Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Deutsche B?rse AG, DE0005810055

Deutsche B?rse AG, DE0005810055

17.11.2020 - 19:21:39

Deutsche B?rse AG: Einigung ?ber Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an Institutional Shareholder Services Inc.

Die Deutsche B?rse AG (?Deutsche B?rse") hat verbindliche Vertr?ge ?ber den Erwerb von Institutional Shareholder Services Inc. (?ISS"), einem f?hrenden Anbieter von Governance-L?sungen, ESG Daten und Analytik abgeschlossen. Die Deutsche B?rse wird danach eine Mehrheitsbeteiligung von ca. 80% an ISS erwerben. Genstar Capital LLC und das aktuelle Management von ISS werden mit ungef?hr 20% an ISS beteiligt bleiben. Der Transaktion liegt eine Bewertung von 2.275 Millionen US-Dollar (1.925 Millionen Euro) bar- und schuldenfrei f?r 100% von ISS zu Grunde. Die Deutsche B?rse plant, die Transaktion mit Fremdkapital in H?he von ungef?hr 1 Milliarde Euro und im ?brigen mit Barmitteln zu finanzieren. F?r 2020 wird erwartet, dass ISS Nettoerl?se von mehr als 280 Millionen US-Dollar (pro-forma IFRS) und eine bereinigte EBITDA-Marge von ungef?hr 35% vor Transaktionseffekten erzielt, wobei letztere weiteres Skalierungspotential hat. Bei den Nettoerl?sen wird erwartet, dass diese bis 2023 mit durchschnittlich mehr als 5% pro Jahr organisch wachsen. Die Expertise von ISS in den Bereichen ESG und Daten erm?glicht es der Deutschen B?rse sich zu einem f?hrenden globalen ESG-Datenanbieter zu entwickeln. Das Gesch?ft beider Unternehmen ist weitgehend komplement?r und erm?glicht Umsatzsynergien entlang der kompletten Wertsch?pfungskette der Gruppe Deutsche B?rse. Es wird erwartet, dass die Umsatzsynergien bis 2023 zu einem zus?tzlichen EBITDA von 15 Millionen Euro f?hren. Nach dem Vollzug der Transaktion wird ISS hinsichtlich seiner Daten und Research-Angebote mit der gleichen inhaltlichen Unabh?ngigkeit wie bisher operieren. Das derzeitige F?hrungsteam mit dem CEO Gary Retelny wird in die Transaktion mit investieren und auch nach Abschluss der Transaktion die Gesch?fte von ISS f?hren. Der Vollzug der Transaktion wird f?r das erste Halbjahr 2021 erwartet und ist abh?ngig vom Erhalt erforderlicher regulatorischer Freigaben sowie sonstigen ?blichen Vollzugsbedingungen. ?EBITDA", der ?bliche Leistungsindikator f?r das Ergebnis bei Mitbewerbern der Deutsche B?rse, wird auf Seite 270 des Gesch?ftsberichts 2019 der Deutsche B?rse definiert. ?EBITDA Marge" misst als Profitabilit?tskenngr??e das Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungs- und Wertminderungsaufwand im Verh?ltnis zu den Nettoerl?sen. Kontakt: Ingrid Haas Group Communications Deutsche B?rse AG Telefon: +49 69 211 1 32 17 Patrick Kalbhenn Group Communications Deutsche B?rse AG Telefon: +49 69 211 1 47 30 E-Mail: media-relations@deutsche-boerse.com

17.11.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: Deutsche B?rse AG - 60485 Frankfurt am Main

Deutschland Telefon: +49 (0)69 211 - 0 E-Mail: ir@deutsche-boerse.com Internet: www.deutsche-boerse.com ISIN: DE0005810055, DE000A1RE1W1, DE000A2LQJ75, DE000A161W62, DE000A1684V3 WKN: 581005, A1RE1W, A2LQJ7, A161W6, A1684V Indizes: DAX B?rsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, D?sseldorf, Hamburg, Hannover, M?nchen, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1148720 ? Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1148720??17.11.2020?CET/CEST

@ dgap.de