Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Evonik Industries AG, DE000EVNK013

Evonik Industries AG, DE000EVNK013

15.10.2020 - 13:02:15

Evonik Industries AG: Evonik ver?ffentlicht vorl?ufige Ergebnisse f?r das dritte Quartal 2020 und aktualisiert Ausblick f?r das Gesch?ftsjahr 2020

Essen, den 15. Oktober 2020. Evonik Industries AG ver?ffentlicht bereits heute folgende vorl?ufige Kennzahlen f?r das dritte Quartal 2020.

Auf Basis der vorl?ufigen Zahlen erreichte Evonik im dritten Quartal 2020 ein bereinigtes EBITDA* von 519 Millionen ? (Q3 2019: 543 Millionen ?) und liegt damit deutlich ?ber den Markterwartungen (Analysten-Konsensus vom 14. Oktober 2020: 471 Millionen ?). Im Laufe des dritten Quartals hatte sich bereits ein positiver Trend von Monat zu Monat abgezeichnet. Dieser verst?rkte sich weiter im September und f?hrte in der Summe zu den Ergebnissen oberhalb der Erwartungen. Haupttreiber waren die Divisionen Specialty Additives und Smart Materials. Specialty Additives zeigte eine anhaltende Resilienz mit stabilen Preisen und einem dauerhaft hohen Margenniveau von 27,5 Prozent im dritten Quartal. Smart Materials zeigte Stabilit?t bei Produkten wie H2O2 oder Katalysatoren und profitierte von verbesserter Nachfrage aus der Automobilindustrie.

Der Umsatz der Evonik-Gruppe bel?uft sich f?r das dritte Quartal auf 2,917 Milliarden ?, nach 3,232 Milliarden ? im Vorjahresquartal. Der Konsensus erwartet einen Umsatz in H?he von 2,928 Milliarden ?.

Das bereinigte Konzernergebnis* im dritten Quartal ging von 195 Millionen ? im dritten Quartal 2019 auf 186 Millionen ? im dritten Quartal 2020 zur?ck (Analysten-Konsensus: 168 Millionen ?). Das bereinigte Ergebnis je Aktie* fiel von 0,42 ? im dritten Quartal 2019 auf 0,40 ? im dritten Quartal 2020 (Analysten-Konsensus: 0,36 ?).

Trotz des niedrigeren Ergebnisniveaus wird sich der Free Cashflow in den ersten neun Monaten mindestens auf dem Niveau des Vorjahres von 417 Millionen ? bewegen. Umgesetzte Kosteneinsparungen sowie niedrigere Bonus- und Steuerzahlungen im Jahresverlauf haben zu dieser Entwicklung beigetragen. Zus?tzlich wird eine positive Entwicklung des Net Working Capital im weiteren Jahresverlauf erwartet.

Demzufolge kann Evonik den Free Cashflow*-Ausblick auf nun rund 700 Millionen ? anheben. Der Analysten-Konsensus erwartet einen Free Cashflow* in H?he von 663 Millionen ?. Die Cash Conversion Rate* soll nun oberhalb von 35 Prozent liegen. Bisher hatte Evonik eine gegen?ber dem Vorjahr mindestens stabile Cash Conversion Rate* von 33,3 Prozent prognostiziert.

F?r das Gesamtjahr hatte Evonik bislang ein bereinigte EBITDA* in der Spannbreite von 1,7 und 2,1 Milliarden ? erwartet. Dieser Ausblick wird best?tigt und konkretisiert: Evonik rechnet nun mit einem bereinigten EBITDA* zwischen 1,8 und 2,0 Milliarden ? (2019: 2,153 Milliarden ?). Der Umsatzausblick bleibt unver?ndert bei 11,5 bis 13 Milliarden ? (2019: 13,1 Milliarden ?).

Evonik Industries AG wird die finalen Zahlen und die Quartalsmitteilung f?r das dritte Quartal 2020 am 3. November 2020 ver?ffentlichen.

*Erl?uterungen zu den verwendeten Leistungskennzahlen finden Sie im Finanzbericht 2019 der Evonik Industries AG auf der Seite 186.

Der Finanzbericht 2019 ist abrufbar unter: https://corporate.evonik.com/Downloads/Corporate/BPK/Evonik_Finanzbericht_2019.pdfKontakt/Mitteilende Person: Tim Lange Leiter Investor Relations +49 201 177 3150 tim.lange@evonik.com ?

?

15.10.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: Evonik Industries AG Rellinghauser Stra?e 1-11 45128 Essen

Deutschland Telefon: +49 (0) 201 177-01 Fax: +49 (0) 201 177-3475 E-Mail: investor-relations@evonik.com Internet: www.evonik.com ISIN: DE000EVNK013 WKN: EVNK01 Indizes: MDAX B?rsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, D?sseldorf, Hamburg, Hannover, M?nchen, Stuttgart, Tradegate Exchange; B?rse Luxemburg EQS News ID: 1141134 ? Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1141134??15.10.2020?CET/CEST

@ dgap.de