Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft, DE0005190037

Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft: Vorläufiger Free Cash Flow im Segment Automobile im vierten Quartal und im Gesamtjahr 2020 über Markterwartungen

27.01.2021 - 18:17:29

Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft: Vorläufiger Free Cash Flow im Segment Automobile im vierten Quartal und im Gesamtjahr 2020 über Markterwartungen. Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft: Vorläufiger Free Cash Flow im Segment Automobile im vierten Quartal und im Gesamtjahr 2020 über Markterwartungen

^

DGAP-Ad-hoc: Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft / Schlagwort(e):

Quartalsergebnis/Jahresergebnis

Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft: Vorläufiger Free Cash Flow im

Segment Automobile im vierten Quartal und im Gesamtjahr 2020 über

Markterwartungen

27.01.2021 / 18:13 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung

(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Der vorläufige Free Cash Flow im Segment Automobile beträgt im vierten

Quartal 2020 rund 2,8 Mrd. EUR (Vj. 1,5 Mrd. EUR), im Gesamtjahr 2020 rund 3,4

Mrd. EUR (Vj. 2,6 Mrd. EUR) und übertrifft damit die aktuellen Markterwartungen.

Die über den Erwartungen liegende Entwicklung des Free Cash Flow im Segment

Automobile im vierten Quartal 2020 ist im Wesentlichen auf folgende Ursachen

zurückzuführen:

- Positive Ergebnisentwicklung im Segment Automobile

- Fortgesetzte fokussierte Steuerung des Vorratsvermögens

- Geringere Abflüsse aus Gewährleistungsrückstellungen in Folge von

Lockdown-Maßnahmen

- Erhöhte Anzahlungen von Vertragshändlern der BMW Group vor allem im

Zusammenhang mit der positiven Marktentwicklung in China und mit dem Brexit

im Vereinigten Königreich

Die positive Ergebnisentwicklung im Segment Automobile im vierten Quartal

wurde teilweise durch positive Vermarktungserlöse im Zusammenhang mit

Gebrauchtwagen erzielt. Dies wirkt sich auch positiv im Segment

Finanzdienstleistungen aus und führt dazu, dass der Return on Equity nur

leicht und nicht moderat unter Vorjahr liegt, wie zuvor prognostiziert.

Aufgrund der rascheren Erholung in vielen Märkten im zweiten Halbjahr 2020

und konsequenter Kostenmaßnahmen liegt die EBIT-Marge im Segment Automobile

im Geschäftsjahr 2020 am oberen Ende des prognostizierten Korridors von 0

bis 3%. Das Konzernergebnis vor Steuern liegt im Rahmen der Prognose und der

Markterwartungen.

Die Definitionen des Free Cash Flow und des Return on Equity sind auf Seite

244 bzw. 245 im BMW Group Geschäftsbericht 2019 beschrieben. Weitere Details

werden im Konzernabschluss 2020 der BMW AG am 17.03.2021 veröffentlicht.

Kontakt:

Veronika Rösler

Leiterin Investor Relations

Tel.: +49-89-382-25387

27.01.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft

Petuelring 130

80788 München

Deutschland

Telefon: +49 (0)89 382 0

Internet: www.bmwgroup.com

ISIN: DE0005190003, DE0005190037

WKN: 519000 , 519003

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard),

München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg,

Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange; Börse

Luxemburg, SIX

EQS News ID: 1163848

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1163848 27.01.2021 CET/CEST

°

@ dpa.de