Flüchtlinge an Bord der «Aquarius»

Und jetzt? Flüchtlinge auf dem Schiff «Aquarius», das von SOS Mediterranee und Ärzte ohne Grenzen betrieben wird und in Italien nicht anlegen durfte. Foto: Kenny Karpov/SOS Mediterranee

dpa.de, 13.06.18 16:56 Uhr
Zur Übersicht