Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Belimo Holding AG, CH0001503199

Belimo Holding AG, CH0001503199

22.07.2021 - 07:05:05

EQS-Adhoc: Belimo Holding AG: Wirtschaftliche Erholung kurbelt Wachstum an

^

EQS Group-Ad-hoc: Belimo Holding AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

22.07.2021 / 07:00 CET/CEST

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR

Hinwil (Schweiz), SPERRFRIST BIS 22. Juli 2021, 07:00 Uhr MESZ

Medienmitteilung der Belimo-Gruppe

BELIMO Holding AG: Wirtschaftliche Erholung kurbelt Wachstum an

Dank einer unerwartet rasanten Erholung des Bausektors verzeichnete Belimo

in der ersten Jahreshälfte eine rasche Rückkehr zu überdurchschnittlichem

Umsatzwachstum. Belimo konnte ihr Lieferanten- und Lagermanagement

aufrechterhalten und eine hohe Produktverfügbarkeit gewährleisten.

Insgesamt wuchs der Nettoumsatz in Lokalwährungen im Vergleich zum ersten

Halbjahr 2020 um 16.9 Prozent. In Schweizer Franken stieg der Nettoumsatz um

14.7 Prozent auf CHF 384.7 Millionen. Die Gruppe erzielte einen

Betriebsgewinn (EBIT) von CHF 75.6 Millionen (1. Halbjahr 2020: CHF 55.4

Millionen). Die EBIT-Marge erhöhte sich auf 19.7 Prozent (16.5 Prozent), was

sich unter anderem auf operativen Leverage und weiterhin reduzierte

Aufwendungen für Reisen, Marketing und Schulungen zurückführen lässt. Belimo

verzeichnete einen Reingewinn von CHF 63.7 Millionen (CHF 41.2 Millionen)

und einen Gewinn je Aktie von CHF 5.18 (CHF 3.36¹)). Die Gruppe erzielte

einen Free Cashflow von CHF 52.1 Millionen (CHF 38.8 Millionen). Die

Nettoliquidität lag Ende Juni 2021 bei CHF 110.6 Millionen und der

Eigenfinanzierungsgrad bei 79.0 Prozent.

Europa. In der Marktregion Europa sorgte die solide Nachfrage in der

Baubranche für ein Rekordhalbjahr. Der Umsatz in Deutschland, dem grössten

Markt in der Marktregion Europa, wuchs zweistellig. Da der Bausektor in

Spanien und Frankreich am meisten unter dem letztjährigen Lockdown gelitten

hatte, überraschte es wenig, dass gerade dort eine besonders kräftige

Erholung mit einer grösseren Anzahl an kleineren und mittleren Aufträgen zu

beobachten war. Auch der italienische Markt entwickelte sich positiv mit

einem breit abgestützten Wachstum in den beiden Bereichen Anlagenbau und

OEM-Anwendungen.

Amerika. Dank der Verfügbarkeit von Impfstoffen wurden die wirtschaftlichen

Tätigkeiten in der Marktregion Amerika, allen voran in den USA, mit rasanter

Geschwindigkeit wieder aufgenommen. Das Geschäftsklima zeigte sich

wesentlich robuster als noch vor einem Jahr. Eine Kombination aus

Nachholbedarf aus Projekten, die 2020 nicht realisiert werden konnten, und

neuer Nachfrage aufgrund des Bedarfs an besserer Raumluftqualität in

bestehenden Gebäuden führte zu einem zweistelligen Wachstum in der

Marktregion. Zudem wurden die Zugangsbeschränkungen für Installateure zu

Gebäuden wie auch Reisebeschränkungen im Inland aufgehoben. Alle Länder in

der Marktregion haben sich gut entwickelt.

Asien Pazifik. Grosse Teile der Marktregion starteten mit höheren

Wachstumsraten als 2020 und 2019 erfolgreich ins Jahr, was durch die

anhaltende wirtschaftliche Erholung unterstützt wurde. Wie auch im Jahr 2020

hing die Geschwindigkeit der Erholung in der gesamten Marktregion von der

Eindämmung des Virus und den entsprechenden Einschränkungen ab. Da China die

Pandemie bereits im Frühjahr des letzten Jahres überwunden hatte, war der

dortige Markt für Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen (HLK) 2021 kaum

beeinträchtigt. Indien und mehrere südostasiatische Länder hingegen hatten

mit wiederkehrenden Pandemiewellen und einem nur schleppend vorankommenden

Impfprogramm zu kämpfen, wenn auch in geringerem Masse als 2020, da die

Lockdowns gezielter waren und sich weniger negativ auf die Gesamtwirtschaft

auswirkten.

