CECONOMY AG, Deutschland

CECONOMY AG: CECONOMY AG berichtet über den Stand der Gespräche über mögliche Transaktion bezüglich des Russlandgeschäfts der Media-Saturn-Gruppe

14.06.2018 - 18:14:24

CECONOMY AG: CECONOMY AG berichtet über den Stand der Gespräche über mögliche Transaktion bezüglich des Russlandgeschäfts der Media-Saturn-Gruppe. CECONOMY AG: CECONOMY AG berichtet über den Stand der Gespräche über mögliche Transaktion bezüglich des Russlandgeschäfts der Media-Saturn-Gruppe

^

DGAP-Ad-hoc: CECONOMY AG / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen

CECONOMY AG: CECONOMY AG berichtet über den Stand der Gespräche über

mögliche Transaktion bezüglich des Russlandgeschäfts der Media-Saturn-Gruppe

14.06.2018 / 18:12 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung

(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die Media-Saturn-Holding GmbH (MSH), eine Mehrheitsbeteiligung der CECONOMY

AG (CECONOMY), befindet sich in fortgeschrittenen Gesprächen mit einer

Gesellschaft der SAFMAR-Gruppe (SAFMAR) über den Erwerb eines Anteils in

Höhe von 15 % an der börsennotierten PAO M.video (M.video), dem führenden

russischen Händler für Consumer Electronics, durch die MSH und eine

vollständige Veräußerung ihres gesamten defizitären russischen MediaMarkt

Geschäfts an SAFMAR. MSH würde einen Kaufpreis in Höhe von heute umgerechnet

ca. EUR 258 Mio. zahlen. In Abhängigkeit von der zukünftigen Entwicklung

bestimmter Finanzkennzahlen der M.video könnte sich der Barkaufpreis um bis

zu heute umgerechnet ca. EUR 86 Mio. reduzieren. Der Kaufpreis unterläge

weiteren üblichen Anpassungsmechanismen, die zu einer Erhöhung bzw.

Reduzierung des Kaufpreises führen könnten. Die angedachte Transaktion würde

die operativen Verluste des russischen Geschäfts der MSH vollständig

eliminieren und stünde somit im Einklang mit der kommunizierten

strategischen Agenda der CECONOMY. Gleichzeitig würde die angedachte

Transaktion es der MSH erlauben, an der zukünftigen Wertentwicklung der

M.video teilzuhaben.

Es wurde eine unverbindliche Einigung über wesentliche Eckpunkte einer

möglichen Transaktion erzielt.

Aufgrund der Transaktion würde sich nach derzeitigem Stand auf Basis der zum

31. März 2018 vorliegenden Zahlen voraussichtlich eine einmalige negative

Auswirkung auf das Nettoergebnis der CECONOMY für das laufende Geschäftsjahr

2017/18 in Höhe eines niedrigen dreistelligen Mio.-Euro-Betrages ergeben.

Es wurde bisher weder eine verbindliche Vereinbarung zwischen MSH und SAFMAR

über die Transaktion geschlossen noch wurde seitens der MSH und der CECONOMY

bereits eine Entscheidung getroffen, ob es tatsächlich zu der Transaktion

kommen soll. CECONOMY wird den Kapitalmarkt und die Öffentlichkeit gemäß den

rechtlichen Anforderungen über den Fortgang dieser Angelegenheit

informieren.

Finanzkennzahlen:

Erläuterungen zu den herangezogenen Finanzkennzahlen sind in dem auf der

Internetseite der Gesellschaft veröffentlichten Geschäftsbericht für das

Geschäftsjahr 2016/2017 (vgl. S. 52) unter dem folgenden Link abrufbar:

https://www.ceconomy.de/media/ceconomy_geschaeftsbericht_2016_17.pdf

Mitteilende Person: Sebastian Kauffmann, Vice President Investor Relations,

CECONOMY AG

14.06.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: CECONOMY AG

Benrather Straße 18-20

40213 Düsseldorf

Deutschland

Telefon: +49 (0)211 5408-7223

Fax: +49 (0)211 5408-7005

E-Mail: sebastian.kauffmann@ceconomy.de

Internet: www.ceconomy.de

ISIN: DE0007257503, DE0007257537, Weitere:

www.ceconomy.de/de/investor-relations/

WKN: 725750, 725753, Weitere:

www.ceconomy.de/de/investor-relations/

Indizes: MDAX

Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime

Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

695577 14.06.2018 CET/CEST

°

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!