DAIMLER AG, DE0007100000

Daimler AG: EBIT des Daimler-Konzerns im ersten Quartal 2017 deutlich über den Markterwartungen

11.04.2017 - 21:34:24

Daimler AG: EBIT des Daimler-Konzerns im ersten Quartal 2017 deutlich über den Markterwartungen. Daimler AG: EBIT des Daimler-Konzerns im ersten Quartal 2017 deutlich über den Markterwartungen

^

DGAP-Ad-hoc: Daimler AG / Schlagwort(e):

Quartals-/Zwischenmitteilung/Quartalsergebnis

Daimler AG: EBIT des Daimler-Konzerns im ersten Quartal 2017 deutlich über

den Markterwartungen

11.04.2017 / 21:32 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt

durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

11. April 2017

Ad hoc:

EBIT des Daimler-Konzerns im ersten Quartal 2017 deutlich über den

Markterwartungen

Stuttgart - Die Daimler AG (Ticker-Symbol: DAI) hat im ersten Quartal ein

Konzern-EBIT erzielt, das deutlich über den Markterwartungen liegt. Das

Konzern-EBIT beläuft sich auf 4.008 (i. V. 2.148) Mio. EUR. Alle genannten

Zahlen sind vorläufig und ungeprüft.

Die EBIT-Werte belaufen sich auf:

Mercedes-Benz Cars: 2.234 (i. V. 1.395) Mio. EUR

Daimler Trucks: 668 (i. V. 516) Mio. EUR

Mercedes-Benz Vans: 357 (i. V. 301) Mio. EUR

Daimler Buses: 65 (i. V. 39) Mio. EUR

Daimler Financial Services: 524 (i. V. 432) Mio. EUR

Überleitung: 160 (i. V. -535) Mio. EUR

Die Werte der Umsatzrenditen (RoS) belaufen sich auf:

Mercedes-Benz Cars: 9,8% (i. V. 7,0%)

Daimler Trucks: 8,4% (i. V. 6,3%)

Mercedes-Benz Vans: 11,9% (i. V. 10,7%)

Daimler Buses: 7,2% (i. V. 4,7%)

Automobilgeschäft: 10,6% (i. V. 5,7%)

Folgende Effekte sind in den oben genannten EBIT- und RoS-Werten im ersten

Quartal 2017 enthalten:

- Positiver Bewertungseffekt im Zusammenhang mit der Beteiligung von neuen

Investoren am Kartendienst HERE in Höhe 183 Mio. EUR

- Ertrag aus Verkauf von Immobilien bei MFTBC (Mitsubishi Fuso Trucks and

Bus Corporation) in Höhe von 267 Mio. EUR

- Aufholung der Wertminderung des Beteiligungsbuchwerts an BAIC Motor in

Höhe von 240 Mio. EUR

Das EBIT ist definiert als Ergebnis vor Ertragssteuern minus Zinserträge

zuzüglich Zinsaufwendungen und Abschreibungen auf aktivierte

Fremdkapitalkosten. Die Umsatzrendite (RoS) ist definiert als Quotient aus

EBIT und Umsatz.

Die vollständigen Quartalsergebnisse werden am 26.4.2017 veröffentlicht.

Ansprechpartner:

Jörg Howe, + 49 711 17-41341, joerg.howe@daimler.com

Hendrik Sackmann, + 49 711 17-35014, hendrik.sackmann@daimler.com

Silke Walters, + 49 711 17-40624, silke.walters@daimler.com

Vorausschauende Aussagen:

Dieses Dokument enthält vorausschauende Aussagen zu unserer aktuellen

Einschätzung künftiger Vorgänge. Wörter wie »antizipieren«, »annehmen«,

»glauben«, »einschätzen«, »erwarten«, »beabsichtigen«, »können/könnten«,

»planen«, »projizieren«, »sollten« und ähnliche Begriffe kennzeichnen solche

vorausschauenden Aussagen. Diese Aussagen sind einer Reihe von Risiken und

Unsicherheiten unterworfen. Einige Beispiele hierfür sind eine ungünstige

Entwicklung der weltwirtschaftlichen Situation, insbesondere ein Rückgang

der Nachfrage in unseren wichtigsten Absatzmärkten, eine Verschlechterung

unserer Refinanzierungsmöglichkeiten an den Kredit- und Finanzmärkten,

unabwendbare Ereignisse höherer Gewalt wie beispielsweise Naturkatastrophen,

Terrorakte, politische Unruhen, kriegerische Auseinandersetzungen,

Industrieunfälle und deren Folgewirkungen auf unsere Verkaufs-, Einkaufs-,

Produktions- oder Finanzierungsaktivitäten, Veränderungen der Wechselkurse,

eine Veränderung des Konsumverhaltens in Richtung kleinerer und weniger

gewinnbringender Fahrzeuge oder ein möglicher Akzeptanzverlust unserer

Produkte und Dienstleistungen mit der Folge einer Beeinträchtigung bei der

Durchsetzung von Preisen und bei der Auslastung von Produktionskapazitäten,

Preiserhöhungen bei Kraftstoffen und Rohstoffen, Unterbrechungen der

Produktion aufgrund von Materialengpässen, Belegschaftsstreiks oder

Lieferanteninsolvenzen, ein Rückgang der Wiederverkaufspreise von

Gebrauchtfahrzeugen, die erfolgreiche Umsetzung von Kostenreduzierungs- und

Effizienzsteigerungsmaßnahmen, die Geschäftsaussichten der Gesellschaften,

an denen wir bedeutende Beteiligungen halten, die erfolgreiche Umsetzung

strategischer Kooperationen und Joint Ventures, die Änderungen von Gesetzen,

Bestimmungen und behördlichen Richtlinien, insbesondere soweit sie

Fahrzeugemissionen, Kraftstoffverbrauch und Sicherheit betreffen, sowie der

Abschluss laufender behördlicher oder von Behörden veranlasster

Untersuchungen und der Ausgang anhängiger oder drohender künftiger

rechtlicher Verfahren und weitere Risiken und Unwägbarkeiten, von denen

einige im aktuellen Geschäftsbericht unter der Überschrift »Risiko- und

Chancenbericht« beschrieben sind. Sollte einer dieser Unsicherheitsfaktoren

oder eine dieser Unwägbarkeiten eintreten oder sollten sich die den

vorausschauenden Aussagen zugrunde liegenden Annahmen als unrichtig

erweisen, könnten die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen

Aussagen genannten oder implizit zum Ausdruck gebrachten Ergebnissen

abweichen. Wir haben weder die Absicht noch übernehmen wir eine

Verpflichtung, vorausschauende Aussagen laufend zu aktualisieren, da diese

ausschließlich auf den Umständen am Tag der Veröffentlichung basieren.

Kontakt:

Hendrik Sackmann

Tel.: +49 (0)711 17 35014

hendrik.sackmann@daimler.com

11.04.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Daimler AG

Mercedesstrasse 137

70327 Stuttgart

Deutschland

Telefon: +49 (0)711 179 22 61

Fax: +49 (0)711 179 40 75

E-Mail: ir.dai@daimler.com

Internet: www.daimler.com

ISIN: DE0007100000

WKN: 710000

Indizes: DAX, EURO STOXX 50

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard),

Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg,

Hannover, München, Tradegate Exchange

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

564299 11.04.2017 CET/CEST

°

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

WDH/ADAC: Diesel-Nachrüstung reduziert Stickoxid-Ausstoß um die Hälfte (Im ersten Absatz, zweiter Satz muss es ADAC Württemberg heißen statt ADAC Baden-Württemberg. (Boerse, 20.02.2018 - 15:11) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: SocGen hebt Ziel für Daimler auf 80 Euro - 'Buy' PARIS - Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat das Kursziel für Daimler von 78 auf 80 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 20.02.2018 - 13:13) weiterlesen...

Vertriebsleiter Oberwörder wird neuer Chef bei Daimler Buses. Als Leiter von Daimler Buses und Geschäftsführer der Tochterfirma EvoBus folgt der 47-Jährige auf Hartmut Schick, der zur gleichen Zeit die Leitung des Lastwagengeschäfts in Asien übernimmt, wie Daimler am Dienstag mitteilte. Oberwörder ist den Angaben zufolge seit Mitte 2015 für Vertrieb und Service weltweit verantwortlich, davor war er unter anderem Vertriebschef bei EvoBus. STUTTGART - Der bisherige Marketing- und Vertriebsleiter Till Oberwörder rückt Anfang April an die Spitze von Daimlers Bus-Sparte. (Boerse, 20.02.2018 - 13:06) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Daimler unter Druck wegen Bericht zu US-Abgasermittlungen (Boerse, 19.02.2018 - 11:04) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Morgan Stanley belässt Daimler auf 'Equal-weight' - Ziel 72 Euro. Sollten sich die Berichte über mögliche Softwarefunktionen zur Manipulation von Abgaswerten in den USA bestätigen, dürften nicht die Strafen im Vordergrund stehen, schrieb Analyst Harald Hendrikse in einer am Montag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für Daimler nach Presseberichten vom Wochenende auf "Equal-weight" mit einem Kursziel von 72 Euro belassen. (Boerse, 19.02.2018 - 10:09) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Daimler unter Druck wegen Bericht zu US-Abgasermittlungen. Ein Konzernsprecher wollte sich auf Anfrage der Zeitung unter Verweis auf die laufende Untersuchung nicht zu Details äußern. Man kooperiere seit über zwei Jahren mit den US-Behörden und sorge für umfassende Transparenz. FRANKFURT - Aktien von Daimler nun auch der Stuttgarter Autobauer immer stärker ins Visier der US-Ermittler geraten soll. (Boerse, 19.02.2018 - 09:09) weiterlesen...