Ausland, Ukraine

Während eines russischen Raketenbeschusses auf ein Einkaufzentrum in der ukrainischen Stadt Krementschuk sollen sich rund 1.000 Menschen in dem Gebäude aufgehalten haben.

27.06.2022 - 17:58:16

Angeblich 1.000 Menschen in Einkaufszentrum bei russischem Angriff

Das teilte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj am Montag mit. "Das Gebäude brennt, die Zahl der Opfer ist unvorstellbar", schrieb der Staatschef.

Zunächst wurden zwei Tode und 20 Verletzte gemeldet, es wird aber erwartet, dass die Zahl noch deutlich steigt. Für die russische Armee habe das Einkaufszentrum keine strategische Bedeutung, sagte Selenskyj. Es sei sinnlos, auf Vernunft und Menschlichkeit Russlands zu hoffen. Krementschuk hatte zuletzt rund 220.000 Einwohner und liegt in der Osthälfte der Ukraine, jedoch in der Oblast Poltawa und damit nicht in den besonders umkämpften Separatistengebieten in der Ost-Ukraine.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Britischer Geheimdienst: Russland benutzt Panzer falsch Das russische Militär benutzt nach Ansicht des britischen Militärgeheimdienstes seine Panzer falsch. (Ausland, 18.08.2022 - 07:33) weiterlesen...

NRW-Städte dringen auf bessere Verteilung der Ukraine-Flüchtlinge Der Städtetag NRW fordert angesichts der vielen Schutzsuchenden aus der Ukraine eine bessere Verteilung der Vertriebenen auf die Kommunen. (Ausland, 18.08.2022 - 02:03) weiterlesen...

London: Effektivität der russischen Schwarzmeerflotte eingeschränkt Die Effektivität der russischen Schwarzmeerflotte ist aktuell offenbar deutlich eingeschränkt. (Ausland, 16.08.2022 - 07:43) weiterlesen...

Melnyk bekräftigt Steinmeier-Einladung nach Kiew Der scheidende ukrainische Botschafter in Berlin, Andrij Melnyk, hat bekräftigt, dass man in Kiew immer noch mit einem Besuch von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier rechnet. (Ausland, 15.08.2022 - 00:03) weiterlesen...

Russland verstärkt Truppen in Südukraine Das russische Militär hat sich bei der Invasion in der Ukraine in der vergangenen Woche offenbar darauf konzentriert, die Truppen im Süden des Landes zu verstärken. (Ausland, 14.08.2022 - 08:53) weiterlesen...

Ukraine zerstört für Russland wichtige Straßenbrücken Dem ukrainischen Militär ist es nach Angaben des britischen Militärgeheimdienstes gelungen, mehrere für Russland wichtige Straßenbrücken zu zerstören oder zumindest unbrauchbar zu machen. (Ausland, 13.08.2022 - 08:36) weiterlesen...