Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

ZOOPLUS AG, DE0005111702

Finanzinvestor KKR beendet Gespräche über mögliches freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot auf die zooplus AG

15.09.2021 - 10:00:29

Finanzinvestor KKR beendet Gespräche über mögliches freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot auf die zooplus AG. Finanzinvestor KKR beendet Gespräche über mögliches freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot auf die zooplus AG

^

DGAP-Ad-hoc: zooplus AG / Schlagwort(e): Übernahmeangebot

Finanzinvestor KKR beendet Gespräche über mögliches freiwilliges

öffentliches Übernahmeangebot auf die zooplus AG

15.09.2021 / 09:56 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung

(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

zooplus AG - Veröffentlichung von Insiderinformationen nach Artikel 17 der

Verordnung (EU) Nr. 596/2014

Finanzinvestor KKR beendet Gespräche über mögliches freiwilliges

öffentliches Übernahmeangebot auf die zooplus AG

München, 15. September 2021 - Die zooplus AG (die "Gesellschaft") teilt mit,

dass der Finanzinvestor KKR die Gesellschaft heute über seine Entscheidung

informiert hat, die Gespräche über ein mögliches freiwilliges öffentliches

Übernahmeangebot durch KKR an die Aktionäre der Gesellschaft angesichts der

jüngsten Entwicklungen nicht fortzuführen.

Unternehmensprofil:

Die zooplus AG ist gemessen am Umsatz die führende Online-Plattform für

Heimtierbedarf in Europa. Im Jahr 1999 als deutsches Start-up gegründet,

wurde das Geschäftsmodell des Unternehmens international erfolgreich

eingeführt und hat sich der Mission verschrieben, Glücksmomente zwischen

Haustieren und Tierhaltern in mittlerweile 30 europäischen Ländern zu

schaffen. Mit einem großen und relevanten Produktangebot in den Bereichen

Tiernahrung sowie Tierpflege und -zubehör beliefert zooplus mehr als 8

Millionen Tierhalter in Europa, von denen mehr als 5 Millionen mehr als zwei

Bestellungen im Jahr 2020 getätigt haben. Das Sortiment umfasst renommierte

internationale Marken, beliebte lokale Marken sowie hochwertige, exklusive

Eigenmarkenlinien für Tiernahrung, Zubehör, Pflegeprodukte, Spielzeug und

vieles mehr für Hunde, Katzen, Vögel, Hamster, Pferde und viele andere

bepelzte und nichtbepelzte Freunde. Darüber hinaus profitieren

zooplus-Kunden von exklusiven Treueprogrammen, dem besten

Preis-Leistungs-Verhältnis, einer schnellen und zuverlässigen Lieferung

sowie einem nahtlosen digitalen Einkaufserlebnis, kombiniert mit einer

Vielzahl von interaktiven Inhalten und Community-Angeboten. Der Umsatz von

zooplus belief sich im Geschäftsjahr 2020 auf mehr als 1,8 Mrd. EUR und

erreichte damit einen Anteil von rund 7 % am europäischen Markt für

Heimtierbedarf, dessen Volumen sich auf rund 28 Mrd. EUR bis 29 Mrd. EUR

netto beläuft (Offline- und Online-Handel zusammengenommen).

Weitere Informationen zu zooplus finden Sie unter investors.zooplus.com oder

auf unserer internationalen Shop-Seite unter zooplus.com.

Kontakt Investor Relations / Presse:

zooplus AG

Diana Apostol

Sonnenstraße 15

80331 München

Tel: + 49 (0) 89 95006-210

Fax: + 49 (0) 89 95006-503

Mail: ir@zooplus.com

Web: https://investors.zooplus.com

Finsbury Glover Hering

Tanja Dorr

Ludwigstraße 8

80539 München

Tel.: +49 (0) 89 20 60 465-803

Mobil.: +49 (0) 160 99 27 19 75

Mail: tanja.dorr@fgh.com

15.09.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: zooplus AG

Sonnenstraße 15

80331 München

Deutschland

Telefon: +49 (0)89 95 006 - 100

Fax: +49 (0)89 95 006 - 500

E-Mail: contact@zooplus.com

Internet: investors.zooplus.com

ISIN: DE0005111702

WKN: 511170

Indizes: SDAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1233438

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1233438 15.09.2021 CET/CEST

°

@ dpa.de

Weitere Meldungen

zooplus AG zooplus AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. (Boerse, 27.10.2021 - 13:44) weiterlesen...

zooplus AG zooplus AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. (Boerse, 26.10.2021 - 16:09) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Jefferies hebt Ziel für Zooplus auf 480 Euro - 'Hold'. Analyst Henrik Paganetty reagierte in einer am Montag vorliegenden Studie darauf, dass sich die Investoren EQT und Hellman & Friedman im Übernahmekampf um den Online-Tierbedarfshändler zusammengetan und ihr Angebot auf 480 Euro je Aktie erhöht haben. Der Experte erhöhte sein Ziel entsprechend. Ein weiteres Gegenangebot könne zwar nicht ausgeschlossen werden. NEW YORK - Die Investmentbank Jefferies hat das Kursziel für Zooplus von 470 auf 480 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. (Boerse, 25.10.2021 - 10:13) weiterlesen...

EQT und H&F gehen für Zooplus-Übernahme Partnerschaft ein. Zum Zwecke einer Finanzierung wollten sie eine Partnerschaft eingehen, teilten die Bieter am Montag in London und München mit. Damit schlagen beide Investoren einen neuen Kurs ein, hatten sich beide bislang doch nach und nach überboten. Zooplus, das mit der neuen Offerte nach eigenen Angaben auf eine Bewertung von rund 3,7 Milliarden Euro kommt, unterstützt diese. Im frühen Handel auf der Plattform Tradegate stieg der Kurs auf 480 Euro. Das ist etwas mehr als der Xetra-Schlusskurs vom Freitag. MÜNCHEN - - Im Übernahmekampf um den Online-Tierbedarfshändler Zooplus haben sich die Investoren EQT und Hellman & Friedman ("H&F") zusammengetan und ihr Angebot um 10 Euro auf 480 Euro je Aktie erhöht. (Boerse, 25.10.2021 - 09:03) weiterlesen...

EQT und Hellman & Friedman gehen für Zooplus-Übernahme Partnerschaft ein. Zum Zwecke einer Finanzierung wollten sie eine Partnerschaft eingehen, teilten die Unternehmen am Montag in München und London mit. Das sind 10 Euro mehr als bisher. Zooplus unterstützte am Morgen das verbesserte und finale Angebot der Partner. Dieses erhöhe die Transaktionssicherheit, erklärte Zooplus. MÜNCHEN/LONDON - Im Übernahmekampf um den Online-Tierbedarfshändler Zooplus haben sich die Investoren EQT und Hellman & Friedman zusammengetan und ihr Angebot auf 480 Euro je Aktie erhöht. (Boerse, 25.10.2021 - 07:48) weiterlesen...

zooplus AG: Hellman & Friedman erhöht mit EQT als Partner den Angebotspreis je zooplus-Aktie auf EUR 480,00 in bar. zooplus AG: Hellman & Friedman erhöht mit EQT als Partner den Angebotspreis je zooplus-Aktie auf EUR 480,00 in bar zooplus AG: Hellman & Friedman erhöht mit EQT als Partner den Angebotspreis je zooplus-Aktie auf EUR 480,00 in bar (Boerse, 25.10.2021 - 07:21) weiterlesen...