Nettoumsatz nach Marktregionen

in CHF 1'000 1. Halbjahr % Wachstum 1. Halbjahr %

2021 in Lokalwährungen in % 2020

Europa 195'392 51 16.6 166'026 49

Amerika 143'319 37 16.8 130'353 39

Asien Pazifik 46'015 12 18.8 39'116 12

Gruppe 384'727 100 16.9 335'495 100

Nettoumsatz nach Anwendungen

in CHF 1'000 1. Halbjahr % Wachstum 1. Halbjahr %

2021 in Lokalwährungen in % 2020

Luft 213'837 56 16.0 187'184 56

Wasser 170'890 44 18.0 148'311 44

Total 384'727 100 16.9 335'495 100

Ausblick. Belimo bleibt für das zweite Halbjahr 2021 für alle drei

Marktregionen zuversichtlich. Es ist davon auszugehen, dass die Nachfrage

sowohl für Neubauten als auch für die Sanierung bestehender Gebäude auf

hohem Niveau verweilen wird. In der HLK-Branche wird diese Nachfrage durch

die zugrundeliegenden Treiber Raumluftqualität und Energieeffizienz noch

weiter beschleunigt. Allerdings könnte es durch Lieferengpässe bei

Baumaterialien und daraus resultierende Preisspitzen zu Verzögerungen

einzelner Projekte kommen. Ein weiterer belastender Faktor ist der Mangel an

qualifizierten Arbeitskräften im Bereich der Gebäudetechnik. Daher geht

Belimo davon aus, dass sich das Umsatzwachstum im Verlauf des Jahres auch

aufgrund einer starken Vergleichsbasis im zweiten Halbjahr 2020 leicht

verlangsamen wird und erwartet auf Jahresende hin ein Umsatzwachstum über

dem Fünfjahresschnitt. Das Risiko negativer Auswirkungen durch Massnahmen

zur Eindämmung von COVID-19 bleibt bestehen. Gemeinsam mit

Wechselkursschwankungen könnten sich diese Faktoren negativ auf die

Gesamtjahresrentabilität auswirken. Zusätzlich werden höhere Fracht- und

Materialkosten sowie die Wiederaufnahme von Reise-, Marketing-, Schulungs-

und anderen Aktivitäten erwartet. Schliesslich weist Belimo ihren

langfristigen strategischen Initiativen und der Einstellung von

qualifiziertem Personal weiterhin massgebliche Ressourcen zu.

Eckwerte der Belimo-Gruppe

in CHF 1'000 (sofern nicht anders 1. 1. Verände-

angegeben) Halbjahr Halbjahr rung in %

2021 2020

Nettoumsatz 384'727 335'495 14.7

Betriebsgewinn (EBIT) in Prozent des 75'615 55'417 36.4

Nettoumsatzes 19.7% 16.5%

Reingewinn in Prozent des Nettoumsatzes 63'679 41'203 54.6

16.6% 12.3%

Geldfluss aus Geschäftstätigkeit in 64'588 50'780 27.2

Prozent des Nettoumsatzes 16.8% 15.1%

Free Cashflow in Prozent des 52'109 38'806 34.3

Nettoumsatzes 13.5% 11.6%

Reingewinn je Aktie (EPS) in CHF 5.18 3.361) 54.5

Geldwirksame Investitionen in 12'493 12'082 3.4

Sachanlagen und immaterielle Anlagen

Anzahl Mitarbeitende 1'848 1'830 1.0

(Vollzeitäquivalente) per 30. Juni

1) Im April 2021 hat Belimo einen Aktiensplit im Verhältnis 1:20

durchgeführt. Zu Vergleichszwecken wurde der Reingewinn je Aktie (EPS) der

Vorjahresperiode angepasst.

Die Belimo-Gruppe ist ein weltweit führender Anbieter für innovative

elektrische Antriebs-, Ventil- und Sensorlösungen in der Heizungs-,

Lüftungs- und Klimatechnik. Die Gruppe erzielte 2020 einen Umsatz von CHF

661 Millionen und beschäftigt rund 1'900 Mitarbeitende. Informationen zum

Unternehmen und zu den Produkten sind im Internet unter www.belimo.com

abrufbar. Die Aktien der BELIMO Holding AG werden seit 1995 an der SIX Swiss

Exchange gehandelt (BEAN).

Link zum Halbjahresbericht 2021: [1]www.belimo.com/finanzberichte 1.

http://www.belimo.com/finanzberichte

Link zu den Definitionen alternativer Performancekennzahlen:

[1]www.belimo.com/finanzielle-uebersicht 1.

http://www.belimo.com/finanzielle-uebersicht

Kon- Dr. Markus Schürch, CFO +41 43 843

takt 62 32

Gérard Moinat, IRO +41 43 843

63 80

Termi- Belimo Capital Markets Day 8. September

ne 2021

Publikation Umsatzzahlen 2021 20. Januar

2022

Medienund Finanzanalystenkonferenz zum 7. März 2022

Jahresabschluss 2021

Generalversammlung 2022 28. März

2022

Ende der Ad-hoc-Mitteilung

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Belimo Holding AG

Brunnenbachstrasse 1

8340 Hinwil

Schweiz

Telefon: +41 43 843 63 80

Fax: +41 43 843 62 41

E-Mail: ir@belimo.ch

Internet: www.belimo.com

ISIN: CH0001503199

Börsen: SIX Swiss Exchange

EQS News ID: 1220746

Ende der Mitteilung EQS Group News-Service

1220746 22.07.2021 CET/CEST

°

@ dgap.de