Namenskompromiss

Menschen demonstrieren vor dem Parlament im mazedonischen Skopje. Mit viel Vorschusslorbeeren hatten Athen und Skopje ihre Einigung im jahrzehntelangen Namensstreit präsentiert. Doch die nationalistische Opposition in beiden Ländern will den Kompromiss zu Fall bringen. Mazedonien soll seinen Namen auf Nord-Mazedonien ändern. Foto: Boris Grdanoski/AP

dpa.de, 14.06.18 09:40 Uhr
Zur Übersicht