerdings blieb in diesem Segment die Ergebniserholung etwas verhaltener als bei den deutschen Raffinerien: Statt EUR 6,7 Mio. im Vorjahresvergleichsquartal wurde im ersten Quartal 2021 ein EBITDA von EUR 7,6 Mio. erzielt. Ein sp?rbar verbessertes EBITDA von EUR 0,9 Mio. (Q1/2020: EUR -0,1 Mio.) erzielte das Segment PLASTICS. Hier blieben die Ums?tze von vorj?hrig EUR 11,0 Mio. mit EUR 10,9 Mio. im Q1/2021 konstant.

Solide Eigenkapitalausstattung

Die Bilanzsumme erh?hte sich zum Ende des ersten Quartals 2021 auf EUR 813,3 Mio. (31.12.2020: EUR 745,7 Mio.). Eine hohe Produktionsauslastung der Raffineriestandorte und steigende Rohstoffkosten sorgten auf der Aktivseite f?r ein h?heres Vorratsverm?gen, auf der Passivseite wirkte sich die Aufnahme des KfW-Unternehmerkredits auf die Verbindlichkeiten gegen?ber Kreditinstituten aus. Das Eigenkapital der Gesellschaft lag zum Bilanzstichtag bei EUR 362,0 Mio. (31.12.2020: EUR 346,9 Mio.). Es quotierte bei 44,5 % (31.12.2020: 46,5 %).

F?r eine vollst?ndige Darstellung der Gesch?ftsentwicklung inklusive der Segmentberichterstattung und des Quartalsabschlusses verweist die H&R KGaA auf die am 14. Mai 2021 erscheinende Quartalsmitteilung 1/2021.

Kontakt: H&R GmbH & Co. KGaA, Leiter Investor Relations / Kommunikation, Ties Kaiser Neuenkirchener Stra?e 8, 48499 Salzbergen Tel.: +49 40 43218-321, Fax: +49 40 43218-390 Mail: ties.kaiser@hur.comwww.hur.com

Die H&R GmbH & Co. KGaA: Die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierb?rse notierte H&R GmbH & Co. KGaA ist als Unternehmen der Spezialchemie in der Entwicklung und Herstellung chemisch-pharmazeutischer Spezialprodukte auf Roh?lbasis und in der Produktion von Pr?zisions-Kunststoffteilen t?tig.

Zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen: Diese Insiderinformation enth?lt zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf den gegenw?rtigen Einsch?tzungen und Prognosen des Vorstands sowie den ihm derzeit verf?gbaren Informationen. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien der darin genannten zuk?nftigen Entwicklungen und Ergebnisse zu verstehen. Die zuk?nftigen Entwicklungen und Ergebnisse sind vielmehr abh?ngig von einer Vielzahl von Faktoren, sie beinhalten verschiedene Risiken und Unw?gbarkeiten und beruhen auf Annahmen, die sich m?glicherweise als nicht zutreffend erweisen. Wir ?bernehmen keine Verpflichtung, die in dieser Insiderinformation gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.

?

27.04.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: H&R GmbH & Co. KGaA Neuenkirchener Str. 8 48499 Salzbergen

Deutschland Telefon: +49 (0)40 43 218 321 Fax: +49 (0)40 43 218 390 E-Mail: investor.relations@hur.com Internet: www.hur.com ISIN: DE000A2E4T77 WKN: A2E4T7 B?rsen: Regulierter Markt in D?sseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Hannover, M?nchen, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1188515 ? Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1188515??27.04.2021?CET/CEST

@ dgap.de