Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

GEA GROUP AG, DE0006602006

GEA Group Aktiengesellschaft: GEA erhöht Ausblick für das Gesamtjahr 2021 und veröffentlicht vorläufige Zahlen für das zweite Quartal 2021

29.07.2021 - 17:17:29

GEA Group Aktiengesellschaft: GEA erhöht Ausblick für das Gesamtjahr 2021 und veröffentlicht vorläufige Zahlen für das zweite Quartal 2021. GEA Group Aktiengesellschaft: GEA erhöht Ausblick für das Gesamtjahr 2021 und veröffentlicht vorläufige Zahlen für das zweite Quartal 2021

^

DGAP-Ad-hoc: GEA Group Aktiengesellschaft / Schlagwort(e):

Prognoseänderung/Vorläufiges Ergebnis

GEA Group Aktiengesellschaft: GEA erhöht Ausblick für das Gesamtjahr 2021

und veröffentlicht vorläufige Zahlen für das zweite Quartal 2021

29.07.2021 / 17:13 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung

(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

GEA erhöht den Ausblick für Umsatz, EBITDA vor Restrukturierungsaufwand und

Return on Capital Employed (ROCE) für das Geschäftsjahr 2021 als Folge einer

bisher sehr guten Entwicklung im ersten Halbjahr 2021 und weiter greifender

Effizienzmaßnahmen. Damit liegt der neue Ausblick über den aktuellen

Markterwartungen (Mittelwert der jüngsten Konsensus-Schätzungen von

Finanzanalysten, veröffentlicht durch Vara Research am 29. Juli 2021).

GEA passt seinen Ausblick für das Geschäftsjahr 2021 wie folgt an:

- Umsatz soll nun organisch (bereinigt um Wechselkurseffekte und

Akquisitionen/Divestments) mit 5-7 Prozent wachsen (bisher 0-5 Prozent).

- EBITDA vor Restrukturierungsaufwand (zu konstanten Wechselkursen) soll nun

in einer Bandbreite von 600 bis 630 Mio. EUR liegen (bisher: 530 bis 580

Mio. EUR; Konsensus: 572 Mio. EUR).

- ROCE (zu konstanten Wechselkursen) soll nun 23 bis 26 Prozent (bisher: 16

bis 20 Prozent) erreichen.

GEA unterstellt bei diesem Ausblick, dass es in der zweiten Jahreshälfte

2021 nicht zu starken Einschränkungen der wirtschaftlichen Aktivität durch

Maßnahmen zur Bekämpfung der Covid-19 Pandemie kommt.

Im zweiten Quartal 2021 haben sich wesentliche Finanzkennzahlen auf Basis

vorläufiger Zahlen wie folgt entwickelt:

- Auftragseingang stieg deutlich um 25,1 Prozent auf 1.294 Mio. EUR

(organisches Wachstum: 30,2 Prozent; Konsensus: 1.227 Mio. EUR).

- Umsatz reduzierte sich leicht um 0,8 Prozent auf 1.156 Mio. EUR

(organisches Wachstum: 3,4 Prozent; Konsensus: 1.179 Mio. EUR).

- EBITDA vor Restrukturierungsauwand erhöhte sich um 9,4 Prozent auf 153,7

Mio. EUR (Konsensus: 145,6 Mio. EUR)

- ROCE stieg deutlich auf 21,7 Prozent (Vorjahresperiode: 14,8 Prozent).

Den vollständigen Halbjahresbericht 2021 veröffentlicht GEA am 13. August

2021.

Kontakt:

GEA Group Aktiengesellschaft

Oliver Luckenbach

Head of IR

Tel. +49 (0)211 9136 1080

Fax +49 (0)211 9136 31087

oliver.luckenbach@gea.com

29.07.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: GEA Group Aktiengesellschaft

Peter-Müller-Straße 12

40468 Düsseldorf

Deutschland

Telefon: +49 (0)211 9136-0

Fax: +49 (0)211 9136-31087

E-Mail: ir@gea.com

Internet: www.gea.com

ISIN: DE0006602006

WKN: 660200

Indizes: MDAX

Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt

(Prime Standard), Hamburg, München; Freiverkehr in

Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1222811

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1222811 29.07.2021 CET/CEST

°

@ dpa.de